Kinder sind keine Menschen – Medizinjournalisten fordern „Post-Geburts-Abtreibungen“

Veröffentlicht: 4. Dezember 2013 von infowars in Eugenik, New World Order/ Neue Weltordnung, Population Control / Bevölkerungsreduktion, Video Clips, Wissenschaft/ Technik


Anthony Gucciardi
NaturalSociety
Übersetzung: InfokriegerBerlin

Zwei „Ethiker“ die für das peer-review journal „Journal of Medical Ethics “ schreiben, behaupten, dass Neugeborene keine Menschen seien und dass es deshalb akzeptabel wäre, sie zu töten.

Die beiden Journalisten, die in Zusammenarbeit mit australischen Universitäten den Artikel veröffentlicht haben, sagen, dass neugeborene Babies kein „moralisches Recht auf Leben haben“.

Weiterhin steht in dem Artikel, dass die Babies kein Recht auf Leben hätten, weil sie „nicht einmal einen minimalen Wert“ hätten, der einem Verlust entsprechen würde.

Die Autoren des Artikels sind Alberto Giubilini und Francesca Minerva, beide von der Universität von Melbourne. Sie schreiben: „Post-Geburts-Abtreibung“ (= Tötung eines Neugeborenen) sollten auch erlaubt sein, wenn das Neugeborene nicht behindert ist.“

Sie schreiben weiterhin, dass sie – obwohl es Kindesmord ist – den Begriff der Post-Geburt-Abtreibung bevorzugen – einen Begriff der die wahre Bedeutung verschleiert.

Die Autoren schreiben, dass allein die Tatsache, ein Mensch zu sein, einem nicht das Recht auf Leben garantieren würde.

Es scheint, als glaubten die Autoren, diejenigen zu sein, die über Leben und Tod entscheiden dürften.
Wenn man diesen Gedanken jedoch konsequent weiterdenkt, sind diese Post-Geburts-Abtreibungen nicht auf Neugeborene begrenzt. Da einem die Tatsache, ein Mensch zu sein, nicht das Recht auf Leben gibt, könnten die sogenannten „Ethiker“ als nächstes behaupten, dass jeder Behinderte kein Recht auf Leben hätte.

Kommt einem das irgendwie bekannt vor?
Von 1929 bis 1974 wurden Menschen zwangsweise sterilisiert, die in die Kategorie „unwertes Leben“ eingeordnet wurden.

Während dieser Zeit, wurden landesweit unter dem offiziellen Eugenikprogramm ca. 60.000 Menschen zwangssterilisiert.

Die Autoren schreiben in der gleichen Art und Weise über „unwertes Leben“, wie die US Regierung 1929 getan hatte. Sie gehen sogar einen Schritt weiter und gehen von Zwangssterilisation über zu blankem Mord, also einem Völkermord großen Ausmaßes.

Im Papier steht:

„Sowohl ein Fötus als auch ein Neugeborenes sind sicherlich Menschen und potenzielle Personen, aber beide sind keine „Personen“ im Sinne von „Subjekt eines moralischen Rechts auf Leben.“

„Allein die Tatsache, ein Mensch zu sein, ist an sich kein Grund, um jemanden ein Recht auf Leben zuzuschreiben. Tatsächlich gibt es viele Menschen, denen kein Recht auf Leben zugeschrieben wird…“

Diese Nachricht kam kurz nachdem von der „Sterbehilfe-Achterbahn“ berichtet wurde. Diese Achterbahn wurde speziell dafür konstruiert, um ihre Passagiere zu „euthanasieren und zu exekutieren.“ Der Schöpfer dieser Achterbahn, Julijonas Urbonas, sagt, dass er diese Maschine entwickelt hat, um Menschen mit „Eleganz und Euphorie“ das Leben zu nehmen. Als die transhumanistische Wissenschaftsorganisation „HUMAN+“ das Konzept der „Sterbehilfe-Achterbahn“ in der Wissenschaftsgallerie in Dublin von April bis Juni 2011 ausstellte, bekam sie eine ähnlich hohe wissenschaftliche Aufmerksamkeit wie das Konzept der Post-Geburts-Abtreibungen.

Schaut euch diesen kranken Psychopathen an, wie selbstverständlich er von der Tötung von Menschen spricht. Ihr könnt davon ausgehen, daß die Elite genauso selbstverständlich, über unsere Extermination spricht.

Schaut euch bitte diese drei wichtigen Dokumentationen an, um die Hintergründe und Gefahren der Eugenik und des Transhumanismus zu verstehen! :

Die Eugenik-Agenda der Elite und Transhumanismus

Die Mikrochip Agenda

Dr. Webster Tarpley über den grünen Eugeniker Holdren im Weißen Haus und die Pläne gegen unwertes Leben

Kommentare
  1. Transhumanist sagt:

    Transhumanismus ist etwas ganz anderes. Dabei geht es nicht um Mord sondern um die Verbesserung von Menschen durch medzinische Eingriffe. Blinde Menschen bekommen Computerchips fürs Auge zum Beispiel. Bitte informier dich vorher bevor du so ein Vorurteil verbreitest. Transhumanismus ist eine Weiterführung des Humanismus und hat mit töten nichts zu tun !

