Archiv für die Kategorie ‘RFID’

Neben vielen Referaten über die Einsatzmöglichkeiten und Grenzen biometrischer Verfahren beschäftigte sich die vom Darmstädter CAST e.V. veranstaltete BIOSIG 2009 mit zentralen Datenbanken, die biometrische Daten aller Bürger speichern könnten. Unmittelbarer Anlass war das Inkrafttreten des neuen niederländischen Passgesetzes zum 1. September 2009. Es schreibt vor, dass die Fingerabdrücke von Bürgern nicht nur in den Chips des ePasses gespeichert werden, sondern zusätzlich in eine zentrale Datenbank wandern, auf die Behörden zugreifen dürfen.

weiter

Ein in Florida ansässiges Unternehmen welches den ersten und einzig  Staatlich zugelassenen Mikrochip zur menschlichen Implantation  entwickelt hat, haben Ihre Entwicklung auf Chips zur Notfall abwehr umgestellt.

Die Hoffnung liegt dabei auf der Entwicklung eines Chips, welcher selbstständig die Gegenwart von Schweinegrippeviren in der Blutbahn feststellt und meldet.

VeriChip verkauft derzeit RFID Kapseln, welche unter die Haut implantiert werden um eine Reihe an Daten zu liefern, falls der Patient ohnmächtig oder nicht ansprechbar ist. Ärtzte können diese Daten mit einem speziellem Lesegerät auslesen. Der angebotene Chip hat die Größe eines Reiskorns und ist der einzige von der US-Food and Drug Administration anerkannte.

weiter

Ärzte aufgepasst: Wenn Patienten aus den USA demnächst Brandlöcher unter dem Kernspin-Tomographen bekommen, könnte das daran liegen, dass sie RFID-Implantate tragen. Die können sich nämlich durch die Magnetfelder durch an sich harmlosen Durchleuchtungsmethode erhitzen und schlimmstenfalls sogar verglühen.

weiter

Personalausweise, wie man sie in Deutschland kennt, gab es in Großbritannien in der Vergangenheit ebenso wenig wie eine Meldepflicht. Ein wesentliches Argument für die Wiedereinführung war die Überzeugung der Regierung unter Tony Blair, nur so dem zunehmenden Terrorismus entgegentreten zu können. Die Ausweise sollen biometrische Daten wie Gesichtsbild und Fingerabdrücke auf einem RFID-Chip speichern. Dass nun wie berichtet Privatfirmen die Fingerabdrücke für Biometrie-Ausweise erfassen sollen, lässt Zweifel an der Ernsthaftigkeit des Vorhabens aufkommen. Ein Experiment der Boulevardzeitung The Daily Mail nährt weitere Zweifel an der Sicherheit der biometrischen Ausweise.

weiter

RFID

Infowars
August 3, 2009

Ein Nachrichtenbericht vom Mai 2007 enthüllt Diskussionen auf höchster Ebene, darunter eine Debatte im US-Kongress, dass von Flughafenmitarbeitern verlangt wird sich größeren Sicherheitsmaßnahmen zu unterwerfen – inklusive einer ernsthaften Diskussion, allen Flughafenmitarbeitern implantierbare RFID-Chips aufzuzwingen oder dass sie biometrische Identifikationssysteme verwenden müssen. Solche Vorschläge wurden bereits innerhalb vieler Kontexte auf der ganzen Welt vorgestellt und ihre Akzeptanz ebnet den Weg für den weitreichenderen Gebrauch solcher Maßnahmen. Wie Steve Watson 2007 berichtete:

Regierungsmitarbeiter in Mexiko wurden gezwungen, den Chip zu akzeptieren oder ihren Job zu verlieren. Der Generalstaatsanwalt von Mexiko musste den Chip nehmen, um gesicherte Bereiche betreten zu können. Im Februar wurde eine Firma für Überwachungsausrüstung aus Cincinnati die erste US-Firma, die diese Anwendung benutzt, als eine Handvoll Angestellter sich freiwillig Implantate hatte geben lassen, um gesicherte Räume zu betreten.“

