Herr Broder im Feuilleton-Vorgarten deutscher Gazetten

Veröffentlicht: 5. April 2012 von infowars in Propaganda

Verwundert und doch irgendwie für mich klar ersichtlich stelle ich fest, in welch verlogener Welt wir doch leben. Leben müssen. Müssen wir? Oder ist es unser Schweigen, welches diesen Umstand erst zulässt? Bedingt nicht diese verzerrte Realität unseren Selbstbetrug? Ich bin ein junger und neugieriger Mensch, der sich über Gewalt empört, der sie ablehnt und sich dagegen erhebt. Doch ist es keine blinde und leicht zu manipulierende Empörung, sondern der Versuch zunächst zu verstehen, was eigentlich genau im Argen liegt. Wer verstehen möchte, der hat viele Fragen. Ich habe viele Fragen, welche ich jetzt stellen möchte. Wer ist der so oft zitierte Henryk M. Broder? Was motiviert Herrn Broder dazu, dass zu sagen, was er sagt?
Doch fangen wir vorne an. Günter Grass hat ein Gedicht veröffentlicht, welches sich mit dem Konflikt zwischen Israel und Iran beschäftigt. Daraufhin wird er von Herrn Broder als  „Prototyp des gebildeten Antisemiten“ bezeichnet. Henryk M. Broder ist bekannt dafür, Menschen des Antisemitismus zu bezichtigen. Ist er damit im Recht? Was bewirkt er damit und überhaupt, was bedeutet es? Worin besteht der Unterschied zum Antijudaismus oder zum Antizionismus? Ist die begriffliche Unschärfe eine gewollte? Sollen wir gar nicht verstehen worum es geht? Wer setzt sich hier für Frieden ein und wer schürt wirklich Feindseligkeiten?
Bin ich antiamerikanisch, wenn ich nicht mit der US-Amerikanischen Außenpolitik einverstanden bin und dies offen ausspreche? Im Ernst, ich bin damit wirklich nicht einverstanden, heiße aber dennoch jeden Amerikaner willkommen und begegne ihm freundlich, respektvoll. Ist er schutzsuchend, steht ihm meine Tür stets offen. Wie passt das zusammen? Ferner bin ich nicht mit der deutschen Politik zufrieden. Bin ich jetzt antideutsch? Ändert das etwas an meiner friedvollen Art? Gefährde ich dadurch Menschen? Sind deswegen für mich alle Deutschen schlechte Menschen?

weiter

Kommentare
  1. […] Herr Broder im Feuilleton-Vorgarten deutscher Gazetten (infowars-deutschland) […]

  2. […] in knapp zwei Wochen? Assange sieht sich als Opfer fehlerhafter Medienberichte Herr Broder im Feuilleton-Vorgarten deutscher Gazetten KenFM über: Zionistischer Rassismus Schröder will den totalen Euro CDU will Lebens-Steuer ab 25 […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s