Mit ‘crash’ getaggte Beiträge

Udo Ulfkotte

Die Bank von England, die britische Zentralbank, ist eine Institution, die sich normalerweise in britsch-vornehmer Zurückhaltung übt. Auf einen Schlag hat sie diese nun aufgegeben. Der Bank zufolge zeichnet sich der nächste Dollar-Crash schon am Horizont ab – und Europa sowie die USA bewegen sich gemeinsam in einer nicht mehr aufzuhaltenden Abwärtsspirale …

Die Bank von England hat soeben einen »Inflationsbericht« veröffentlicht, der unter Journalisten viel Beachtung fand. Interessanterweise konzentrierten sich die Journalisten der Systemmedien dabei jedoch nur auf die Kurzfassung und die Presseerklärung. Sie hatten offenkundig weder Lust, den ganzen Bericht zu lesen, noch den begleitenden Ausführungen des Zentralbank-Chefs Mervyn King zu lauschen. Nur wenige Journalisten, wie Jeremy Warner, haben die Rede genau analysiert. Und nur einer hat den Kernsatz der Bank of England in dem mehrere Hundert Seiten dicken Stapel des Inflationsberichts und der Rede des Zentralbankchefs gefunden: Die USA (und Großbritannien) haben in Wahrheit den gleichen Zustand ihrer Finanzen wie Griechenland. (»America, and many other large economies including the UK, share some of the same problems as Greece with its public finances«).

weiter