(mehr …)

propagandaschock.blogspot.com

Für den aufmerksamen Beobachter ist klar: Ginge es nach den Eliten, deren Plänen die Welt in weiten Teilen widerstandslos folgt, dann ist der Gehirnchip nur noch eine Frage der Zeit. (mehr …)

Der RFID-Sicherheitsexperte Chris Paget hat in einem Praxistest gezeigt, wie einfach es ist, die vom US-Außenministerium ausgegebenen neuen Passport Cards aus der Ferne auszulesen und zu klonen. Paget machte sich dazu seit Ende Oktober 2008 bekannte Schwachstelle in der Implementierung der verwendeten RFID-Karten zunutze. Zum Auslesen benutzte er eine Motorola-RFID-Antenne und einen RFID-Leser von Symbol für rund 250 US-Dollar, womit er eine Reichweite von rund 10 Metern erreicht haben will. Die Ausrüstung verstaute er nebst Laptop und selbst geschriebener Software in seinem Auto und ging auf RFID-Jagd.

weiter…

David Icke – audio interview in March 2006 on radio program „Coast to Coast AM“ w/ George Noory

America – Freedom To Fascism

Veröffentlicht: 4. Dezember 2008 von infowars in Bank Mafia/Finanzen, Geschichte, Microchip, RFID, Wirtschaft

AFTF

Ein Film von Aaron Russo

Die US-Notenbank Federal Reserve ist, genau wie die anderen Zentralbanken der Welt, ein Kartell aus Privatbanken die sich illegalerweise das Monopol auf das Drucken der Dollars beschafft und Stück für Stück die Deckung der Währung aufgehoben hatten bis der Dollar genausowenig abgesichert wie Spielgeld war.
Geld wird aus dem Nichts hergezaubert, an die Regierung verliehen und es werden immense Zinszahlungen dafür kassiert.
Die hinter verschlossenen Türen ausgeheckte Nordamerikanische Union (NAU) soll die Agenda der neuen Weltordnung, eine globale Superdiktatur ohne Beschränkungen, vorantreiben. Eine Handvoll Medienkonzerne lenkt währenddessen die Bevölkerung von diesen Entwicklungen ab und predigt die Vorzüge eines Orwell’schen Überwachungsstaates, wo durch Radiofrequenz- Identifikations-(RFID)Chips in jedem Gegenstand und in jeder Person alle Handlungen der Bürger kontrolliert werden sollen.

Sehen sie hier die vollständig neu synchronisierte Fassung (Dezember 08) von Alexander Benesch und Nicolas Hofer:


David Icke speaks to the constituents of Haltemprice and Howden about the ‚Big Brother‘ election, forced by the resignation of David Davis, and the move towards the global Big Brother enslavement we are all facing. (Official Full Version)

Seit vier Jahren wird das Gerät in Haute-Savoie getestet – mit sehr zufriedenstellenden Ergebnissen. Der Anteil der Wiederholungstäter sei sehr viel geringer als bei normalen Sanktionen, freut man sich bei der dortigen Präventionsbehörde für die Sicherheit der Straßen: „Nur ein Viertel, bzw ein Fünftel“ der sonstigen Rückfallerquote.

Das Gerät heißt französisch „éthylotest antidémarrage“ und mancher wird es nicht gerne in den Mund nehmen. Es ist zu deutsch ein Alkoholtestgerät, das eine Wegfahrsperre aktiviert, wenn der Atem des Fahrers deutliche Spuren von dem Rauschmittel enthält.

weiterlesen…

Warum die Träume der Herrscher die schlimmsten Alpträume der Menschheit sind

deutsche Fassung:

english version:


