Kritik an Babyklappen reißt nicht ab

Veröffentlicht: 25. März 2012 von infowars in Kindesmißhandlung/ Sex Crimes, Video Clips

Seit mehr als zehn Jahren gibt es sogenannte Babyklappen in Deutschland. Sie sollen Frauen in Not einen Ausweg bieten, damit sie ihr Neugeborenes nicht töten. Doch eine Studie des Deutschen Jugendinstituts hat ergeben, dass die Zahl der Kindstötungen nicht zurückgegangen ist. Fachleute kritisieren schon seit langem, dass mit den Babyklappen nicht die Frauen erreicht werden, die in Panik oder aufgrund einer psychischen Störung ihr Kind umbringen würden. Und es gibt noch andere Kritikpunkte, die immer wieder im Zusammenhang mit Babyklappen genannt werden. So gibt es Fälle, in denen die Babyklappe missbraucht wird, um etwa ältere Kinder hineinzulegen. So geschehen in Lübeck, wo zwei Brüder im Alter von drei und 15 Monaten in der Babyklappe gefunden wurden. Von ihrer Mutter fehlt jede Spur. Auch wurden bereits tote oder behinderte Kinder in die Babyklappe gelegt.

Keine Statistik über Babyklappen in Deutschland

Der Deutsche Ethikrat bemängelt darüber hinaus, dass bei Kindern, die in eine Babyklappe gelegt werden, das Recht auf Wissen um ihre Herkunft verletzt wird. Außerdem gibt es keine zentrale Stelle, wo die Daten über abgegebene Kinder gesammelt werden. Selbst eine Statistik, in der alle Babyklappen in Deutschland erfasst sind, existiert nicht. So ergab die Studie des Deutschen Jugendinstituts, dass bei vielen Anbietern die Dokumentation der Fälle mangelhaft ist oder gar nicht stattfindet. Denn bei etwa 200 Kindern, die seit 1999 anonym geboren oder in einer Babyklappe abgelegt wurden, konnte nicht nachvollzogen werden, was aus ihnen geworden ist. Für Ulrike Riedel vom Deutschen Ethikrat ist es ein Unding, dass es Betreiber von Babyklappen gibt, die die Kinder monatelang nicht beim Standesamt oder Jugendamt melden. Der Staat wisse dann nicht, dass es das Kind überhaupt gebe und könne es auch nicht schützen.

Schröder will gesetzliche Regelung

Bundesfamilienministerin Kristina Schröder will nun handeln und erstmals gesetzliche Regelungen für Babyklappen und anonyme Geburten aufstellen. Sie sollen so aus der rechtlichen Grauzone herausgeholt werden. Schröder zufolge braucht es klare Standards. Es könne nicht sein, dass einfach weiter so unterschiedlich gehandelt werde wie bisher. Eine Abschaffung der Babyklappen, wie es von vielen Politikern und Experten gefordert wird, lehnt Schröder aber ab.

http://www.mdr.de/fakt/studie-babyklappe100.html

http://www.mdr.de/fakt/babyklappe114.html

http://www.mdr.de/fakt/geschichte-babyklappe100.html

quelle:http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=jKXVKc_Lpy0

Kommentare
  1. […] »Kritik an Babyklappen reißt nicht ab […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s