Mit ‘Guantanamo’ getaggte Beiträge

Guantanamo: Noch immer Folter?

Veröffentlicht: 5. Juni 2009 von infowars in Folter, Menschenrecht, Nachrichten, USA
Schlagwörter:,

Ein Doku-Film des US-amerikanischen Journalisten Dan Rather stellt eine beunruhigende Theorie auf: Im US-Gefangenenlager Guantanamo wird auch nach dem Machtwechsel in den USA noch immer gefoltert.

Der Film behandelt die Geschichte des ehemaligen Guantanamo-Insassen Lakhdar Boumediene. Dieser beschreibt sehr detailliert, wie er in dem Lager von US-Soldaten und Geheimdienstangehörigen gefoltert wurde. Diese Berichte sind zwar in vieler Hinsicht schockierend, jedoch angesichts dessen, was über das Lager seit Jahren bekannt ist, kaum überraschend. Brisanter ist eine andere Aussage Boumedienes: Er behauptet, in dem Lager werde auch nach dem Amtsantritt Barack Obamas noch immer gefoltert. Nach Angaben Boumedienes hat sich in Guantanamo „nichts geändert„. „Sie haben mich unter Obama mehr gefoltert als unter Bush„, sagte er in der Dokumentation.

weiter

Folter

Ehemaliger US-Gouverneur Jesse Ventura: Lasst mich die Fotos im Namen des amerikanischen Volkes betrachten und über sie berichten

Paul Joseph Watson
Prisonplanet.com
21. Mai 2009

Der wahre Grund weshalb Obama beschlossen hat, eine geplante Veröffentlichung von Folterfotos doch nicht durchzuführen, wird von den Massenmedien komplett ignoriert: Jene Fotos zeigen Jugendliche, die vor den Augen ihrer Mütter von amerikanischen und irakischen Soldaten vergewaltigt werden. Die Obama- Administration wollte eine Reihe von Bildern, auf denen Folter und Misshandlungen von Gefangenen in Afghanistan und Irak zu sehen sind, ursprünglich Ende Mai veröffentlichen, um einer gerichtlichen Anordnung Folge zu leisten, die auf einer von der ACLU im Jahr 2004 eingereichten Klage im Rahmen des Freedom of Information Act basierte. (mehr …)

Ein Kopfgeld brachte sie nach Guantánamo

Veröffentlicht: 3. März 2009 von infowars in Folter, Menschenrecht, Terror, USA
Schlagwörter:,

Mindestens fünf der zu Unrecht im US-Lager auf Kuba Gefangenen wollen nach Deutschland – und haben Amnesty International um Hilfe gebeten. Wir berichten über ihre Schicksale

Wer sind eigentlich die 60 Guantánamo-Insassen, über deren Aufnahme die EU-Staaten diskutieren? Die US-Behörden wollen sie entlassen, weil ihnen auch nach vielen Jahren Lagerhaft unter härtesten Verhörbedingungen keine Verbindung zu El Kaida oder den Taliban nachgewiesen werden konnte. Mindestens fünf der 60 Häftlinge wollen nach Deutschland. Sie haben über ihre US-Anwälte die deutsche Sektion von Amnesty International um Hilfe gebeten. Die Anwälte schrieben die Schicksale ihrer Mandanten, sofern die US-Vorschriften das erlauben, auf. Die FR fasst die Berichte zusammen:

weiter…

Guantanamo: Hinweise auf britische Beteiligung an Folter

Veröffentlicht: 6. Februar 2009 von infowars in Folter, Großbritannien
Schlagwörter:

In Großbritannien sind offenbar Beweise aufgetaucht, die eine Beteiligung an Folter eines Guantanamo-Häftlings belegen. Die USA soll versucht haben, die Informationen zu unterdrücken.

In Großbritannien sind Hinweise auf eine mögliche britische Beteiligung an der Folter eines zur Zeit in Guantánamo gefangen gehaltenen Häftlings aufgekommen. Außerdem sollen die USA nach Angaben britischer Richter damit gedroht haben, die Geheimdienstkooperation einzuschränken, falls Details über den Fall veröffentlicht würden.

weiter…

FilmTip: „Taxi To The Dark Side“

Veröffentlicht: 10. März 2008 von infowars in Filme, Folter, Krieg
Schlagwörter:, ,

Gefolterten Sündenböcken wird 9/11 angehängt

Veröffentlicht: 14. Februar 2008 von infowars in 911Truth, Folter
Schlagwörter:

US

Pentagon hofft dass unbequeme Fragen durch die Hinrichtungen verschwinden werden

Paul Joseph Watson
Prison Planet
Monday, February 11th, 2008

infokrieg.tv

Nach rund sechs Jahren Waterboarding, Elektroschocks, Schlafentzug und Gehirnwäsche hat das Pentagon nun endlich sechs Sündenböcke gefunden die bereit sind, sich 9/11 anhängen zu lassen. (mehr …)