Archiv für 14. Februar 2011

Alexander Alvaro ist Mitglied des europäischen Parlaments. Er spricht Themen an, die jeden von uns betreffen. Wir haben ihn im Rahmen unserer Mittwochs-Sendung “Info-Schall interviewt und er hat sehr deutliche Worte gesprochen zu INDECT, Swift, Terror und militär im Inneren.
Einige seiner Aussagen im Überblick:

– INDECT ist ein sehr ausgereiftes Überwachungssystem
– Terrorismus als Fahrkarte zur Überwachung
– Die Unschuldsvermutung ist nur noch ein Lippenbekenntnis
– Die Bürger müssten auf die Straße gehen, die Gleichgültigkeit ist mir unverständlich
– Terror lässt sich nicht mit Waffen besiegen
– Das Militär im Inneren bedeutet den Verlust der Demokratie

infokriegernews.de

Wikileaks-Enthüllung über Bank of America nur heiße Luft?

Veröffentlicht: 14. Februar 2011 von infowars in Bank Mafia/Finanzen, Propaganda
Schlagwörter:
Wikileaks-Enthüllung über Bank of America nur heiße Luft?

Ein aktueller Reuters-Bericht der sich auf Quellen aus Julian Assanges Umfeld stützt, zeichnet ein völlig anderes Bild von der großspurig angekündigten Sensation, die “eine oder zwei Großbanken zu Fall bringen” soll. Wikileaks soll E-Mails von einem leitenden Angestellten der Bank of America besitzen; die aktuellsten davon aus dem Jahr 2006, also vor dem heftig kritisierten Kauf der Countrywide Financial Corp sowie Merrill Lynch & Co.

“Assange gestand im privaten Umfeld ein, dass das Material nicht unmittelbar verständlich sei und er selbst nicht viel damit anfangen könne,”

so eine Quelle.

“Assange deutete an, dass ein substantieller Aufwand durch Finanzexperten nötig sei, um zu bestimmen ob das Material überhaupt interessant für die Medien ist.”

Es existieren genügend verärgerte ehemalige Wikileaks-Mitglieder wie u.a. Daniel Domscheit-Berg, die als mögliche Quelle in Frage kämen. Assanges Führungsstil wurde immer häufiger zu einem Streitpunkt, Kritik soll er beispielsweise mit dem Hinweis von vorneherein abgeblockt haben, er sei zu beschäftigt damit, “zwei Kriege zu beenden”. Die Enthüllungen über Afghanistan und den Irak, die durch die traditionellen Massenmedien an die Weltöffentlichkeit getragen wurden, entschuldigten jedoch die Feldzüge, betonten deren Notwendigkeit sowie die Notwendigkeit einer Ausweitung des Kriegs gegen den Terror nach Pakistan.

weiter

Menschen, die sich fragen, wer hinter dem ägyptischen Militärputsch steckt, sollten ihren Blick auf Washington und Langley richten. Auch wenn es eher unwahrscheinlich ist, dass die USA und Großbritannien den ägyptischen Satellitenstaat angesichts ihres primitiven Vorgehens jetzt noch halten können, handelt es sich bei dem CIA-Putsch dennoch um eine willkommene Ablenkung, um die Ängste der US-Bürger und Europäer bezüglich der massiven Finanz- und Wirtschaftsprobleme in den Industriestaaten zu zerstreuen

Bob Chapman, The International Forecaster, 12.02.2011

In Ägypten herrscht bereits seit langem Unzufriedenheit und die Saat der Rebellion vor, genauso wie dies auch in anderen Ländern der Fall ist. Die großen Weltmächte waren jedoch nicht mehr zufrieden mit Herrn Mubarak, das gilt besonders für die USA, die ihm innerhalb der vergangenen 30 Jahre USD 60 Milliarden gaben und es ihm erlaubten, während dieses Zeitraums über USD 70 Milliarden auf geheime Bankkonten nach Großbritannien, in die Schweiz und nach Europa zu verschieben, während die Ägypter immer kurz vorm Verhungern standen.

Die USA und Großbritannien hatten nie einen Diktator, den sie nicht mochten. Mubarak war ihr Diktator, genauso wie sein Vorgänger. Mubarak tat genau das, was man ihm auftrug, auch alles, was Israel wünschte. Mubarak repräsentierte Stabilität, obwohl seine Untertanen immer ums Überleben kämpften.

