Der Kastratenstaat

Veröffentlicht: 11. Januar 2013 von infowars in Deutschland, Video Clips

Selbstverleugnung der Deutschen – Die Kriegsschuld der Vätergeneration wird von der jetzigen Generation als Vorwand und Ausrede benutzt – Die jämmerliche Regierungsriege in Berlin – Das Gejammer über die angeblich nicht vorhandene Souveränität – Auf die Vorteile der Mittellage in Europa zwischen West und Ost wird von vornherein verzichtet – Wir werden in den Schuldenstrudel des Euro und der EU hineingezogen.

http://wertperspektive.de/akademie.php

http://wertperspektive.de | http://radio-reschke.de (Bitte Disclaimer am Seitenende beachten!)

Buch von GLR über das Falschgeldsystem: http://wertperspektive.de/buch/

Kommentare
  1. Rosenzierde sagt:

    nun – ich denke, dass unsere deutsche christliche Regierung da recht deutlich aktiv wirkt.
    Aber es mag stimmen, dass wir die Schuld der 2 Weltkriege als Kollektiv deutsch verinnerlicht haben und deshalb nicht den Mut finden, zu streiken, als Volk eine Regierung zu finden, die tut, was getan werden muss; lieber lassen sich viele MitMenschen als bekloppt erklären und fressen chemische Gifte – nur nicht denken, denken tut weh.
    Ihr sollt verflucht sein bis ins dritte Glied – (steht in der Bibel) und diese Generation ist das dritte Glied nach dem letzten Krieg. sind sind völlig orientierungslos – haben keinen Standpunkt, keine Basis ihres Lebens. Das Motto der Nachkriegsgeneration,“ meine Kinder sollen es mal besser haben “ bezogen sie leider nur auf das materielle und das Haben – und nicht auf die Qualtität des Lebens.
    Anstatt in Kindereinrichtungen unter Fremden Erwachsenen – sollten die Kinder den Alten der Familie zuhören,, der erlebten Geschichte – das ist sicher ganz anders, als es in Büchern steht.
    Aber Großeltern sind ja so out – zumal diese ja bis zum „geht nicht mehr“ auf Arbeitsstellenjagd geschickt werden und keine Ruhe finden dürfen für ihre Enkel. Und dann in Altenheimen entsorgt werden auf Staatskosten.

  2. Umlandt Gerhard sagt:


    Die grosse Zukunft für Deutschland, die manche Internetschreiber
    an die Wand malen, sehe ich nicht. Vielmehr wird die hier
    beschriebene Idiotie weitergehen. Das Gute daran: die ganzen
    Parasiten und Schmarotzer, die bisher systematisch von dieser
    Situation profitieren – und denen es viel besser geht als den
    Deutschen -, die Ausländer hier, Israel, die USA und die EU,
    dieses PARASITENTUM wird dann schon sehen, wo es hinkommt,
    wenn es keine oder fast keine Deutschen mehr gibt, die für dieses
    Gesindel zahlen.
    Der Analyse, dass das nur ein „Feigenblatt“ ist, stimme ich nicht
    zu! Die Erfahrungen sprechen eine ganz andere und zwar
    deutliche Sprache. Die Deutschen sind wirklich so BLÖDE gemacht
    worden, dass sie sich für „Täter“ halten und „Nazi“ für sie als das
    Schlimmste gilt.

    Beispiel 1:
    Weil ich gut Musik spielen kann organisierte meine frühere
    Freundin in ihrem Haus über das Wochenende ein Konzert
    wo zu dritt improvisierte Musik gespielt wurde. Ich für meine
    Begriffe hatte nicht so gut gespielt und sagte dann nach der
    Session in der Runde, ich hätte nicht soi gut gespielt, weil
    der Türke, der über mir wohnt, die ganze Nacht Krach runter
    gemacht hat (dies übrigens extra!) und darum sei ich groggy
    und übernächtig und nicht so fit gewesen.
    Die Reaktion meiner Freundin und eines Mitmusikers nur
    auf diese Meine Äusserung war, ich würde „daherreden“
    wie ein „Nazi“.
    Also sogar meiner eigenen `Freundin´ sind irgendwelche
    kriminellen, niederträchtigen Schikanier-AUSLÄNDER wichtiger
    als der eigene DEUTSCHE Freund! Die Ausländer stehen
    automatisch über dem Deutschen und sind quasi `heilig´,
    während der Deutsche automatisch darunter steht und nicht
    mal seine Rechte mehr ÄUSSERN darf – von Einfordern war
    gar nicht die Rede! – selbst wenn der Deutsche das Opfer und
    die Ausländer die niederträchtigen Täter sind!

