60.000 NPD-Emails: Was wahrscheinlich nicht enthalten sein wird

Veröffentlicht: 15. Februar 2011 von infowars in Deutschland, Geheimdienst, Politik
Schlagwörter:,
60.000 NPD-Emails: Was wahrscheinlich nicht enthalten sein wird

In Zeiten des Wikileaks-Trends ist man Superlative ja inzwischen gewohnt; nun wurden rund 60.000 E-Mails der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD) an u.a. tagesschau.de, dem SPIEGEL und der Tageszeitung zugespielt, die allerhand Peinliches und juristisch Fragwürdiges offenbaren. Bezahlte die Arbeitsagentur ein NPD-Praktikum? Wurden Fraktionsmittel unerlaubterweise zweckentwendet? Sprach ein Funktionär über dunkelhäutige Menschen mit rassistischen Bezeichnungen wie ”Bimbos”? Dem Leser wird suggeriert, die schiere Masse an Dokumenten und die private Natur selbiger würden einen enorm tiefen Einblick in die Partei liefern und deren Erfolgsaussichten schmälern. Ein Sieg gegen Rechts also, dank eines Whistleblowers oder eines Hackers. Die Masse an intellektuellem Fast Food ist jedoch nicht gleich Klasse, wesentlich Erhellenderes findet man seit Jahr und Tag in frei verkäuflichen Büchern.

Die NPD würde es eigentlich seit Jahren nicht mehr geben, wäre nicht das Verbotsverfahren am 18.3 2003 eingestellt worden. Stein des Anstoßes war dass 30 der 200 Vorstandsmitglieder als sogenannte V-Personen des Bundesamtes für Verfassungsschutz tätig waren und diese entgegen den Vorschriften einen wichtigen Einfluss auf das Beobachtungsobjekt genommen hatten. Das Material auf dem der Antrag fußte, war eingestuft als “Nur für den Dienstgebrauch” und sogar Mitglieder des Bundestagsinnenausschusses durften es nur unter Aufsicht in einem genormten Geheimschutzraum sehen.

weiter

Kommentare
  1. […] »60.000 NPD-Emails: Was wahrscheinlich nicht enthalten sein wird […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s