KenFM – Bushido, Palästina und die heuchlerische Presse

Veröffentlicht: 13. Januar 2013 von infowars in Israel, Medien

 

facebook.com/KenFM.de

Was haben der ehemalige israelische Außenminister Avigdor Liebermann, Noam Sheizaf, der führende Vertreter der jungen israelischen Linken, Naftali Bennett, Kopf der israelischen rechten Partei, Habajit Hejehudi UND Bushido gemeinsam ? Sie alle sind, irgendwie, mehr oder weniger, keine „Fans“ einer Zwei-Staaten-Lösung für Israel.

Obwohl?

Bei Liebermann wissen wir es genau. Auch Noam Sheizaf
schrieb ganz offen darüber in seinem Blog. Und Naftali Bennett geht noch weiter und rechnet lässig durch, dass die Kosten für den Verstoß gegen internationales Recht für das heilige Land kein Problem sei. Das kann Israel sich leisten. Let´s do it!

Und die deutsche Presse?

Z.B. Bild oder die Süddeutsche? Sie hatte besseres zu tun, als für die unmissverständlichen Äusserungen dieser politischen Köpfe in entscheidenden Positionen einen medialen Aufschrei von sich zu geben.

Völlig anders bei Bushido.

Der hat zwar nie offen gesagt, GEGEN eine Zwei-Staaten-Lösung zu sein, aber sein Twitter Profil zeigt Israel/Palästina ausschließlich in den palästinensischen Farben.

Die Süddeutsche schließt daraus :

„Die Botschaft des Bildes ist klar: Eine Zweistaaten-Lösung, bei der Israel und ein Palästinenserstaat friedlich miteinander existieren, ist nicht akzeptabel. Das gesamte Land soll es sein, für den Judenstaat ist kein Platz.“

Bild interpretiert weniger subtil : „ Bushido sät Hass“.

Liebe Süddeutsche, hallo Bild. Wenn die Botschaft des Bushido-Bildes klar ist, was sagen uns dann tatsächlich Aktionen. Wie z.B. der forcierte Siedlungsbau der israelischen Regierung in den besetzten Gebieten. Vor allem nachdem Abbas vor der UNO die Zwei-Staaten-Lösung anmahnte?

Hallo Bild. Wenn Bushido Hass sät, wie sie schreiben, wie haben wir dann die Saat von Naftali Bennett zu verstehen. Der EX Partner Netanjahus, der jetzt für die rechte Partei Habajit Hejehudi in den Ring um die Macht steigt, sagte der „Times of Israel“ direkt ins Gesicht, das er einen palästinensischen Staat definitiv ablehne. Ein klares NO zur Zwei-Staaten-Lösung. Bennett führte aus:

„Wir müssen uns fragen, was richtig für uns ist. Die Welt wird uns zwar verurteilen – aber es dann einfach akzeptieren“.
Worauf ich hinaus will, liebe Redaktionen von Süddeutscher Zeitung und Bild:

Warum konnten wir, in der KenFM Redaktion, Ihren Aufschrei nicht hören als diese Sätze von israelischen Spitzen der Politik fielen? Vielleicht weil dieser Aufschrei, diese Empörung gar nicht stattgefunden hat?

Eine simple Frage: Wer hat mehr Einfluss auf das tatsächliche Geschehen in Israel/Palästina?

Spitzenpolitiker wie Avigdor Lieberman, Noam Sheizaf , Naftali Bennett? Oder Gangster-Rapper Bushido, dem der Burda-Verlag nach „sorgfältiger Prüfung“ unlängst einen Bambi für Integration umhängte.

Ich denke jeder, der auch nur für fünf Cent Hirn im Schädel hat, kann erkennen, dass Ihre Wahrnehmung und entsprechende Berichterstattung was Israel angeht, irgendwie „ gestört“ ist um es milde auszudrücken.
DAS scheint mir weit aus bedenklicher als das Profilbild von Bushido´s Twitter Account.

Bob Woodward oder Seymour Hersh würden sich tot lachen über soviel „embeddete Kompetenz“. Ist das eigentlich Vorsatz?

Shalom Aleykum

Quellen:

http://www.sueddeutsche.de/politik/twitter-profil-von-rap-musiker-bushido-praesentiert-nahost-karte-ohne-israel-1.1570823
http://www.bild.de/politik/inland/bushido/innenminister-friedrich-empoert-28072440.bild.html
http://www.spiegel.de/politik/ausland/naftali-bennett-ein-multi-millionaer-macht-netanjahu-konkurrenz-a-876211.html
http://blog.zeit.de/joerglau/2012/03/28/warum-man-die-zweistaatenlosung-vergessen-kann_5525
http://www.heise.de/tp/blogs/8/135649
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/1553889/

Kommentare
  1. […] »KenFM – Bushido, Palästina und die heuchlerische Presse […]

    • A.A sagt:

      Hallo Leute, gebt bei Wiki „Bilderberger“ oder „Petrodollar“ ein. Einigen Menschen wird dann klar warum zb. 2003 bei den Saudis einmaschiert wurde….warum Iran,Syrien etc. eine Auseinandersetzung haben. Presse ist Täuschung und Manipulation der Menschen, auf legalem Weg.

      In diesem Sinne

  2. WayneFufzig sagt:

    Nur weil manche Israelis ebenfalls eine Ein-Staaten-Lösung fordern, bedeutet das nicht, dass ein deutscher Musiker der mit einem Integrationspreis ausgezeichnet wurde, das auch tun darf.

    • DeunoMoyk sagt:

      Denn ein dt. Musiker darf nicht, was manch Israeli darf.
      Alle Menschen sind gleich – aber manche sind gleicher.

    • IchNurIch sagt:

      Und warum nicht? Weil man sich als Deutscher NIEMALS, aber wirklich NIEMALS kritisch gegenüber Israel äußern darf? Wenn ein Sarrazin in seinem Buch alles ablehnt, was nicht zu 100 % arisch ist, dann ist das in den Augen des gemeinen Deutschen – der ja eigentlich gar nichts gegen Ausländer hat, solange sie doch bitte in ihren Ländern bleiben und die Deutschen nicht mit ihrer Kultur belästigen – nur die Wahrheit, die einfach mal ausgesprochen werden musste. Aber wenn ein Bushido – ob man ihn nun mag oder nicht – einfach ein BILD postet, dann kommt der heuchlerische Mob wieder aus den Löchern gekrochen, um sich künstlich zu empören. Wenn es nicht so unglaublich lächerlich wäre, könnte man drüber lachen.

  3. grog sagt:

    Also wenn ich die Wahl hätte, würde ich auch die ‚Ein-Staaten-Lösung‘ zugunsten Israels befürworten. Was bei solchen Diskussionen nämlich (bewusst) vergessen wird: In Israel gelten die grundlegenden Menschenrechte, wie z.B. die Religionsfreiheit, auch für die arabische bzw. palästinensische Bevölkerung. In Palästina dagegen brennen die Synagogen und Kirchen, Homosexuelle und Oppositionelle werden verfolgt und vom schwellenden Patriarchat müssen wir gar nicht erst reden.
    Wie kann man befürworten, dass ein solcher Staat weiter existieren sollte? Wie kann man die Unterdrückung und Verfolgung von Menschen billigend in Kauf nehmen? Achja, es geht ja gegen Israel…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s