Mit ‘Bernanke’ getaggte Beiträge

Was als Routinesitzung des Senatskomitees für Finanzen begann, endete gestern mit einer Sensation, als der Chef der amerikanischen Zentralbank (Fed) das ganze Geldkonzept in Abrede stellte und damit das Fundament der Welt grössten Wirtschaftsmacht negierte. Diese Aussage von Ben Shalom Bernanke hat die Amerikaner schockiert, denn sie haben realisiert, Geld ist tatsächlich nur ein bedeutungsloses und imaginäres Konstrukt.

Er begann seine Ansprache vor den Senatoren mit dem Satz: “Obwohl es jetzt unwahrscheinlich ist, dass wir die Zinsen erhöhen, wird die Fed entsprechend bei Bedarf handeln, wenn wir … wenn wir …“, dann unterbrach er für einen Moment seine Rede, schaute auf seine vorbereiteten Notizen und schüttelte seinen Kopf.

Er fuhr fort: „Wisst ihr was?“ wendete er sich an die Senatoren, „es spielt keine Rolle. Nichts von diesem … diesem … sogenannten Geld spielt irgend eine Rolle.

Es ist nur eine Illusion,” fügte er hinzu, als er sein Portemonnaie hervorholte, Noten herausnahm und vor sich hinlegte. „Schaut euch das an. Es sind bedeutungslose Stücke Papier mit Zahlen draufgedruckt. Wertlos.“ Danach zündete er die Noten vor allen anwesenden an.

Laut einem Zeugen, waren die Mitglieder des Finanzkomitees von dieser Demonstration wie vom Blitz getroffen und für längere Zeit völlig still, bis Senator Max Gierig, Repräsentant des Bundesstaates Ohio, plötzlich rief:

Oh mein Gott, er hat recht. Es ist nur eine Illusion. Das ganze … das Geld, unsere ganze Wirtschaft … es ist eine Lüge!

Laute Schreie füllten danach den Senatssaal, als die Gesetzesvertreter und die Mitglieder der Presse zu den Ausgängen rannten und den Boden mit zerrissenen Papier hinterliessen.

weiter

Neben der Auszeichnung von Barack Obama mit dem „Nobelkriegspreis“, ist die Auszeichnung von Fed-Chef Ben Shalom Bernanke zur Person des Jahres 2009 durch das Nachrichtenmagazin TIME wohl der grösste Witz und ein weiterer Schlag ins Gesicht für jeden normal denkenden Menschen. Die Verarschung der Weltöffentlichkeit kennt keine Grenzen.

Der 56-jährige hat den Titel bekommen, weil er „der grösste Kenner der Weltwirtschaftskrise war und er sah die nächste Krise kommen und entschied, er würde alles machen um diese zu verhindern,“ wie der Chefredakteur der TIMES Richard Stengel erklärte.

Ich wusste gar nicht, dass die Redakteure der TIMES so verblödet sind, wenn es um die ökonomischen Zusammenhänge geht. Wie kann man einen der Haupttäter für die Weltfinanzkrise, neben seinem Vorgänger Alan Greenspan, jetzt zum „Retter“ genau dieser auszeichnen? Kein Wunder verliert dieses Schmierblatt laufend Leser. Der Normalbürger in Amerika muss sich fragen, „haben die sie noch alle? Kommt zu mir nach Hause, dann zeig ich euch was er angerichtet hat, Massenarbeitslosigkeit, Massenfirmenpleiten, überall leerstehende Häuser wegen den Zwangsversteigerungen, ein Grossteil der Bevölkerung lebt von staatlichen Almosen, das ganze Land verarmt!

weiter

Bernanke

Grayson nimmt den Vorsitzenden der FED über den Zweck der Credit Swaps in die Zange

Paul Joseph Watson
Prison Planet.com
Mittwoch, den 22 Juli 2009

Der Vorsitzende der Federal Reserve Ben Bernanke wurde gestern von dem Kongressabgeordneten Alan Grayson damit konfrontiert, welche ausländischen Banken die Empfänger der Federal Reserve Credit Swaps seien. Er war jedoch nicht in der Lage eine Antwort auf die Frage zu geben, wohin mehr als eine halbe Billion Dollar verschwunden sind. Die Frage, welche europäischen Finanzinstitute das Geld erhalten haben, welches vom Federal Open Market Committee (FOMC) ausgegeben wurde, beantwortete Bernanke mit „Ich weiss es nicht“. Das FOMC ist ein Bestandteil des Federal Reserve Systems.

„Eine halbe Billion Dollar, und sie wissen nicht wer das Geld bekommen hat?“

fragte Grayson. Wie wir bereits berichteten, bleibt der Bestimmungsort von Billionen von Dollars [trillions of dollars] aus dem Bailout-Fond trotz einer gerichtlichen Klage von Bloomberg im Verborgenen, weil die FED sich weigert darüber Auskunft zu geben. Bernanke sagte die FED habe, laut Sektion 14 des Federal Reserve Act, „weitreichende rechtliche Befugnisse“ um Geld an ausländische Banken weiterzuleiten; eine Aussage die Bernankes eigenem Bericht wiederspricht, wie von Grayson hervorgehoben wurde. (mehr …)

US

Kongressabgeordneter belehrt den Vorsitzenden der Zentralbank Federal Reserve während Meeting des Finanzkomitees im US-Repräsentantenhaus

Paul Joseph Watson
Prison Planet
Wednesday, February 27th, 2008
     

Der Kongressabgeordnete Ron Paul verurteilte Ende Februar den Vorsitzenden der Zentralbank Federal Reserve während einem Meeting des Finanzkomitees im US-Repräsentantenhaus für dessen Politik einer absichtlichen Zerstörung des Dollars sowie einer Ausradierung der amerikanischen Mittelklasse.
Paul konfrontierte Bernanke mit dessen Weigerung, den Fall des Dollars und die deutliche Verbindung zur Inflation anzusprechen.

„Inflation kommt von der unklugen Erhöhung des verfügbaren Geldkredits. Zu argumentieren dass wir die Währung noch weiter entwerten können, was tatsächlich die Politik ist die sie verfolgen, die absichtliche Entwertung der Währung, was für mich so destruktiv zu sein scheint…..es erhöht nur den Druck auf die Federal Reserve, Kapital aus dem nichts herzuzaubern um die Wirtschaft zu stimulieren was normalerweise zu schlechten Investitionen führt,“

sagte Paul. Sehen sie hier das Video:

(mehr …)