__________________________________________________________

Alex Jones‘ Endgame ist neue Munition für den Infokrieg. Der Film enthüllt die langfristigen Pläne der Elite, was sie wirklich ist und weshalb das künftige Schicksal der Menscheit sich noch zu unseren Lebzeiten entscheiden könnte.
Endgame ist der Höhepunkt jahrelanger Forschung in der Geschichte und zeigt, warum die Herrscher der Welt absolut besessen davon sind, die Menschheit zu kontrollieren, zu dominieren und zu versklaven, warum sie Macht um der Macht willen ausüben, immer weiter in Richtung einer gnadenlosen Weltregierung zentralisieren und wie letztlich ihre „Endlösung“ der globalen Bevölkerungsreduktion aussieht. (mehr …)

Goldmine für Datensammler

KOMMENTAR VON REINER METZGER

Einem zentralen, leicht zugänglichen Register, in dem alle Bereiche des Privatlebens gespeichert sind, ist Deutschland wieder einen Schritt näher gekommen. Künftig wird sich der größte Teil der Bevölkerung in der neuen Zentralen Speicherstelle (ZSS) wiederfinden. Dort wird aufgelistet, was jemand verdient, wo er wann gearbeitet hat, sein Familienstand, sein Anrecht auf Sozialleistungen. Außerdem ist schon eine Erweiterung auf diverse Verwaltungsvorgänge geplant, so dass dann millionenfach Mieten, Unterhaltszahlungen und manches andere über eine zentrale Datei gespeichert und verteilt werden.

weiterlesen…

Implantierbare Indentifikationschips im Namen der Terrorbekämpfung, Europäer lehnen einhellig Angriff auf den Iran ab, Elite befürchtet dass Ölpreise zu schnell ansteigen

Paul Joseph Watson
Prison Planet
Tuesday, June 10, 2008

infokrieg.tv
Quellen aus dem diesjährigen Bilderberg-Treffen haben nun Details weitergereicht über das was die Elite vergangene Woche in Chantilly besprochen hatte: Ein implantierter Mikrochip soll für Amerikaner unter dem Vorwand der Terrorbekämpfung verbindlich gemacht werden; gewöhnlich aussehende Bürger europäischer Abstammung sollen die Mitglieder der neuen fiktiven Terrorgruppen sein. Der Bilderberg-Experte Jim Tucker stützt seinen Bericht auf Quellen die regelmäßig als Assistenten an Bilderberg-Konferenzen teilnehmen, jedoch selbst keine Mitglieder sind. (mehr …)

Londoner Inhaber von Monatskarten im Visier

Der britische Geheimdienst MI5 will mit Datamining die Bewegungsprofile im Londoner Nahverkehr auswerten. Betroffen wären alle Besitzer der elektronischen Monats- und Jahreskarte Oyster Card.

Wer in London regelmäßig mit dem öffentlichen Nahverkehr unterwegs ist, benutzt aller Wahrscheinlichkeit eine Oyster Card zum Bezahlen der Fahrten. Rund 80 Prozent aller Fahrtkosten werden mit dem elektronischen Ticketsystem auf RFID-Basis abgerechnet. Die Oyster Card wird beim Ein- und Aussteigen für ein Verkehrsmittel an spezielle Lesegeräte gehalten, um Reisebeginn und -ende erfassen zu lassen. Vom RFID-Chip auf der Karte wird dabei per Funk eine eindeutige Kennung an das Abrechnungssystem übertragen.

weiterlesen…

heise.de

Die britische Regierung erwägt, verurteilten Straftätern RFID-Chips zu implantieren, um so die überfüllten Gefängnisse zu entlasten und die Zahl der Hausarreste zu erhöhen. Das berichtet der Independent. Im britischen Justizministerium wird angeblich auch daran gedacht, implantierbare GPS-Chips einzusetzen, um den Aufenthalt von Menschen in Echtzeit über Satellitenlokalisierung zu verfolgen. (mehr …)

https://i2.wp.com/nwopuppet.com/wp-content/uploads/2010/10/endgame.jpg

deutsche Fassung:

english version:


