Archiv für die Kategorie ‘TV’

Vodpod videos no longer available.

Mercola.com
Monday October 22, 2007

Many of you believe watching TV is a harmless, entertaining activity worthy of your attention, but the video below will give you some eye-opening things to consider.

In just under four minutes you’ll learn why television is essentially a platform for elite advertisers to peddle their wares, and how the steady stream of images could be making your life in reality seem dull and slow in comparison.

If you watch TV, you owe it to yourself to watch this video.

Alex Jones Arrested In New York

Veröffentlicht: 9. September 2007 von infowars in 911Truth, Alex Jones, TV, USA, Video Clips

 

NEW YORK – Media activist Alex Jones was arrested by New York Police Department officers while filming a documentary about the sixth anniversary of September 11th and joining the protest against the official version of what happened on 9/11.

read more | digg story

WTC

Sendung greift Strohmänner an, ignoriert die wichtigen Beweise und gibt den Befürwortern von Bushs Version der Ereignisse von 9/11 den überwältigenden Großteil der Sendezeit; die Pseudoexperten von Popular Mechanics werden von denselben Konzernen bezahlt wie der History Channel selbst: Disney, GE und Hearst Publishing

Paul Joseph Watson
Prison Planet
Tuesday, August 21, 2007

[infokrieg.tv]

Die Reaktionen auf den gestern Nacht ausgestrahlten Dokumentarfilm des History Channels über die 9/11-Wahrheitsbewegung waren vehement und vernichtend: die Sendung war nichts als eine weitere billige Attacke welche selbst aufgestellte Strohmann-Positionen angriff, die wichtigen Beweise ignorierte, den Befürwortern von Bushs Version der Ereignisse von 9/11 den überwältigenden Großteil der Sendezeit überließ und versuchte, alle von der offiziellen Version abweichenden Perspektiven ins Lächerliche zu ziehen. (mehr …)

Hiistory Channel

Beschreibung und Sendedatum geändert nach Protest von Infowars-Lesern

Steve Watson
Infowars.net
Friday, August 3, 2007

[infokrieg.tv]

Die Macher eines zweistündigen Dokumentarfilms welcher höchstwahrscheinlich darauf abzielt, die 9/11-Wahrheitsbewegung mit Dreck zu bewerfen, ruderten nun zurück und haben die Programmbeschreibung auf ihrer Webseite geändert nachdem Infowars die offensichtliche Agenda der Sendung und die Vielzahl von Interessenkonflikten betont hatte.

Gestern enthüllten wir wie der sogenannte Dokumentarfilm, der in diesem Monat auf dem History Channel ausgestrahlt werden soll, nicht die massiven Probleme der offiziellen Erklärung über die Ereignisse von 9/11 von einer neutralen Perspektive aus betrachten

wird, sondern von vorneherein behauptet dass jede Abweichung von der Regierungsversion „ungeheuerlich“ sei. (mehr …)

Al-Qaida-Videos made by Pentagon

Veröffentlicht: 4. August 2007 von infowars in Nachrichten, Propaganda, Staatsterror, Terror, TV

US-Computerexperte weist Manipulationen an Aufnahmen nach

Von Rainer Rupp / jungewelt.de

Der amerikanische Computerexperte Neal Krawetz hat auf der »BlackHat-Konferenz« für Computersicherheit, die bis Freitag in Las Vegas stattfand, Beweise dafür vorgelegt, daß sogenannte Al-Qaida- Videos in der Regel digital manipuliert wurden. Urheber sei die Firma IntelCenter, die dem Pentagon nahesteht und für die Herausgabe der Videobänder verantwortlich zeichnet. Mit der von Krawetz vorgestellten neuen Technologie läßt sich zurückverfolgen, wann und mit welcher Kamera ein digitales Bild aufgenommen wurde sowie wann und wie es mit welchem Bildbearbeitungsprogramm geändert wurde. Seinen Coup präsentierte Krawetz bei der Analyse eines Videos von 2006, auf dem Bin-Laden-Stellvertreter Aiman Al Zawahiri gezeigt wird. Neben anderen Manipulationen konnte Krawetz nachweisen, daß sowohl das As-Sa­hab-Logo der angeblichen Medienabteilung von Al Qaida als auch das Logo von IntelCenter zu genau der gleichen Zeit dem Video beigefügt wurden. (mehr …)

