Mit ‘waffenrecht’ getaggte Beiträge

Manuel meint – Gewaltmonopol des Staates

Veröffentlicht: 20. März 2011 von infowars in Diktatur, Staatsterror, Video Clips, Waffen
Schlagwörter:

Der Grundsatz der Volkssouveränität ist in Artikel 20 Absatz 2 des Grundgesetzes geregelt. Die Bestimmung lautet wie folgt

Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

Autos und Schusswaffen: Ein unmöglicher Vergleich?

Veröffentlicht: 18. Mai 2010 von infowars in Waffen
Schlagwörter:,

von Bernd Lessing

Waffenrecht und Freiheit

In der Diskussion um das Waffenrecht wird bisweilen der Vergleich zwischen Schusswaffen und Autos ins Feld geführt. Waffengegner tun dies gerne als einen Vergleich zwischen „Äpfel und Birnen“ ab. Es lohnt sich jedoch, diesen Einwand zu ignorieren und den Vergleich im Detail zu durchdenken. Dabei tun sich erstaunliche Parallelen auf – und fundamentale Fragen von Freiheit und Unfreiheit.

Vorab kurz noch eine Anmerkung zu dem „Äpfel-Birnen-Einwand“: Selbstverständlich kann man Äpfel und Birnen miteinander vergleichen. In beiden Fällen handelt es sich um Gegenstände, in beiden Fällen handelt es sich um Obst. Beides wächst an Bäumen, ist ähnlich groß und zum menschlichen Verzehr geeignet. Die Gemeinsamkeiten zwischen Äpfel und Birnen sind also viel größer, als der Vorwurf des „Äpfel-Birnen-Vergleichs“ vorgaukelt.

Doch nun zum Vergleich zwischen Schusswaffen und Autos: Bei beidem handelt es sich um Gegenstände, die von Menschen hergestellt wurden, weil dafür ein Bedarf besteht. Zum Charakter eines jeden Gegenstands gehört, dass er passiv ist, also nicht selbst handelt und dementsprechend per se weder gut noch böse sein kann. Bei Autos nehmen wir dies als Selbstverständlichkeit hin, bei Waffen wird uns gerne eingeredet, sie seien an und für sich schon „böse“.

Autos und Schusswaffen haben zudem gemein, dass sie für ganz unterschiedliche Zwecke eingesetzt und aus ganz unterschiedlichen Motiven erworben werden. Auch dieser Umstand wird gerne ausgeblendet, ist aber für die weiteren Überlegungen zentral. (mehr …)

Am vergangenen Montag hielt Obama in Phoenix (Arizona) eine Ansprache ab. Außerhalb des Veranstaltungszentrums hatten sich zahlreiche Kritiker seiner Gesundheitsreform und seiner Politik im Allgemeinen versammelt. Unter ihnen fanden sich auch ein gutes Dutzend US-Bürger, die offen Waffen mit sich führten, darunter jener im Video zu sehende Afroamerikaner, der nicht nur eine Pistole am Gürtel trägt sondern auch ein AR-15-Gewehr über seine Schulter gehängt hat. Wie im Video auch zu sehen revoltierten die Establishment-Medien vor Wut angesichts dieses „frechen”, angeblich sogar die Sicherheit des Präsidenten gefährdenden Auftretens souveräner Bürger, die nur ihr verfassungsgemäßes Recht auf freien Waffenbesitz ausübten. So viel dazu: Vor der Veranstaltungshalle in der Obama seine Rede hielt wurden strenge Kontrollen durchgeführt, Waffenträger natürlich nicht durchgelassen. Der Mann steht auf der Straße, nicht einmal in Sichtweite von Obama, und trägt seine Waffen für alle offen sichtbar und nicht verdeckt. (mehr …)