Mit ‘bürokratie’ getaggte Beiträge

Politik betreibt Gängelung am Fließband

Veröffentlicht: 6. Januar 2011 von infowars in Diktatur, EU, Politik
Schlagwörter:, ,

Wie eine Schlinge zieht sich die immer schlimmere Bevormundung “von oben” um unsere Hälse und droht, uns allmählich die Luft abzuschnüren.

Die EU ist Vorreiterin in der Disziplin zur Gängelung der Bürger. Obwohl zahlreiche Menschen immer wieder laut aufschreien, bleibt die Masse beherrscht, weil sie sich nur langsam an die Maßnahmen gewöhnen muss und ihr scheinbar genügend Freiheit verbleibt. Im Gegenteil, der immer höhere Zaun um unser Leben schützt uns doch nur, nicht wahr?

Kurz vor Weihnachten hatten wir noch ein klein wenig Grund zur Hoffnung, die EU-Schergen bekämen jetzt endlich mal eins auf die Mütze und ihr unsägliches Glühbirnenverbot könnte tatsächlich gekippt werden. Die Märkische Allgemeine titelte nämlich am 23.12.2010:

Bekommen wir die Glühbirne wieder?

[…]

„Ich werde alles tun, um das Verbot zu kippen“, sagt Herbert Reul. Der CDU-Politiker sitzt an der Spitze des mächtigen Industrieausschusses im Europäischen Parlament. Er meint es ernst. „Getrieben vom Klimaschutzwahn hat die Kommission Symbolpolitik betrieben, die weder dem Klimaschutz noch der Gesundheit der Menschen dient.“

Herr Reul bekam sogar Unterstützung von einer FDP-Kollegin. Beide wurden angeblich durch eine Studie des Umweltbundesamtes darauf aufmerksam, wie gefährlich das in den Energiespar-Wunderlampen enthaltene Quecksilber ist. Interessant, dass solche Botschaften es nach vielen Jahren schaffen, auch die obersten, ganz dünnen Luftschichten der Politeliten zu erreichen.

Einer der wenigen Politiker in Brüssel, der über die Klima-Lüge Bescheid weiß und sich auch dem massiven Gegenwind aussetzt, kam den beiden Quecksilbergegnern zu Hilfe und wurde im selben Artikel zitiert:

Der liberale Europa-Abgeordnete Holger Krahmer: „Zuständig ist der deutsche Energiekommissar Günther Oettinger. Anstatt wie aktuell neue Energiesparvorschriften für Kaffeemaschinen zu erfinden, sollte er das Glühbirnenverbot zurücknehmen.“ Oettingers Sprecherin teilte gestern jedoch mit, es gebe keine „Absicht der Kommission, etwas an dem Verbot zu ändern.“

Sollten Sie Raucher sein, der abends gerne im angenehmen Glühbirnenlicht seinen Kaffee genießt, dann empfiehlt sich für Sie eine Radikal-Enziehungskur, denn Sie dürfen bald gar nichts mehr davon. Ja, sogar das Atmen wird Ihnen in naher Zukunft zwar nicht verboten, aber zumindest mit einer Steuer belegt werden, aus Klimaschutzgründen.

weiter

CSU will EU-Gehalts-Exzess stoppen

Veröffentlicht: 3. Januar 2011 von infowars in Diktatur, EU
Schlagwörter:

37 EU-Top-Beamte verdienen mehr als die deutsche Bundeskanzlerin. 5461 EU-Diener erhalten mehr als 10000 Euro im Monat. 100000 Tage „Sonderurlaub“. Üppige Zulagen und attraktive Steuerprivilegien. Arbeiten bis 61, dann ab in Luxusrente mit 12600 Euro.

 

Die CSU will auf ihrer Klausur in Wildbad Kreuth die Rechte der rund 50.000 EU-Beamten zur Disposition stellen. Zugleich kündigte der Chef der CSU-Abgeordneten im EU-Parlament, Markus Ferber, eine Initiative auf europäischer Ebene an. Ferber sagte der Tageszeitung „Die Welt“ (Dienstagausgabe): „Die Privilegien der EU-Beamten müssen schnellstmöglich abgebaut werden. Es gibt heute genügend Menschen, die als EU-Beamte arbeiten wollen. Darum ist es nicht länger notwendig, mit üppigen Privilegien, wie hohen steuerfreien Gehaltszulagen, automatischen Lohnerhöhungen und großzügigem Sonderurlaub zu locken.
Die Bürokratie in Brüssel gleicht einem Selbstbedienungsladen mit vollkommen irrealen Gehaltsstrukturen. Außerdem erfreuen sich die Beamten noch zahlreicher zusätzlicher Privilegien, welche man bei ihren Untertanen vergeblich sucht: Insgesamt 100000 Tage Sonderurlaub, Durchschnittsrentenalter 61 Jahre, üppige Pensionen, großzügiges Kindergeld und jede Menge Zulagen. Und natürlich Steuervorteile, die es für die Bürger nicht gibt.

weiter