Das Schweigen der Genossen: Post von Euro-Skeptikern unerwünscht

Veröffentlicht: 14. September 2011 von infowars in Deutschland, Politik

Michael Brückner

Wenn in der Politik eine Sache richtig schief läuft und die Verantwortlichen dafür bei den nächsten Wahlen eine deftige Quittung erhalten, klingt die Erklärung meist ziemlich lapidar: Eigentlich habe man einen wirklich tollen Job gemacht, aber vermutlich falsch kommuniziert. Dass von einem »guten Job« allerdings nicht die Rede sein kann, wenn die Abgeordneten des Deutschen Bundestags für eine milliardenschwere, höchst riskante Eurorettung votieren,  ist der großen Mehrheit der Bürger längst klar. Was also soll man den besorgten Menschen sagen? Am besten gar nichts, hat die SPD-Bundestagsfraktion offenbar beschlossen. Auf Anfragen wird nicht reagiert.

Zum zweiten Mal innerhalb von drei Jahren haben die Bürger Angst um ihre Ersparnisse und Altersversorgung. Erst die weltweite Bankenkrise, jetzt die Verschuldungsorgien zur Verteidigung einer Währungsunion, von der die meisten wissen oder zumindest ahnen, dass sie in ihrer derzeitigen Form gescheitert ist. Kaum verwunderlich, dass sich Tausende von Bürgern an ihre Abgeordneten wenden und ganz konkret wissen wollen, ob diese dem Euro-Rettungsschirm

zustimmen werden – und damit letztlich auch der Umwandlung der Währungs- in eine Transfer- und Haftungsunion. Initiativen wie Abgeordneten-Check.de und Zivile Koalition e.V. koordinieren diese Protestwelle, bei der eigentlich nur verwundert, dass sie jetzt erst anrollt.

Manche Parlamentarier antworten auf die Protestbriefe und E-Mails der Bürger – aber längst nicht alle. Nach einem Bericht der Welt hat die SPD-Bundestagsfraktion ihre Mitglieder vor einer Kommunikation mit den besorgten Deutschen gewarnt. Eine Volkspartei, die nicht mehr mit dem Volk zu kommunizieren beabsichtigt, ist in einer Demokratie zumindest gewöhnungsbedürftig. Das Schweigen der Genossen – vielleicht steht dahinter aber auch die Erkenntnis, dass die Bürger ohnehin nicht mehr glauben, was ihnen zum Thema Euro erzählt wird. Immerhin sagte schon der amerikanische Humorist Josh Billings (1818-85): »Schweigen ist eines der am schwierigsten zu widerlegenden Argumente«.

weiter

Kommentare
  1. […] »Das Schweigen der Genossen: Post von Euro-Skeptikern unerwünscht […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s