Öko-Imperialismus: Die traurige Wahrheit über den neuen UN-Klimaschwindelfonds

Veröffentlicht: 12. Dezember 2011 von infowars in Klimalüge/Ökofaschismus, UN

Die verbrecherischen Klimaschwindler und Öko-Karrieristen der Vereinten Nationen haben sich auf ihrem jüngsten Treffen im südafrikanischen Durban auf die Schaffung eines „UN-Klimafonds“ verständigt. Laut Auffassung des geschäftsführenden Direktors der südafrikanischen Free Market Foundation, einer der einflussreichsten Denkfabriken Afrikas, handelt es sich bei diesem Fonds aber um nichts weiter als um eine gigantische Schmiergeldkasse, mit der die Industrieländer darauf abzielen, die Entwicklungsländer in fortwährender Knechtschaft und bitterer Armut zu halten

Marc Morano, Climate Depot, 11.12.2011

Durban, Südafrika – Der südafrikanische Experte für Entwicklungsfragen Leon Louw erklärte, dass der neue „Öko-Klimafonds“ der Vereinten Nationen nichts weiter als ein Versuch der reichen Länder sei, die armen Nationen davon abzuhalten, ihre Wirtschaften weiter zu entwickeln und auszubauen.

In einem Exklusiv-Interview mit Climate Depot auf dem UN-Klimagipfel in Durban erklärte Louw, dass diese neuen „Government-to-Government“-Entwicklungshilfen den reichen Ländern lediglich eine Möglichkeit an die Hand geben würden, all jene armen Länder zu belohnen, die „am besten Armut schaffen“.

Louw ist seit über 3 Jahrzehnten geschäftsführender Direktor der südafrikanischen Free Market Foundation, die als „dritteinflussreichste Denkfabrik Afrikas“ gilt. An der diesjährigen UN-Klimakonferenz nahm er teil, um gegen den UN-Klimafonds zu protestieren. Im Gespräch mit Climate Depot erklärte er:

weiter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s