    Beispiel 2:
    Ich hatte für meine Schwester in den 80ern 2 Studdienarbeiten
    geschrieben, die beide mit Note 1 bewertet worden waren.
    Mitte der 90er heiratete sie und rief mich an (sie wohnte etwas
    entfernt), ob ich auf ihrer Hochzeit die Fotos machen würde
    (sie wusste, ich kann sehr gut fotografieren).
    Ich sagte zu und gab 2/3 meines Monatsetats für Hochzeitsge-
    schenke aus.
    Abends veranstaltete die frisch Vermählte ein Fest mit bengalischen
    Lichtern im romantischen, von Bäumen umsäumten Garten auf der
    Terrasse ihrer Luxusvilla. Es waren etwa 40 Gäste geladen, von
    denen ich die allermeisten nicht kannte, das waren alles Verwandte,
    Freunde und Studienkollegen meiner Schwester und meines
    Schwagers. Anmerken muss man vielleicht noch, das meine
    Schwester zu 150 Prozent von der Politik der Grünen überzeugt ist.
    Während das Fest schon angelaufen war und die Lampions
    leuchteten und Kerzen brannten, stand meine Schwester, die schräg
    mir gegenüber sass, plötzlich auf, klopfte mit einem Messer an ein
    Glas und sagte:
    „Hörts einmal alle her, ich muss euch was sagen! Mein Bruder ist
    gegen Ausländer und das find´ ich gar net so gut! Sagt ihr einmal
    was dazu! Was ihr davon haltet!“
    Betroffenes Schweigen in der Runde der Hochzeitsgesellschaft, der
    die Peinlichkeit ausnahmslos klar war. Niemand sagte etwas.
    Darauf meine Schwester, wie wenn sie zu Kindergartenkinder reden
    würde:
    „Na, wenn sich keiner meldet, dann muss ich halt jemand bestimmen.
    Sag du einmal was!“, und deutete dabei auf die junge Frau, die links
    neben mir sass, mit der ich mich bis jetzt angeregt unterhalten hatte,
    und die offenbar die beste Freundin meiner Schwester war.
    Die Frau sagte dann nach einigem Zögern, dass sie eigentlich auch
    nicht wolle, dass ihre Kinder in einer überfremdeten Welt aufwachsen
    müssten!
    Zack! Das hatte meine Schwester nicht erwartet. Kaum war diese
    Frau noch die Wichtigste gewesen, wurde sie, nachdem sie nicht
    gesagt hatte, was meine Schwester hatte hören wollen, mit einer
    abwertenden Handbewung und einem geringschätzigen „ahh!“
    abgetan. Meine Schwester deutete dann an das Ende der Tafel, wo
    ein junger Mann sass und meinte, „sag du einmal was, du meinst!“
    (das „du“ besonders betont).
    Der junge Mann zögerte auch etwas, bevor er zu sprechen ansetzte
    und sagte als erstes, dass er diese Hochzeitsgesellschaft nicht für
    den richtigen Rahmen für eine politische Diskussion halte, aber wenn
    er schon „gezwungen“(!) werde, etwas zu sagen, dann würde er
    eigentlich eine ähnliche Ansicht vertreten, wie die junge Frau (deren
    Namen habe ich mir nicht gemerkt). Ich sah trotz Lampionscheins
    wie die Blutadern bei meiner Schwester am Hals und an der Stirn
    hervortraten und sie einen roten Kopf bekam, und dachte mir, `wenn
    die so weitermacht, dann fällt die vielleicht noch in Ohnmacht´.
    Auch dieser Hochzeitsgast wurde, weil er nicht das Richtige gesagt
    hatte, mit einer Handbewegung abgetan und meine Schwester sagte
    schliesslich zu dem neben ihm sitzenden jungen Mann:
    „Und was meinst du dazu? Sag du deine Meinung!“ („du“ und „deine“
    wieder besonders betont, quasi als Aufforderung, er solle etwas
    anderes sagen als bisher vorgetragen wurde).
    Diesem jüngeren Mann war das noch unangenehmer, der zögerte
    noch mehr, sagte aber dann, er würde sich seinem „Vorredner
    anschliessen“ und sei auch nicht so begeistert „von dieser Ausländer-
    politik.“
    Das reichte! Meine Schwester war kurz vor dem Umfallen. Die
    Ex-Ehefrau meines Bruders erkannte geistesgegenwärtig die
    Situation und lief schnell in die Küche, wo der Angetraute noch das
    Essen zubereitete. Der kam dann schnell herausgelaufen und
    `entführte´ meine Schwester mit sanfter Gewalt in die Küche mit
    der Bemerkung, sie würde dort gebraucht.