Das größte Teil der US-Hilfssendungen wurde dafür verwandt, einen starken Militärapparat und eine Geheimpolizei aufrechtzuerhalten, um den mächtigen Willen des Diktators gegenüber seinem Volk durchzusetzen. Die USA waren also sehr glücklich, einen so „moderaten“ Mann an der Macht zu haben. Er half dabei, Ägypten und Israel in eine sich inmitten der Wüste befindliche Insel der Ruhe und Gelassenheit zu verwandeln. Herr Mubarak war ein vorbildlicher Diktator.

Hunger und Tyrannei können immer nur eine bestimmte Zeit bestehen. Auf die eine oder andere Art kommen sie immer zu einem Ende. Man könnte sagen, dass die Rebellion der Tunesier gegen ihren Diktator der Auslöser oder Vorläufer dessen war, was dann in Ägypten geschah. Dort begann alles.

Wir konnten innerhalb der vergangenen 50 Jahre zahlreiche derartige Operationen beobachten. In beiden Ländern war alles Nötige vorhanden: Armut, der Mangel an vernünftigen Lebensmitteln, explodierende Nahrungsmittelpreise und andere Kostensteigerungen. All die Agenten waren vor Ort, um die Bühne zu bereiten und den gut vorbereiteten Aufstand zu koordinieren.

Der tunesische Präsident und sein Entourage verließen das Land gemeinsam mit 1,5 Tonnen Gold. Mubarak war wesentlich besser vorbereitet. Er hatte das Vermögen des hungernden ägyptischen Volks bereits seit Jahren systematisch außer Landes geschafft, da er bei seinen Chefs in London und Washington eine sehr gute Ausbildung genoss.

weiter

http://lupocattivoblog.files.wordpress.com/2011/02/dollaro_piramide.jpg

Das folgende Dokument vom Mai 1979, wurde in einem IBM-Kopierer gefunden, der am 7. Juli 1986 bei einer Auktion von militärischer Ausrüstung gekauft wurde.

Mag der Verlust vorsätzlich oder fahrlässig gewesen sein, es  scheint so, dass dieses Dokument im Besitz der Geheimdienst der US Navy war.
Das Dokument hat aus Sicherheitsgründen keine Unterschrift der Organisation, aus der es kommt. Aber einige Überschneidungen von Informationen und die Termine lassen vermuten, dass es von der Bilderberg Group stammen könnte, einer Denkfabrik für extrem hochrangige Menschen in der Welt der Finanzen, Wirtschaft, Politik, Armee und des  Geheimdiensts.

Das Dokument präsentiert wie eine  „Programmieranleitung“ des Unternehmens, offenbar für neue Mitglieder der Organisation.Dieses Dokument kann auch von einem Science-Fiktion-Autor oder von gut informierten Journalisten inspiriert geschrieben worden sein.
Wahr oder unwahr, es ist wichtig, dass alle hier beschriebenen Strategien in den Leitlinien der Wirtschaft weit verbreitet sind und in der Gesellschaft seit 30 Jahren in allen westlichen Ländern angewendet werden mit einer bemerkenswerten Synchronisation.
Veröffentlicht als Anhang zu dem Buch “ Achtung, ein weisses Pferd“ von William Cooper, Light Technology Publishing, 1991
TOP SECRET
Silent Weapons for Quiet Wars – Eine einführende Programmanleitung
Operations Research – Technisches Handbuch TM-SW7905.1
Diese Veröffentlichung markiert den 25. Jahrestag des Dritten Weltkriegs, des sogenannten „stillen Kriegs“
unter Verwendung subjektiver biologischer Waffen bekannt als „stille Waffen.“
SICHERHEIT
Es ist ‘offensichtlich nicht möglich, „Social Engineering“ oder die Automatisierung einer Gesellschaft (Social Engineering von automatischen „stillen Waffen) auf nationaler oder internationaler Ebene ohne die Einbeziehung der übergeordneten Ziele der sozialen Kontrolle und Vernichtung des menschlichen Lebens (d.h Sklaverei und Genozid) zu diskutieren.
Dieses Handbuch ist eigentlich eine Absichtserklärung in dieser Richtung.
Ein solches Schreiben muss von der Öffentlichkeit fern gehalten werden.  Anderenfalls könnte es als eine formelle und technische interne Kriegserklärung gesehen werden.Aber letztlich muss man verstehen, dass, wenn eine Person oder Gruppe von Personen in einer Machtposition mit Hilfe dieser Kenntnisse und Methoden auf wirtschaftliche Eroberung ausgeht, dass da bereits ein Kriegszustand zwischen dieser inneren Gruppe und der Öffentlichkeit besteht. 