click here for the BIBLIOGRAPHY

Alex Jones’ Endgame ist neue Munition für den Infokrieg. Der Film enthüllt die langfristigen Pläne der Elite, was sie wirklich ist und weshalb das künftige Schicksal der Menscheit sich noch zu unseren Lebzeiten entscheiden könnte.
Endgame ist der Höhepunkt jahrelanger Forschung in der Geschichte und zeigt, warum die Herrscher der Welt absolut besessen davon sind, die Menschheit zu kontrollieren, zu dominieren und zu versklaven, warum sie Macht um der Macht willen ausüben, immer weiter in Richtung einer gnadenlosen Weltregierung zentralisieren und wie letztlich ihre “Endlösung” der globalen Bevölkerungsreduktion aussieht.
Die neue Elite, die aus dieser Blaupause der globalen Versklavung Kapital schlagen möchte, ist in der Menscheitsgeschichte lediglich die letzte Generation einer langen Reihe von Tyrannen und ihrer Reiche, die die Weltherrschaft anstrebten. Die Tatsache, dass mächtige Menschen immer versucht haben ihre Macht über andere auszuweiten ist eine offensichtliche und leicht zu beweisende Wahrheit, allerdings auch eine, die oft in der heutigen Hirnlosigkeit, Selbstbesessenheit, Unterhaltung und Ablenkung vergessen wird.
Endgame zeigt wie Elite-Banker-Familien wie die Rothschilds in der Lage waren, der Welt immer einen Schritt voraus zu sein und die Zukunft zu gestalten, indem in Kriegen beide Seiten finanziert wurden. Sie nutzten ihre Vorkenntnisse um die Kontrolle über Wirtschaft und Regierungen zu übernehmen und legten damit die Grundlagen für die Errichtung einer Weltregierung. Die Dokumentation erklärt dann, wie die zwei Lager der Weltregierung errichtet wurden – Fabian’scher Sozialismus in Großbritannien und Faschismus (”nationaler Sozialismus”) in Italien und Deutschland – und wie General Smedley Butler einen Plan der Faschisten entdeckte, der ihnen die Machtübernahme in Amerika mit Hilfe eines gewaltsamen Staatsstreiches ermöglichen sollte.
Es werden die Geburt der Vereinten Nationen und die meisterhafte Enttarnung der geheimen Bilderberg-Gruppe gezeigt, die ihre wohlgehütete Anonymität dank der Anstrengungen der alternativen Medien und Journalisten-Veteranen wie Jim Tucker und Daniel Estulin aufgeben mussten. Alex Jones interviewte Tucker und Estulin ausführlich bei seiner Konfrontation der Bilderberg-Gruppe im Jahr 2006 in Ottawa, Kanada.
Der faszinierende Schleier der Geheimhaltung, den die Bilderberg-Gruppe nach wie vor, trotz erhöhter Medien- Aufmerksamkeit, versucht über ihre Treffen zu legen, wird dokumentiert, indem Tucker und Estulin erklären wie Maulwürfe innerhalb der Gruppe immer wieder die Teilnehmerlisten und Agendas nach draußen geben, weil sie sich genauso über das Maß an illegalen Plänen ärgern, welche auf den Treffen geschmiedet werden, wie über die Verachtung der Bilderberger für alle, die nicht der Elite angehören. Estulin erklärt, dass die Bilderberg Gruppe die Welt durch einen Prozess namens “systemischer Methodik” regiert, in welchem der Globus in verschiedene Bereiche aufgeteilt wird und sie dann dort ihre Frontmänner an die Spitze der jeweiligen Institution setzen, die den entsprechenden Teil der Welt regiert. Durch diese Methode war die Bilderberg-Gruppe in der Lage die Nationen Europas, unter dem Schleier von Handelsverträgen, in der EU zu vereinigen. Der selbe Prozess wird nun auf Kanada, die USA und Mexico angewandt, welche in der Nordamerikanischen Union (NAU) konglomeriert werden sollen, allerdings nicht ohne den Widerstand der amerikanischen Bevölkerung.
Diesem Widerstand wird ein brutaler Polizeistaat entgegengestellt in Einklang mit zunehmendem Militär-Einsatz im Inland. Endgame enthüllt, wie die Elite versucht Gegner ihrer Agenda durch die Einrichtung eines kriegsrechtlichen Rahmenwerkes zu bezwingen. Es werden “exekutiv Anordnungen” entwickelt um gegen “Binnenaufstände” kämpfen zu können, dazu wird Präsident George Bush dann offziell eine Diktatur anordnen.
Engame dokumentiert, dass Tyrannei die Norm ist und weshalb Regierungen die größten Killer aller Zeiten waren und immer sein werden – von Hitler, zu Stalin, zu Mao, über den Genozid in Uganda, Kambodscha, Guatemala, Ruanda und in der Türkei. Außerdem, dass das kommunistische China, durch das Vernichten anderer Meinungen, Intoleranz in religiösen Fragen und entsetzliches Ernten von Organen bei politischen Gefangenen, das Modell für globale Tyrannei bleibt, das die Elite versuchen wird umzusetzen.