    Was hier für eine ANTIDEUTSCHE IDIOTIE und HÖRIGKEIT gegen-
    über den Ausländern und der Ausländerpolitik eingerissen ist, das
    bedarf keines weiteren Kommentars. Das ist kein „Feigenblatt“!
    Diese jahrzehntelang betriebene Hetze von „gewissen Kreisen“
    gegen alles Deutsche und Nationale („Nationalsozialismus“) hat
    gegriffen und viele Deutsche restlos VERBLÖDET und von
    Deutschland und von sich selbst als DEUTSCHE entfremdet!

    Vielleicht abschliessend noch die Anmerkung, dass wenn hier im
    Landkreis Altötting nur 3 NPD-ler (ich bin übrigens nicht in der NPD
    und nehme das Mobbing nur befremdet zur Kenntnis) in dem Dorf
    Halsbach ins Wirtshaus gehen um PRIVAT ein Bier zu trinken
    (also keinerlei politische Veranstaltung!), dann wird daraus
    regelmässig und systematisch vom CSU-Landratsamt Altötting
    unter dem CSU-Landrat Erwin Schneider, der Polizei Altötting
    sowie den CSU-hörigen Zeitungsmedien eine ekelhafte Hetze
    gegen die NPD veranstaltet und von „Gefahr von Rechts“ und
    dass Bürger sich wehren müssten gesprochen und geschrieben.
    Der neueste hochgehypte Irrsinn ist, dass inzwischen Schulkinder
    und Kindergartenkinder – die politisch noch gar nicht durchblicken! –
    zu Demos gegen „Rechts“ aufgehetzt worden sind! (Zeitungsmeldung)

    Während im noch CSU-regierten Neuöttinger Rathaus (im Landkreis
    Altötting) folgendes geschah:
    Eine DEUTSCHE Hartz-IV-Empfängerin mit Kind, die mit dem zu
    knapp bemessenen Sozialgeld nicht auskommen konnte, hatte
    Wohngeld beantragt. Ihr sagte der Sachbearbeiter wörtlich:

    „Wenn Sie ein KOPFTUCH aufhätten (Anmerkung: also wenn sie
    eine Türkin oder sonstige Ausländerin wäre), dann könnte ich Ihnen
    nicht nur das beantragte Wohngeld gewähren, sondern darüber hinaus
    VIELE FINANZIELLE LEISTUNGEN (Anmerkung: von denen wir
    Deutsche nichteinmal ahnen, dass es sie gibt) IN ERHEBLICHER
    HÖHE! (Anmerkung: klar, während den Ausländern der Hintern mit
    deutschem Geld aufgeblasen wird, werden die Deutschen kaputt
    gespart) So aber (Anmerkung: weil sie DEUTSCHE ist) gibt´s ein
    Problem!“

    Der Letzte macht das Licht aus in `Deutschland´.
    Und: Wenn Deutschland kaputt ist, werden die Russlanddeutschen
    für die Türken bezahlen, oder die Türken für die Russlanddeutschen?
    Was meinen Sie?
    .

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s