Von Elke Groß und Ekkehard Sieker

gerhard-wisnewski.de

Als am 27. Mai 2007 um Mitternacht der venezolanische Privatsender RCTV seinen Sendebetrieb medienwirksam einstellte, sind auch Vertreter der Pariser Menschenrechtsorganisation »Reporter ohne Grenzen« (RoG) bei diesem Ereignis in den RCTV-Redaktionsräumen in Caracas anwesend. Nachdem die terrestrische Sendelizenz von RCTV seitens der venezolanischen Telekommunikationsbehörde CONATEL nicht verlängert worden war, verzichtete der Privatsender auf die Ausstrahlung eines regulären Programms vorläufig ganz. Der Entscheidung der Regierungsbehörde Ende Mai dieses Jahres waren verfassungswidrige politische Aktivitäten des Senders vorausgegangen. So hatte RCTV – und andere private Sender – im April 2002 den blutigen Umsturzversuch gegen die Regierung von Hugo Chávez durch rechte Militärs und Unternehmer unterstützt. RCTV sendete damals manipulierte Bilder von den Unruhen und setzte die Lüge in die Welt, daß Anhänger der Chávez-Regierung auf »unbewaffnete oppositionelle Demonstranten« geschossen hätten.

chavez.jpg

(mehr …)

History Channel, Popular Mechanics, NBC & Hearst Publishing produzieren zusammen Dokumentarfilm trotz
massivster Interessenkonflikte 

911

Steve Watson & Paul Joseph Watson
Prison Planet
Thursday, August 2, 2007

[infokrieg.tv]      

Ein bald erscheinender Dokumentarfilm namens „The 9/11 Conspiracies“ (die 9/11-Verschwörungen) könnte die bisher größte Medienattacke auf die 9/11-Wahrheitsbewegung darstellen und bei der Sendung sind eine Verzerrung der Fakten, Vetternwirtschaft und massivste Interessenkonflikte schon vorher absehbar.
Der sogenannte Dokumentarfilm verspricht nicht, die Probleme der offiziellen Erklärung der Ereignisse von 9/11  von einer neutralen Perspektive aus zu analysieren, sondern erklärt vorweg dass jede Abweichung von der offiziellen Version „ungeheuerlich“ sei. (mehr …)

Orwell Rolls In His Grave

Veröffentlicht: 3. August 2007 von infowars in Korruption, Medien, Pressefreiheit, Propaganda, TV

Wer noch an das Märchen der Pressefreiheit glaubt, soll sich bitte die Doku anschauen!

„A marvel of passionate succinctness, Robert Kane Pappas‘ docu critically examines the Fourth Estate, once the bastion of American democracy. Docu asks, „Could a media system, controlled by a few global corporations with the ability to overwhelm all competing voices, be able to turn lies into truth?…“ — Variety

orwellrollsinhisgrave.com

9/11: Rare Evidence of Controlled Demolition

Veröffentlicht: 2. August 2007 von infowars in 911Truth, Staatsterror, TV, USA, Video Clips

This video shows you not squibs but actual blasting charges possibly going off and rare shots of the making of the WTC „SPIRE“.

All the video has been stabilized by me for clarity. The sound has been enhanced and syncronized.

watch…

C-Span takes calls on Ron Paul and the 9/11 truth movement but refuses to air a call concerning Bush’s Executive order signed on the 17th July which asserts that anyone who „undermines“ efforts in Iraq can have their interests and property seized by the Treasury department.

Ron Paul

Warum veröffentlichte IntelCenter, eine Gruppe mit Verbindungen zum Pentagon und der Regierung, altes Videomaterial aufs Neue und warum bezeichneten die Medien es als neu obwohl es vor Jahren bereits an zwei unterschiedlichen Zeitpunkten im Fernsehen gezeigt worden war?
 
Paul Joseph Watson
Prison Planet
Wednesday, July 18, 2007

[infokrieg.tv]
       
Ein Videoband von Osama Bin Laden welches von einem Großteil der Presse als „neu“ bezeichnet wurde, ist nun eindeutig entlarvt worden als eine über 5 Jahre alte Aufnahme die darüberhinaus auch noch bereits zu einem früheren Zeitpunkt veröffentlicht worden war.
Dies wirft die Frage auf, warum die Regierung und die Medien weiterhin willige Propagandisten im Dienste der Terroristen sind und das amerikanische Volk verängstigen mit Ankündigungen von neuen, „unausweichlichen“ Attacken.

Ein paar Berichte enthielten zumindest den Vorbehalt, dass das Videoband altes Material enthalten könnte, jedoch erweckte der Medienzirkus über das Bin-Laden-Video am Wochenende
den deutlichen Eindruck, dass das Bildmaterial neu sei und zusammenhängen würde mit der durch die Regierung verlautbarten Vermehrung von „Geflüster“ der Terrororganisationen; ein angebliches Anzeichen dafür dass ein neuer Anschlag unmittelbar bevorstehe. (mehr …)

In this special report, Alex discusses the true financial architecture of the world, where your tax money really goes, and outlines the  plan for global genocide on behalf of governments and the elite, who killed over 200 million in the last century alone. Later in the show, Alex discusses the so-called immigration reform bill, calls for the Internet and talk radio to be regulated and controlled by the state, new developments concerning the advance towards an EU superstate and centralized dictatorship, as well as taking calls.