Die wissenschaftliche Begründung für die Tyrannei dient der Elite als Entschuldigung dafür ihre Mitmenschen wie Laborratten zu behandeln. Diese Geisteshaltung steckt hinter dem Aufkommen von Eugenik-Gedankengut im 19. Jahrhundert. Engame katalogisiert wie malthusianische Bestrebungen die Armen zu eliminieren sich in Sozialdarwinismus wandelten um schließlich überzugehen in die Rassenhygiene- und Erbgut-Beobachtungs-Programme, durch welche bestimmte amerikanische Bürger über das gesamte 19. Jahrhundert hinweg zwangssterilsiert wurden.
Endgame zeigt wie die Rockefeller-Familie die Eugenik nach Deutschland brachte, indem sie das Kaiser-Wilhelm-Institut finanzierten, welches später zu einer der tragenden Säulen der Nazi-Ideologie einer Superrasse des Dritten Reiches wurde. Nach dem Niedergang der Nazis wurden Top-Eugeniker durch die Alliierten geschützt, wobei die Siegerparteien darum kämpften wer in den Genuss ihrer “Expertise” in der Nachkriegszeit kommen würde.
Dann werden die Kommentare von heute lebenden Elitisten betrachtet, die ganz offen ein “Keulen” (normalerweise auf kranke Tiere angewendet) der menschlichen Bevölkerung, durch Massen-Genozid, Seuchen und Viren fordern. In diesem Zusammenhang wird auch Aldous Huxleys Warnung angeführt, dass die regierenden Oligarchen durch fortgeschrittene Techniken in Medizin und Pharmakologie sicherstellen würden, dass die menschliche Bevölkerung “ihr Sklavendasein genießt”.
Endgame dokumentiert die zahlreichen Beispiele, in welchen Regierungen tödliche Krankheitserreger, Viren, radiologische und biologische Waffen an der menschlichen Bevölkerung ohne deren Wissen testeten, um damit den Eugenik-Prozess voranzutreiben. Ein beschämendes Beispiel sind die “Ringelflechten-Kinder”, die als Versuchskaninchen von Israelischen Gesundheitsbeamten tödlichen Dosen radioaktiver Strahlung ausgesetzt wurden, dabei starben 6000, während alle anderen lebenslang lähmende Krankheiten davontrugen.
Danach werden neben den hohlen Worten Bertrand Russells, welcher Impfungen befürwortete um teilweise chemische Lobotomien herbeiführen und eine unterwürfige Zombie-Bevölkerung schaffen zu können, die emporschnellenden Autismus-Fälle in den USA, sowie die zunehmenden Impfungen, die für Babies und kleine Kinder vorgeschrieben werden, betrachtet.
Endgame hebt das National Security Study Memorandum 200 hervor, ein geopolitisches Strategiedokument, welches von Henry Kissinger erstellt wurde und 13 Länder ins Visier nahm um dort massiv die Bevölkerung durch Nahrungsverknappung, Sterilisation und Krieg zu reduzieren. George H. W. Bushs Rolle als Berater für Chinas 1-Kind-Politik und die Zwangssterilisation eingeborener, amerikanischer Frauen werden ebenfalls als Beweise für das rücksichtslose Eugenik-Bestreben der Elite aufgeführt.
Endgame zeigt ganz eindeutig, wie der Mythos der durch Menschen verursachten globalen Erderwärmung von den Massenmedien hochgespielt wird um dadurch neo-feudalistische Kontrolle zu erlangen. Die Leute sollen davon überzeugt werden, dass jede Handlung durch den Staat reguliert werden muss um damit angeblich den Planeten zu retten, während wirkliche Umweltkrisen ignoriert werden.
Endgame schließt mit einem Blick in die Zukunft und analysiert dabei das Feld des Transhumanismus. Dies ist ein weiteres, von Eugenikern erschaffenes Trojanisches Pferd, das dazu dienen soll globale Bevölkerungsreduktion im Zuge der Entwicklung einer neuen, bio-verbesserten Herrscherrasse zu erreichen. Dabei wird der Rest der Menschheit im Staub zurückgelassen und ist zur Elimination vorgesehen.
Schließlich kehren wir zu den Georgia Guidestones und der “heiligen Mission” der Elite zurück: die Bevölkerung soll dezimiert werden, so dass nur eine versklavte Unterschicht übrig bleibt, welche dazu gezwungen werden soll an der Armutsgrenze in komplett kontrollierten Städten zu leben, während die Oberherren das weitläufige Paradies der Erde genießen und sich mit Hilfe von lebensverlängernden Technologien in Super-Wesen verwandeln.
Endgame enthüllt den Langzeit-Traum der Elite und erklärt weshalb dieser ein Alptraum für den Rest der Menschheit werden wird, wenn wir jetzt nicht aufstehen und uns gegen die Kontrollsysteme zur Wehr setzen, die um uns herum aufgebaut werden um die Erde in einen Gefängnisplaneten zu verwandeln.

