GEZ 2013 – Intendanten bitten um unsere Mithilfe

Veröffentlicht: 30. April 2012 von infowars in Medien, Nachrichten

Bernd Höcker

 

Wie Sie wissen, haben unsere Volksvertreter für die Zeit ab 2013 den neuen Rundfunkbeitrag eingeführt, der die bisherige Rundfunkgebühr ablösen soll.

 

Der Rundfunkbeitrag richtet sich dann nicht mehr danach, ob wir Rundfunkgeräte zum Empfang bereithalten, sondern danach, dass wir als Privatleute nach der Definition des Rundfunkbeitragsstaatsvertrages (RBStV) eine »Wohnung« haben – auch ohne Radio oder Fernsehen. Bei Firmen wird die Beitragshöhe u. a. nach der Anzahl der Mitarbeiter, Firmenwagen und Betriebsstätten bemessen. Um herauszufinden, wie viel Geld sie den Menschen künftig abnehmen können, haben nun die drei führenden Protagonisten der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, Monika Piel (ARD-Vorsitzende), Dr. Thomas Bellut (ZDF-Intendant) und der Intendant des Deutschlandradios, Dr. Willi Steul, Briefe und Fragebögen verschickt, in denen um unsere Hilfe gebeten wird. Man will an unsere Daten.

 

Natürlich wird uns in dem Anschreiben wieder einmal klargemacht, welche Vorteile dieser neue Beitrag gerade für uns Bürger bietet und wie praktisch und zeitgemäß dieses neue Finanzierungsmodell ist. Wir werden freundlich belehrt, dass das Programm der Öffentlich-Rechtlichen »publizistische Vielfalt« bietet und uns Bürgern »Orientierung gibt« (die wir ohne die GEZ-Programme bekanntlich nicht hätten). Die Betreffzeile lautet dann auch: »Für alle – von allen: Der neue Rundfunkbeitrag ab 2013«. Rührend heißt es dann am Schluss des Briefes: »Wir benötigen Ihre Mithilfe! Damit wir Ihren Beitrag für 2013 genau berechnen können, sind wir auf einige Angaben von Ihnen angewiesen.«

weiter

Kommentare
  1. Ariadne sagt:

    Orientierung und Gleichschaltung der Medien, und für alle Schwachen für umsonst, aber für Renter mit kleinen Renten eigentlich unbezahlbar, da sie dann nicht in den Rahmen der Befreiung kommen. Zum Schluß kriegen hier eh alle die gleiche Rente, egal wielange oder wieviel sie eingezahlt haben. Wir leben im Kommunismus, diejenigen die in die Kassen eingezahlt haben werden noch bestraft. Haben sich das die ganzen Leute die krank sind mal überlegt und diejneigen die nie gearbeitet haben??? Zum Schluß wird hier gar keiner mehr arbeiten und der Staat wird auch gar keine Steuern mehr einnehmen und die Schuldenuhr tickt, aber ein viel zu teueres öffentlich rechtliches Fernsehen mit Gagen, die sie vor 40 Jahren bestimmt nicht hatten. Insofern, out of discussion.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s