Mit ‘veganer’ getaggte Beiträge

Michael Grandt

Frei nach dem Motto: »Esst weniger Fleisch und rettet den Planeten« hatte die UNO einen Bericht veröffentlicht, in dem der Zusammenhang zwischen Fleischverzehr und globaler Erwärmung dargestellt wurde. Jetzt musste sie Fehler eingestehen.

In einer Studie von Livestock’s Long Shadow, der Nahrungs- und Landwirtschaftsorganisation der UN, wurde behauptet, dass die Erzeugung von Fleisch für 18 Prozent der weltweiten Treibhausgasemissionen verantwortlich sein würde – das ist mehr, als durch das gesamte Verkehrswesen freigesetzt wird.

Diese Schlussfolgerung war natürlich Sand auf die Mühlen aller Vegetarier rund um den Globus. Aber auch die Befürworter weniger Fleischkonsums, die Verbraucher dazu drängen wollen, weniger Fleisch zu essen, um den Planeten zu retten, kamen auf ihre Kosten. Ihr prominentester Mitstreiter: Sir Paul Mac Cartney.

weiter

Eine weitere Behauptung der Vertreter der globalen Erwärmung bricht in sich zusammen, nämlich, der Konsum von Fleisch- und Milchprodukte und die dafür notwendige Viehzucht wäre ein grosser Verursacher von klimaschädlichen Treibhausgasen. Laut einem wissenschaftlichen Bericht der American Chemical Society, ist diese Behauptung Nonsens. Die Washington Times nennt diese weitere Entlarvung einer Lüge sogar „Welcome to Cowgate“.

Es ist erstaunlich, mit welcher Geschwindigkeit die Klimalüge zusammenbricht. Wie eine Lawine die immer schneller wird und immer mehr mit sich reisst, seit dem der Climategate-Skandal publik wurde. Diesen Erfolg haben wir den vielen alternativen Medien und Bloggern zu verdanken, welche über die Fälschung der Klimadaten, den Machenschaften der korrupten Klimawissenschaftlern und der Unterdrückung von Andersdenkenden berichteten und für Aufklärung sorgten, denn die sogenannten serösen Medien haben ja nichts dazu beigetragen und ignorieren den Betrugsskandal bis heute.

weiter