15.600 Seiten Akten hat das sächsische Landesamt für Verfassungsschutz über kriminelle Netzwerke im Freistaat zusammengetragen. Es geht um faule Immobiliengeschäfte, Kinderprostitution, korrupte Politiker, Staatsanwälte und Richter. In Frontal21 packt ein Fahnder aus.

clip schauen

weitere Artikel zum Thema:

Allein gegen den sächsischen Sumpf
Ein Fahnder packt aus

Korruptionsaffäre in Sachsen: Erste Versetzungen und neue Drohungen

Verfassungsschutz-Chef abberufen – Erpressungs-
versuche gegen Journalisten

presseportal.de

Köln (ots) – 21. Juni 2007 – Die kurdische Rebellenorganisation PJAK rekrutiert in Deutschland Kämpfer für Terroranschläge im Iran – unter den Augen der deutschen Nachrichtendienste. Das berichtet das ARD-Magazin „Monitor“ in seiner heutigen Sendung (Das Erste, 21.45 Uhr). „Monitor“-Reporter sprachen im Nordirak mit einem 21-jährigen Rekruten der PJAK, der aus Langenfeld in Nordrhein-Westfalen stammt.
Die PJAK rekrutiert ihre Kämpfer systematisch in Westeuropa, viele junge Männer und Frauen kommen aus Deutschland. So wurde der Langenfelder PJAK-Kämpfer vor acht Monaten von PKK-Aktivisten angeworben. Er verbrachte drei Monate in einem PKK-Lager in Belgien, bevor er im Nordirak zum Scharfschützen ausgebildet wurde. (mehr …)

Themenabend ab 20.40 Uhr

Überwachungskameras, Biometrie, unter der Haut eingepflanzte RFID-Mikrochips… George Orwells Zukunftsvisionen sind längst Wirklichkeit geworden. Und nach dem 11. September ist die Bereitschaft der Menschen, im Namen der Sicherheit Beschneidungen ihrer Freiheit hinzunehmen, noch gewachsen. (mehr …)

Werbung – wie Männer kastriert werden

Veröffentlicht: 19. Juni 2007 von infowars in feminismus, Propaganda, TV, Video Clips

alles-schallundrauch.blogspot.com
Ich erinnere mich noch an Zeiten, wo der Name „Cadillac“ für Erfolg stand und als männliches Statussymbol galt. Ich kann mich zum Beispiel daran erinnern, wie Elvis Presley als er in Bad Homburg wohnte und in Friedberg seinen Militärdienst leistete, jeden Tag von seiner Villa mit seinem Cadillac in die Kaserne fuhr. Am Wochenende sah man ihn mit hübschen Mädels unterwegs und sie hatten Spass. Elvis war die personifizierte männliche Potenz und er fuhr das entsprechende grosse Auto. Ich weiss das alles deshalb, weil seine Freundin die älteste Schwester meiner Freundin war. Er war unser Vorbild auch in seinen Filmen als Porträt der Männlichkeit unter dem ich Mut, Stärke, Tapferkeit, sexuelle Aktivität (insbesondere Zeugungsfähigkeit) verstehe.

Und jetzt? Ein neuer Cadillac Werbespot verkauft das Auto an die Feministen als Symbol ihres Erfolges, mit der Abwertung und Erniedrigung von Männern. Der Werbespot „Khakis“ zeigt wie Männer wie verschreckte Mäuse von der Bürokatze davonlaufen, als diese erscheint. Zum Lied „Here comes Success – Hier kommt der Erfolg“ marschiert eine junge Frau selbstbewusst durch das Büro, während junge Schlaffies, die sich mit Müssiggang beschäftigen, sich einschüchtern lassen. Niemand kann sie beeindrucken, sie ist unerreichbar. Es gibt nur schwache Männer und keine einzige andere Frau im Büro.

(mehr …)


ein weiterer clip von REPORT MÜNCHEN dazu:

CLIP SCHAUEN

(mehr …)

Darshna Soni
Channel Four News
Saturday June 9, 2007

There are a number of apparent inconsistencies in the official version of events surrounding the July bombings which have led to questions, rumours and conspiracy theories. (mehr …)

rtl.de Montag, 11. Juni 2007
Information, 55 Min.
RTL rollt mit dem ‚EXTRA Spezial: Der Klima-Schwindel‘ und einer anschließenden Diskussionssendung das Thema Klimawandel unter einem völlig konträren Blickwinkel auf. In einer Aufsehen erregenden Dokumentation bestreiten namhafte internationale Wissenschaftler massiv die These, wonach der Mensch durch das industriell produzierte Kohlendioxid verantwortlich sei für den weltweiten Temperaturanstieg und seine Folgen.

(mehr …)