www.endgamethemovie.com

english:

For the New World Order, a world government is just the beginning. Once in place they can engage their plan to exterminate 80% of the world’s population, while enabling the „elites“ to live forever with the aid of advanced technology. For the first time, crusading filmmaker ALEX JONES reveals their secret plan for humanity’s extermination: Operation ENDGAME.

Jones chronicles the history of the global elite’s bloody rise to power and reveals how they have funded dictators and financed the bloodiest wars—creating order out of chaos to pave the way for the first true world empire.

* Watch as Jones and his team track the elusive Bilderberg Group to Ottawa and Istanbul to document their secret summits, allowing you to witness global kingpins setting the world’s agenda and instigating World War III. (mehr …)

Zukunftsvision von David Dietl

„Auf Nummer sicher?“ erzählt die Geschichte der Journalistin Sandra Harkow, die gerade im Auftrag der Industrie ein Werbevideo für einen neuen Sicherheitschip herstellt. Ein Zeitreisender aus dem Jahr 2020 warnt sie eindringlich davor, dieses Video zu realisieren, da es verheerende Folgen für die Zukunft haben wird…

frocus.de

Elektronische Reisepässe sollten eigentlich besonders sicher sein. Doch jetzt stellt sich heraus: Für Kriminelle können die enthaltenen Mikrochips sogar zu einer Arbeitserleichterung werden.

weiterlesen… 

Technische Entwicklung und zunehmende Informatisierung der Gesellschaft haben den Weg für eine neue Qualität der Überwachung bereitet. Ein Überblick über die heute gebräuchlichen Methoden von Überwachung.
arte.tv
Identifikationsmethoden
Als digitale Identifikationsmethode hat die Biometrie den bürokratischen Informationstechnologien (Unterschriften, herkömmlicher Pass etc.) mittlerweile den Rang abgelaufen: Sie bezeichnet die automatisierte Identifizierung einer Person auf der Basis ihrer physiologischen Eigenschaften oder Verhaltensweisen.

Häufig verwendete Arten der der biometrischen Datenerfassung sind heute die Gesichtserkennung, das Iris-Scanning, und die Fingerabdruckerkennung. Auch Hand-, Stimm- und Gangerkennung gehören zu den neueren Möglichkeiten der biometrischen Identifikationstechnologie. (mehr …)