EU verbietet Hobbygärtnern Saat-Tausch

Veröffentlicht: 20. Oktober 2012 von infowars in Codex Alimentarius, EU, Lebensmittel, New World Order/ Neue Weltordnung

https://i1.wp.com/www.nabu-ostfriesland.de/uploads/pics/Samens_ckchen.jpg

Von Brigitte Warenski

Innsbruck – Die Stoppelrübe aus der Wildschönau ist wie anderes Tiroler Kulturgemüse ins so genannte „Sortenregister“ (enthält Hochzucht- und Erhaltungssorten) eingetragen und darf damit laut Gesetz zum Verkauf angeboten werden.

Seit Jahrtausenden haben Bauern aber auch Saatgut aus ihrer Ernte aufbewahrt, verbessert, getauscht und wieder ausgebracht und Hobbygärtner haben Pflanzensamen über den Gartenzaun weitergereicht. Das könnte nun beides verboten sein. Geht es nach der Novelle der EU-Erhaltungssortenrichtlinie, die mit 1. Mai in Kraft getreten ist, sind für den Tausch von Saatgut – das im Sortenregister eingetragen ist – hohe Verwaltungsstrafen vorgesehen. „Wir haben bei Lebensminister Berlakovich eine Petition eingereicht, damit Österreich von der Umsetzung der Novelle absieht. Es geht uns hier ums Prinzipielle. Der Tausch bzw. die freie Weitergabe von alten Sorten darf für Private einfach nicht eingeschränkt werden“, sagt Bernd Kajtna, Geschäftsführer-Stellvertreter von Arche Noah.

Dass um Pflanzen und Saaten und deren Verankerung in den Saatgutgesetzen in Europa hart verhandelt wird, ist nichts Neues. Saatgut ist längst zum Milliardenbringer geworden, zeigen Zahlen. So kontrollieren die zehn führenden Saatgut- und Agrochemiekonzerne – unter ihnen Bayer und Monsanto – inzwischen 70 Prozent des weltweiten Marktes. „Unternehmen lassen Sorten – oft auch in Bausch und Bogen – registrieren. Besonders mit den Hochzuchtsorten, mit Heilpflanzen und Pflanzen für die Gewinnung von Biosprit lässt sich ungeheures Geld machen“, so Kajtna.

Doch auch die Jagd auf exklusive Rechte von attraktiven Erhaltungssorten hat bereits begonnen. Sie können in einem beschleunigten und vereinfachten Zulassungsverfahren angemeldet werden und auch damit ist die Saat künftig für den Tausch tabu. „Uns geht so wertvolles Kulturgut verloren. Statt dass wir au­tark bleiben, werden wir total abhängig von großen Konzernen. Dazu kommt, dass ja auch die Auflagen für die Registrierung und damit für den Verkauf von Saatgut so groß geworden sind, dass das kleine Bauern und Hobbygärtner nicht mehr bewältigen oder sich sogar finanziell nicht mehr leisten können“, kritisiert Andreas Kreutner, Gründer von „Urkorn Tirol“. Christian Partl von der zuständigen Abteilung in der Tiroler Landesregierung sieht die Novelle nicht so negativ: „Es gibt wohl Einschränkungen, aber die sind nicht so dramatisch.“ Auf die alten Landsorten, bei denen es eine riesengroße Vielfalt gebe (in Tirol z.B. 53 Mohn- und 400 Apfelsorten) habe die Novelle keine Auswirkungen. „Über 90 Prozent sind nicht in der Sortenliste eingetragen, weil sie wirtschaftlich einfach nicht interessant genug sind.“ Beispiel: Die Rotholzer Trockenkochbohne kann getrost auch künftig am Saatguttauschmarkt angeboten werden. Die Gefahr, dass verstärkt große Konzerne bestimmen, welches Saatgut zu welchen Bedingungen erhältlich ist, bestehe aber schon, wie sich am Paradebeispiel Baumwolle zeige. Und daher könne man sich auch in Tirol „nicht einfach zurücklehnen und zuschauen, was die Konzerne machen“, sagt Partl.

Tirol hat sich daher für die Zukunft gerüstet: „So wird die genetische Kombination vieler heimischer Nutzpflanzen genau bestimmt und in der Tiroler Genbank eingetragen. Damit kann kein Konzern behaupten, er habe diese Sorte entwickelt“, erklärt Partl. Tirol wie auch die übrigen Bundesländer warten nun gespannt, ob das Lebensministerium von der EU-Novelle absieht, obwohl die Saatgutwirtschaft diese massiv eingefordert hat. „Derzeit laufen Gespräche mit Arche Noah und der Saatgutwirtschaft auf verschiedenen Ebenen. Von diesen Gesprächen wird die Entscheidung abhängen“, heißt es aus dem Lebensministerium.

Tiroler Tageszeitung, Printausgabe vom So, 08.05.2011

Kommentare
  1. […] »EU verbietet Hobbygärtnern Saat-Tausch […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s