Kommentar von Michael zu unserem Artikel “Raus aus dem Hamsterrad…”

Veröffentlicht: 20. September 2011 von infowars in Anarchie, Voluntarismus

https://i0.wp.com/www.freiwilligfrei.info/wp-content/uploads/2011/09/Fotolia_24715508_XS-150x150.jpg

Wir haben bisher noch nie einen Kommentar als Artikel gepostet. Vor einigen Tagen veröffentlichten wir einen Beitrag, zu dem ein Kommentar gepostet wurde, der in einer Klarheit beschreibt, was hinter
freiwilligfrei.de steht, dass wir es für sinnvoll halten, ihn hier gesondert zu präsentieren.

Michael, vielen Dank für diese tollen Worte, die exakt das deutlich machen, was nötig ist.

Michael:

Ja, so ist es. Leider haben die meisten erwachsenen Menschen niemals eine solche Kindheit erleben dürfen.

Was ist also die Lösung für uns, die wir niemals unsere wahren Fähigkeiten entwickeln durften?

Wahrscheinlich sind wir es, die die Veränderungen bringen müssen, damit unsere nachfolgenden Generationen von klein auf ein würdiges, selbstbestimmtes Leben genießen dürfen. Viele von uns werden wohl nie die Freiheit und Individualität ausleben, die möglich gewesen wäre, wären wir nicht derart traumatisiert worden.

Was uns übrig bleibt ist dafür zu kämpfen, dass es unseren Kindern einmal besser geht. Wir kämpfen für die Wahrheit aber unser einziges Ziel ist es damit, für unsere Kinder Märtyrer zu sein, wenigstens ihnen das zu ermöglichen, was wir nie hatten.
Das ist zwar eine sinnvolle Aufgabe, aber benötigt Mut, Courage und Selbstaufgabe, denn auch wenn wir selbst durch unsere Handlungen uns selbst teilweise transformieren können, mit dem Ziel, unserem wahren Selbst ein wenig näher kommen können, so stehen wir doch allein im Dienst unserer Kinder und der Sinn unseres Lebens liegt allein darin, uns für jene zu opfern, die noch vor dieser Korruption der Seele geschützt werden können.

weiter

Kommentare
  1. […] »Kommentar von Michael zu unserem Artikel “Raus aus dem Hamsterrad…” […]

  2. Alibengali sagt:

    Kann ich alles unterschreiben, aber von unserer verkorksten Generation zu verlangen, ein neues System auf zu bauen, ist schon reichlich viel verlangt.

  3. Fabian sagt:

    Einer trage des anderen Last. Und ich bin gerne bereit all den – vor allem emotionalen – Stress im NAmen aller Schafe und mißratenen Söhne und Töchter dieser Welt, mitzutragen.
    Es kommt noch ein Finanzcrash, der all jene erwachen lassen wird und uns in die Arme treiben wird….

  4. LaDa sagt:

    @Alibengali: sollen wir dann lieber warten bis eine nicht verkorkste Generation da ist? Gab’s das schon mal?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s