US-Gesetzentwurf: Militär darf bald Regierungskritiker festnehmen und töten

Veröffentlicht: 7. Dezember 2011 von infowars in Diktatur, Kriegsrecht, USA

Mike Adams

Ich weiß nicht, ob Sie es wirklich schon verstehen, aber gemäß Gesetzentwurf 1867 des US-Senats – National Defense Authorization Bill – würden Festnahme und Tötung von OWS- [Occupy Wall Street-] Demonstranten genauso unverhohlen »legalisiert« wie die Ermordung von Talk-Show-Moderatoren, Bloggern, Journalisten und jedem, der »regierungskritische« Ansichten vertritt. Es ist eine offene, eklatante Kriegserklärung an jeden, der nicht hinnimmt, dass Schläger der [US-Transportsicherheitsbehörde] TSA ihm in die Hose greifen, dass Goldman Sachs ganze Länder wirtschaftlich übernimmt, dass US-Bürger heimlich verhaftet und gefoltert werden oder dass eine außer Kontrolle geratene Regierung andere Akte der Tyrannei begeht.

Alle, die bisher angesichts des kommenden Polizeistaats den Kopf in den Sand stecken, müssen jetzt aufwachen und erkennen, was gespielt wird. Dass US-Senatoren wissentlich und vorsätzlich versuchen, ein Gesetz zu verabschieden, das unbefristete Haft, Folter und das Töten amerikanischer Bürger ohne ordentliches Gerichtsverfahren – und dazu noch auf amerikanischem Boden! – legalisiert, das bedeutet nichts Geringeres als den Verrat am ehemals freien Volk Amerikas. Es sind, wie unsere Gründerväter gesagt hätten, kriegerische Handlungen

gegen »das Volk«. Sie entlarven den heimtückischen Plan, einen legalen Rahmen zu errichten, die Bill of Rights außer Kraft zu setzen, Demonstranten zu ermorden und ganz Amerika mit Polizeistaats-Brutalität zu überziehen.

Und dennoch schlafen die Schäfchen weiter

Ich bin es langsam überdrüssig, immer wieder zu versuchen, die Amerikaner zu ermahnen, endlich aufzuwachen und zu erkennen, was jetzt gerade vor ihren Augen geschieht.

Und JAWOHL, inzwischen ist bestätigt, dass die Bestimmung über unbefristete Haft und Tötung auch für amerikanische Bürger auf den Straßen Amerikas gilt. Wie Senator Lindsey Graham eindeutig vor dem Senat erklärte: »…1031, die Befugnis zur Inhaftierung, gilt für amerikanische Bürger und bestimmt die Welt, einschließlich der Heimat, zum Kampfgebiet.«

Das heißt Amerika – für alle diejenigen, die sich immer noch fragen, was »Heimat« heißen soll. Ein Ausdruck, der von Nazi-Deutschland übernommen wurde, ist Ursprung dieses Gesetzes, wie Sie vielleicht bemerkt haben.

»Die Vollmacht ist so weitgehend, dass sogar US-Bürger von Militär aufgegriffen werden könnten, und dass das Militär, weit entfernt von allen Kampfgebieten, sogar in den USA selbst eingesetzt werden könnte«, sagt die [Bürgerrechtsorganisation] ACLU.

weiter


Kommentare
  1. [...] »US-Gesetzentwurf: Militär darf bald Regierungskritiker festnehmen und töten [...]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s