Die Lösung der Probleme unserer Zeit erfordert einen schonungslos offenen Ansatz, ohne Rücksicht auf quälende Fragen über religiöse, moralische oder kulturelle Werte.
Sie wurden für dieses Projekt ausgewählt wegen Ihrer Fähigkeit, die menschliche Gesellschaft mit kalter Objektivität zu sehen, um erneut Ihre Beobachtungen und Schlussfolgerungen mit ähnlicher intellektueller Kapazität ohne den Verlust von Ermessen oder Demut zu analysieren und zu diskutieren. Diese Tugenden zu gebrauchen liegt in Ihrem eigenen Interesse.
Weichen Sie nicht davon ab.

Historische Einführung

Die stille Waffen-Technologie entwickelte sich aus Operations Research (OR), einer strategischen und taktischen Methodik, die von militärischem Personal in England während des Zweiten Weltkriegs entwickelt wurde. Der ursprüngliche Zweck des Operations Research war es, die strategischen und taktischen Probleme der Luft- und Landverteidigung zu analysieren mit dem Ziel der effektiven Nutzung der begrenzten Ressourcen gegen auswärtige Feinde.
Von denjenigen, die die Machtpositionen innehaben, wurde schnell erkannt, dass ähnliche Methoden nützlich sein würden für die totale Steuerung einer Gesellschaft.
Aber bessere Werkzeuge wären dafür nötig.
Social Engineering (Analyse und Automatisierung einer Gesellschaft) erfordert die Verbindung und Bereitstellung einer großen Menge an ökonomischen Informationen in ständiger Anpassung, so eine ultraschnelle Datenverarbeitung, um die Gesellschaft zu überzeugen und entsprechende Vorschläge zu machen, wenn diese bereit ist, zu kapitulieren.
Der Relay-Computer war dafür zu langsam war, aber die von J. Presper Eckert und John W. Mauchly im Jahre 1946  erfundenen elektronischen Computer erfüllten diese Aufgabe.
Der nächste Schritt war die Entwicklung einer Programmierung begonnen im Jahr 1947 durch den Mathematiker George B. Dantzig.
Dann eröffnete im Jahr 1948 der von J. Bardeen, WH Brattain und W.Shockley erfundene Transistor das Feld für eine rasche Expansion der Kapazität der Computer und für die Verringerung der benötigten Energie.
Mit diesen drei Erfindungen fühlten sich diejenigen, die in Machtpositionen waren, so stark, dass es ihnen möglich schien, die ganze Welt unter ihrer Leitung per Knopfdruck zu steuern.
Sofort begann die Rockefeller-Stiftung eine 4-jährige Studie am  „Harvard College Fonds“ , gegründet vom Harvard Economic Research Project, der Struktur der amerikanischen Wirtschaft zu subventionieren. Ein Jahr später, im Jahr 1949 übernahm die „US Air Force das Projekt.
Im Jahre 1952 endete die Studie und es fand ein hochrangiges Treffen der „Elite statt, um die nächste Phase der Forschung in der Sozialen Arbeit festzulegen.
Das Harvard-Projekt war sehr erfolgreich, und einige Ergebnisse wurden 1953 veröffentlicht, mit Vorschlägen zu Möglichkeiten der sozio-ökonomischen Engineering (*).
Mit Kernfusion im Jahr 1954 erschien die Aussicht auf unbegrenzte Energiequellen durch schweren Wasserstoff aus Meerwasser und damit die Verfügbarkeit von unbegrenzter Macht auf die Gesellschaft als eine Möglichkeit, die nur wenige Jahrzehnte entfernt war.
Diese Kombination war unwiderstehlich.
Dieser Stille Krieg wurde geräuschlos von der internationalen Elite bei einem Treffen im Jahr 1954 erklärt.
Obwohl die stille Waffensystem fast 13 Jahre zuvor entworfen worden war, hat die Entwicklung dieses neuen Waffensystems nie Rückschläge erlitten.
Dieser Band markiert den 25. Jahrestag des Stillen Kriegs.
In dieser Zeit hat dieser interne Krieg schon viele Siege an vielen Fronten in der ganzen Welt gewonnen.

(*) „Studien zur Struktur der amerikanischen Wirtschaft“ (1953), von Vassili Leontief (Direktor des Harvard Economic Research Project), International Science Press Inc.., White Plains, New York.

weiter