Mit ‘ADHS’ getaggte Beiträge

Ist das Neurotoxin Blei eine der Ursachen für die Aufmerksamkeitsstörung?

Veröffentlicht: 2. Februar 2010 von infowars in Eugenik, Gesundheit
Schlagwörter:,

Ein US-Psychologe glaubt, Belege gefunden zu haben, dass Blei in Gehirnen von Kindern zu ADHS führen kann.

In letzter Zeit haben sich für die epidemisch sich ausbreitende Aufmerksamkeitsstörung ADHS (ADHD) mehrere Erklärungen ausgebildet. Die einfachste ist schlicht, dass mit einer neuen Beschreibung eines Phänomens als einer krankhaften Störung die diagnostizierten Fälle zunehmen. Dabei könnte es sich auch um eine Art Mode handeln, die neue Absatzmärkte für Medikamente und Therapeuten schafft. Es könnte sich aber auch die Umwelt verändert haben. Zunehmender Leistungsdruck in den Familien und Schulen, neue Normen für akzeptables Verhalten oder zunehmende Aussetzung an Medien. Meist wird derzeit davon ausgegangen, dass ADHS irgendwie genetisch bedingt ist. Eine andere Erklärung macht Umweltgifte oder Lebensmittelallergien dafür verantwortlich (Gehirne in einer neurotoxischen Suppe. Wissenschaftler warnen vor einer „stillen Epidemie“ durch industriell hergestellte Chemikalien, die vor allem die Gehirne von Kindern schädigen können, s.a. Die Verblödung schreitet voran).

weiter

Immer mehr Schüler werden systematisch mit Medikamenten ruhiggestellt, warnen Experten. Häufig drängen Lehrer und Erzieher die Eltern geradezu, ihren angeblich hyperaktiven Kindern ADHS-Medikamente wie Ritalin verschreiben zu lassen. Sie werden dabei gelegentlich sogar zu „Tablettenverteilern“.

weiter

Sie wollen lieber auf Nummer sicher gehen?

Dann lassen Sie sich vor der nächsten Impfung für sich oder Ihr Kind das Formular von AEGIS vom impfenden Arzt unterschreiben. Unterschreibt er es nicht, fragen Sie ihn warum und überlegen Sie sich, warum er es wohl nicht unterschreiben will.(quelle:wahrheiten.org)

FILMTIP zum Thema:

Impfungen: Sinn oder Unsinn.Vortrag – AZK – Anita-Petek-Dimmer,aegis

 

(mehr …)

Ein weiterer Amokschütze unter dem Einfluss von Antidepressiva

Veröffentlicht: 14. Dezember 2007 von infowars in Nachrichten, Psychopharmaka, Schulmassaker, USA
Schlagwörter:,

Hawkins

Omaha-Killer der nächste junge Mann mit einer Krankengeschichte von medikamentöser Behandlung wegen Depressionen und ADHS

Steve Watson
Infowars.net
Thursday, Dec 6, 2007
   
   
Robert Hawkins, der 19-jährige der kürzlich sich selbst und acht weitere Leute mit einem Gewehr in Omaha (Nebraska) tötete, hat eine Krankengeschichte von medikamentöser Behandlung durch psychiatrische Drogen wegen Depressionen und ADHS (Aufmerksamkeitsstörungs- und Hyperaktivitätssyndrom) und befand sich laut Presseberichten unter dem Einfluss von Prozac. (mehr …)