Mit ‘Climategate’ getaggte Beiträge

Sehr geehrter Präsident,

ich habe gerade den Kollegen der Sozialist da drüben über Grönland und die Eisschmelze in Grönland gehört. Die Frage die ich zu diesem Thema stellen möchte ist, warum heisst Grönland denn Grönland? Ist es weil Grönland vielleicht mal grün war, als der Planet wärmer war?

weiter

Der Druck der Blogger, welche über den Climategate-Skandal berichten, im Gegensatz zu den Mainstreammedien die alles totschweigen, hat etwas wichtiges bewirkt. Der Chef der Climate Research Unit (CRU) der Universität von East Anglia in Norwich, Phil Jones, der im Zentrum des Climategate-Skandals steht, ist zurückgetreten. Er wird seinen Posten während der Untersuchung über die Fälschung der Klimadaten zur Verfügung stellen, wie die Universität bekannt gab.

Jetzt können die sogenannten Qualitätsmedien „Climategate“ nicht mehr wie bisher ignorieren.

Der Vizekanzler für Forschung, Trevor Davies, sagte, die Untersuchung würde die Datensicherheit, ob die Universität die Anfragen auf Datenherausgabe korrekt beantwortet hat und „andere relevante Themen“ abdecken. Die genauen Angaben was in der Untersuchung enthalten ist wird diese Woche noch bekannt gegeben.

Jones wird beschuldigt, die Klimadaten so manipuliert zu haben, damit sie zu der Behauptung über eine menschliche Ursache der globalen Erwärmung passt. Speziell das E-Mail in dem er sagt, er hätte „Tricks“ benutzt um die Temperaturen der letzten 20 Jahre und deren „Rückgang zu verstecken“ ist von grossen Interesse. Jones bestreitet er hätte die Fakten manipuliert und sagt, seine Aussagen in der Mail wären missverstanden worden, in der er mit dem Wort „Trick“ eigentlich „clever“ meinte.

weiter

Das einzige vom Menschen an der Klimaerwärmung ist der Betrug sie zu erfinden!

Der veröffentlichte E-Mail-Verkehr der CRU-Wissenschaftler aus Norwich, welche den Anthropogenen Treibhauseffekt vehement vertreten zeigt, sie betreiben einen „intellektuellen Protektionismus“. Das heisst, sie sind so inbrünstig davon überzeugt sie haben Recht, sie machen alles um ihren Glauben zu schützen und zu verbreiten und gehen sogar her und fälschen die Klimadaten und halten Kollegen von der Forschung fern die anderer Meinung sind.

Klingt doch bekannt, oder? Die Forscher in der Pharmaindustrie praktizieren das schon seit Jahrzehnten. Wenn man meint, die „Climategate“ E-Mails sind verräterisch, welcher Schriftverkehr schwirrt dann erst zwischen den Wissenschaftler rum die für Bigpharma arbeiten, welche routinemässig die Studien verfälschen und wissenschaftlichen Betrug im Namen unserer „Gesundheit“ durchführen. Immer wieder sehen wir, wie die klinischen Tests manipuliert und die Resultate verdreht werden, um damit eine gefährliche und nutzlose Medizin als sicher und effektiv darzustellen.

weiter

http://www.infowars.com
Hackers break into University emails and uncover the global warming conspiracy. Mainstream media is whitewashing this story — so it is up to us to get this info out! Link to this video, Digg it, make your own responses, tweet, and do everything you can to expose this international conspiracy.

Es gibt eine ganz banale Erklärung für „Climategate“

“Climategate” wird dem Mythos der globalen Erwärmung wahrscheinlich noch kein Ende bereiten. Dennoch lag Starblogger James Delingpole wohl richtig, als er schon in seinem ersten Blog nach dem Auftauchen verräterischer Dateien aus der britischen Climate Research Unit (CRU) in Norwich im Web seinen Lesern empfahl: „Wenn Sie Aktien von Unternehmen der Erneuerbaren-Energien-Branche besitzen, dann stoßen Sie sie jetzt ab!“ Tatsächlich hatte mir ein befreundeter Investment-Banker, ohne Details zu verraten, schon zuvor gesteckt, dass die Finanzierung grüner Projekte für seinen Arbeitgeber nicht mehr vorrangig ist.

weiter

Günter Ederer deckt auf: Aufklärung statt Panikmache:

Experten warnen vor Al Gore und den Klimahysterikern


ein weiterer clip von REPORT MÜNCHEN dazu:

CLIP SCHAUEN

(mehr …)

MUST SEE!!!
hier klicken für die deutsche Version von RTL EXTRA

(mehr …)