Mit ‘Sondermüll’ getaggte Beiträge

Der Giftberg

Veröffentlicht: 6. September 2009 von infowars in Deutschland, Gesundheit
Schlagwörter:, , ,

In Mecklenburg-Vorpommern wird die größte Sondermülldeponie Europas betrieben. Mitarbeiter und Anwohner leben gefährlich, denn niemand kennt die giftigen DDR-Altlasten.

„Da hinten ist was faul“, sagt Günter Wosnitza, sein Fernglas auf einen grasbewachsenen Berg gerichtet. An einem Hang fehlt das Gras, rechteckig leuchten Bahnen anthrazitfarbener Folie in der Sonne. Der Hügel gehört zur größten Sondermülldeponie Europas, der IAG Abfallentsorgungsgesellschaft Ihlenberg im Nordwesten Mecklenburg-Vorpommerns. Von ihren Gipfeln aus kann man die Kirchtürme der Lübecker Altstadt sehen und den Hafen von Travemünde.

Als „Deponie Schönberg“ kannte sie in den 80er und 90er Jahren jeder, der regelmäßig Zeitung las. Einen Skandal nach dem anderen lieferte sie, jahrelang, immer ging es um Gift und Geld. Dann wurde es ruhig um die Müllkippe. Doch für Wosnitza, 59, Gründungsmitglied der Lübecker Grünen und der Bürgerinitiative „Stoppt die Deponie Schönberg“, sind immer noch viele Fragen offen: Unter welchen Umständen wurde die Müllkippe damals von der DDR-Führung genehmigt, im Sperrgebiet, an der Grenze zum Westen? Welche giftigen Abfälle wurden dort genau hingekippt – und ist es ausgeschlossen, dass sie nun, 30 Jahre später, das Grundwasser verseuchen?

weiter

Fluor

Dr.med.Walter Mauch

1945: Deutschland war zerbombt, ein Trümmerhaufen. Trotz grauenhafter Schicksale haben Menschen überlebt. Kaum zu fassen. Und dann erlebten wir ein regelrechtes Wunder:  Aus Trümmern und Asche entstand ein neues Deutschland: Städte, Lebensräume, Industrien, Technologien. Es war ein Meisterwerk des Geistes. Nach 60 Jahren Frieden und Reichtum stehen wir erneut vor dem  Absturz in  ein Chaos. Wir stehen mitten in einem regelrechten Pharma-Profit-Krieg. Hierbei ist die Raffinesse, dass man den Gegner nicht mehr sieht. Aber er greift zerstörend in alle Lebensbereiche ein. Es geht nur noch darum, Fertigprodukte im industriellen Schnellverfahren auf den Markt zu werfen, um Profit und mehr Profit zu machen. Das Leben  und  die Gesundheit der Menschen  wird mit Füßen getreten. Aus Müll wird Geld gemacht. Betrachten wir heute den Sondermüll Fluor und Jod. Fluor und Jod fallen in der Industrie in großen Mengen als Sondermüll an. Daher sinnt man darauf, wie man den Sondermüll loswerden kann, ohne ihn mit aufwendigen und teuren Verfahren entsorgen zu müssen. Die Lösung heißt: Aus Müll mach Geld, viel Geld. Und die Lösung heißt: (mehr …)