Mit ‘Zbigniew Brzezinski’ getaggte Beiträge

„Die zweite große Veränderung in den internationalen Angelegenheiten ist, dass die Menschheit, zum ersten Mal in der gesamten Geschichte, politisch erwacht ist. Die Menschheit ist politisch erwacht. Das ist eine völlig neue Realität. Eine völlig… neue… Realität. (…) Im Laufe der letzten Hundert Jahre ist die gesamte Welt politisch erwacht. Und egal wo man hingeht, Politik ist eine Angelegenheit von sozialem Engagement. Und die meisten Leute wissen, was generell in dieser Welt los ist, sie wissen, was generell los ist und sind bewusst (consciously aware) über globale Ungerechtigkeiten, Ungleichheit, Respektlosigkeit, Ausnutzung. … Die Menschheit ist nun politisch erwacht!

Die Kombination der politischen Diversität und der politisch erwachten Massen, erschafft einen viel schwierigeren Kontext für jedweige nationale Kräfte, einschließlich der leitenden Weltmacht USA.“

Es stellt sich die Frage, warum der Kalte Krieg trotz des Sieges des Kapitalismus offensichtlich in eine zweite Runde geht. Oder sollte gar, jedenfalls in der US-amerikanischen Rezeption, der alte »Kalte Krieg« niemals aufgehört haben? (mehr …)

Brent Jessop
Knowledge Driven Revolution.com
Tuesday January 22, 2008

„I do not believe that dictatorship is a lasting form of scientific society – unless (but this proviso is important) it can become world-wide.“- Bertrand Russell, 1952 (p67)

According to Bertrand Russell’s 1952 book The Impact of Science on Society* empires of the past were unable to sustain their control over ever distant regions of their dominion mostly due to the difficulty of maintaining effective centralized control over the actions of their subordinates. Scientific technique has removed this limitation. The only remaining obstacle to the creation of a truly worldwide empire is the establishment of a unifying principle to replace the fear of war. (mehr …)