Macht und Machtlosigkeit in der Neuen Weltordnung

Veröffentlicht: 13. März 2012 von infowars in New World Order/ Neue Weltordnung

https://i0.wp.com/infokrieg.tv/wordpress/wp-content/uploads/2012/03/riot-police.jpg

Ein Kommentar von Alexander Benesch

Über alle wichtigen Entscheidungen im Leben der Menschen herrschen der Staat und ein paar wenige pseudokapitalistische Großkonzerne in gegenseitiger Abhängigkeit voneinander. Der Staat nimmt uns das allermeiste vorweg und ist gleichzeitig auch zuständig für die Konsequenzen unseres Handelns.

Für Schutz gibt es staatliche Streitkräfte, staatliche Polizeibeamte und Geheimdienstler, die Nachrichten kommen in der staatlichen Tagesschau, Bildung kommt vom Staat, das Geld erschafft und verwaltet alleine der Staat, der Staat soll gefälligst Arbeitsplätze “schaffen” und alle Modalitäten regeln, der Staat soll für dein Alter vorsorgen und deine Gesundheit erhalten, der Staat soll “etwas machen” wenn auf einmal Konsequenzen deines Handelns auftreten, der Staat soll Rohstoffe sichern, das Klima schützen und überall Ungerechtigkeit beseitigen.

Nichts von alledem kann der Staat wirklich, und schon gar nicht besser als Individuen in freier Entscheidung. Man lebt nicht mehr in einer wirklichen Welt, in der Ursache und Wirkung noch in einem klaren Verhältnis zueinander stehen, sondern man lebt in einem staatlich verwalteten Einheitsgefängnis. Wir haben zwar Freigang und keine Gitterstäbe vor uns, trotzdem fühlen wir eine erstickende Machtlosigkeit, Langeweile, Leere und Frustration. Man fühlt sich tot, wenn man keine eigenen wichtigen Entscheidungen treffen und Verantwortung für die Konsequenzen tragen kann.

Manche werden schlicht depressiv und suizidal. Eine bekannte und beliebte Darstellung aus der Popkultur ist Rose DeWitt Bukater aus dem Film Titanic: Sie will sich eher in den kalten Atlantik stürzen als den Rest ihres Lebens von ihrer Mutter, ihrem schmierig-narzisstischem Ehemann und der gehobenen Gesellschaft verwaltet zu werden. In einer Szene, die nicht in der Kinoversion zu sehen ist und im Drehbuch unmittelbar vor dem Suizidversuch steht, schafft sie es als fast erwachsene Person nicht einmal, sich selbst aus ihrem Kleid zu schälen.

weiter

Kommentare
  1. […] »Macht und Machtlosigkeit in der Neuen Weltordnung […]

  2. rene willers sagt:

    was wollt ihr damit erreichen… ?

    man sagt wem sie die schuld geben,geben sie die macht .

    vg. rene

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s