Geheimkommando Weltuntergang: Wie Machteliten uns vernichten (2)

Veröffentlicht: 26. Dezember 2011 von infowars in New World Order/ Neue Weltordnung

Peter Dale Scott

 

Ich möchte hier auf vier größere und häufig missverstandene Ereignisse – die Ermordung John F. Kennedys, Watergate, der Iran-Contra-Skandal und die Geschehnisse des 11. September – eingehen. Dabei will ich sie als Teile eines tiefergehenden politischen Prozesses analysieren, der sie miteinander verbindet, und der dazu beigetragen hat, in Amerika repressive Kräfte freizusetzen, die die Demokratie einschränken.

 

 

Fortsetzung des Artikels…

 

Vergleichbare Fälle behördlichen »Versagens« im Zusammenhang mit dem 11. September

Vor den Anschlägen vom 11. September hielt die CIA im Zeitraum 2000–2001 wiederum schamlos entscheidende Hinweise gegenüber dem FBI zurück. Diese Informationen hätten, wenn sie weitergegeben worden wären, das FBI dazu veranlasst, zwei der mutmaßlichen Entführer – Khalid al-Mihdhar und Nawaz al-Hazmi – zu überwachen. Dieses anhaltende Zurückhalten von Informationen veranlasste einen FBI-Agenten im August 2001 zu der zutreffenden Prognose: »Eines Tages wird [deswegen] jemand sterben.« [22] Nach den Anschlägen erklärte ein anderer FBI-Agent zur Rolle der CIA: »Sie [die CIA] wollte nicht, dass sich das FBI in ihre Angelegenheiten einmischt – deshalb haben sie keine Informationen an das FBI weitergegeben … Und aus diesem Grund

konnte es zu den Anschlägen vom 11. September kommen. Genau deshalb konnte es passieren … Es klebt Blut an ihren Händen …, das Blut von 3000 Menschen.« [23] Auch die NSA hatte wie die CIA relevante Informationen vor dem 11. September nicht weitergegeben (obwohl die Weitergabe solcher Informationen ihren eigenen Regeln entsprechend zu ihren Aufgaben gehört). [24]

Mit anderen Worten hätten weder die Ermordung Kennedys, noch die Anschläge vom 11. September ohne diese Nichtweitergabe von Informationen so stattgefunden, wie sie sich dann ereignet haben. In meinem Buch American War Machine schrieb ich, es hätte den Anschein, als ob Oswald (und später al-Mihdhar) zu einem bestimmten Zeitpunkt als Hauptakteure einer Operation ausgewählt worden seien. Dabei sei es anfangs nicht um die Begehung einer Straftat gegen das amerikanische Gemeinwesen gegangen; wahrscheinlich habe man im Gegenteil Oswald wahrscheinlich auf eine Aktion im Zusammenhang mit einer Operation gegen Kuba und im Falle von al-Mihdhar [wie ich annehme] auf eine Operation gegen al-Qaida vorbereiten wollen. Aber als sich diese [gut nutzbaren] Legenden hinsichtlich der beiden Personen im weiteren Verlauf immer mehr zu entwickeln begannen, waren einige gerissene Personen offenbar in der Lage, die genehmigten Operationen in einen Attentatsplan umzumünzen, der später dann vertuscht werden sollte. Zu diesem Zeitpunkt war Oswald (und entsprechend al-Mihdhar) nicht nur dazu ausersehen, an einer Operation beteiligt zu sein, sondern auch als »Täter« vorgesehen.

In seinem ausführlichen Buch Disconnecting the Dots kommt Kevin Fenton im Zusammenhang mit den Anschlägen vom 11. September zur gleichen Schlussfolgerung: »… im Sommer 2001 stand hinter dem Zurückhalten von Informationen die Absicht, die Anschläge möglich zu machen«. [26]Und er nennt auch die Person beim Namen, die maßgeblich für dieses Fehlverhalten verantwortlich ist: der CIA-Mitarbeiter Richard Blee, Leiter der Bin-Laden-Arbeitsgruppe der CIA. Bereits unter Präsident Clinton gehörte Blee einer Fraktion der CIA an, die sich für ein offensiveres und aggressiveres Vorgehen der Agency in Afghanistan im Verbund mit der afghanischen Nordallianz einsetzte. [27] So geschah es dann auch unmittelbar nach den Anschlägen vom 11. September, und Blee wurde zum neuen Stationschef in Kabul ernannt. [28]

weiter

Kommentare
  1. […] »Geheimkommando Weltuntergang: Wie Machteliten uns vernichten (2) […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s