    • infowars sagt:

      genau, human+ will die menschheit verbessern, indem sie dinge wie die „euthanasie achterbahn“ fördert !
      du kannst dir sicher sein, daß ich anscheinend besser als du informiert bin.
      transhumanismus wurde von eugenikern erfunden !
      „trans“formation hin zum „post“ humanismus ! >> also nichts mit menschheit mehr.
      also nicht wie du sagst, die weiterführung sondern das ende des humanismus.

      wahrscheinlich willst du mir auch gleich erzählen, daß eugenik auch pro mensch war.

      wenn das nicht mit töten zu tun hat, wieso fördern sie dann sowas menschenverachtendes wie diese achterbahn?

      blind, unwissend, aber den anderen irgendwelche märchen erzählen wollen.

      also informier dich mal selber, anstatt die propaganda zu glauben, wie die menschen früher hitler geglaubt haben oder auch in den usa die menschen die eugenikgesetze akzeptiert haben.
      die haben nämlich genau wie du argumentiert.
      am ende wills dann wieder keiner gewesen sein !

  2. vimoki sagt:

    Ich schlage vor, welltweit jedem Menschen und Nichtmenschen die Pflicht zu geben solche Eugenikbastarde und ähnliche Psyhopaten auf der Stelle ohne wenn und aber zu töten!

    … ich habe keine Wote … diesen Biomassen wurde 10 Liter Scheiße in den Schädel gepresst!!!

  3. Prokurist sagt:

    Also meiner Meinung nach ist diese Debatte eine Nebelkerze, um die Debatte um die Abtreibung, die ja fröhlich praktiziert wird, ohne neuerdings groß angefeindet zu werden, neu zu entfachen. Warum sollte ein Mensch innerhalb des Mutterleibes weniger Rechte haben als außerhalb?
    Also denke ich schlicht, daß die doch sehr radikale Forderung „Babies“ töten zu dürfen, da sie ja existenziell eine Vorstufe zum Menschsein darstellen, ähnlich wie sogenannte Föten, lediglich dazu derartig krass ind die Öffentlichkeit geblasen wird, um eine Debatte anzufachen, welche die Abtreibung thematisiert.
    Ich verweise dabei auch auf Don Marquis und „Why Abortion is Immoral“, der sich auf genau solche Pro-Abtreibungsargumente bezieht, wie sie diese beiden Ethiker dort benutzen, diese dann aber systematisch als amoralisch entlarvt, ohne dabei in religiöse Argumentation zu verfallen.

    • infowars sagt:

      es geht eher darum, daß leben allgemein als unwert klassifiziert werden kann…es also nicht nur babies bis 3 sind sondern menschen jeden alters… unwertes leben, wo wie wir es von der geschichte kennen.

  4. pfui teufel, mir wird schlecht.

    dieses eugenikpack ist wirklich das allerletzte. die sollten mit sich selbst gleich mal anfangen, das wäre ein segen für die menschheit.

    normalerweise bin ich gegen gewalt, aber bei diesen psychopathen jucken mir die finger. das sind ganz klar satans jünger. bösartiger und schlechter kann man nicht mehr sein. verabscheuungswürdig!

    mal davon abgesehen sind auch abtreibungen schon mord. das leben beginnt nicht erst nach 3 monaten. natürlich nicht. wer so einen schwachsinn glaubt ist nicht mehr ganz dicht. Dr. Bernard Nathanson, ein Massenmörder, hat das öffentlich zugegeben. Das Leben beginnt ab der Empfängnis, das ist eine Tatsache! Hier mal nachlesen, ist ganz interessant was er alles gestanden hat: http://www.wahrheitabgefeuert.de/index.php?option=com_content&view=article&id=562:mit-welcher-taktik-die-abtreibung-in-den-usa-legalisiert-wurde-&catid=1:aktuelle-nachrichten#comments

    das bedeutet für uns alle in der zukunft noch mehr gegen abtreibungen und andere menschenlebenverachtende maßnahmen zu wettern. hetzt gegen dieses pack! überall in euerem umfeld und wo es nur geht!

    sie sind das problem! und nicht die unschuldigen menschen, die sie töten wollen. ich werde mich mit solchen asozialen subjekten anlegen und habe auch schon so manche diskussion geführt.

    schluss damit. es wird zeit für menschlichkeit und eine wirkliche ethik, die den namen auch verdient hat.

    viele grüße,

    prof. t.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s