Archiv für 8. Juli 2011

Große Demo PRO Gaddafi // 01.07.11

Veröffentlicht: 8. Juli 2011 von infowars in Krieg, Protest/Aktivismus, Video Clips
Schlagwörter:

Am 01.07.2011 fand eine große Demo von ca. 2 Millionen Menschen Pro Gaddafi in Tripoli statt.

Die Forschungsergebnisse sind belastbar, die Daten zeigen klar: Die Sonne treibt unser Klima. Wer an dieser – fast schon Binsenweisheit- noch zweifelt, schaue sich bitte das folgende Interview aus der Reihe Strandgespräche an.

Das waren noch Zeiten, als weite Teile Europas völlig in Schutt und Asche lagen. Ein Paradies des Wiederaufbaus für Banken und Konzerne, von dem diese heute nur träumen können. Was also tun, um einen ebensolchen riesigen Aufschwung nochmals starten zu lassen? Wieder dasselbe Spiel beginnen, alles abfackeln und per Weltkrieg zerstören?

Unseren heutigen korrupten Politikern und Eliten wäre sogar Derartiges zuzutrauen, aber so ganz einfach lässt sich zum Glück dann doch kein Krieg vom Zaun brechen. Aber gibt es vielleicht noch andere Wege ins Wiederaufbau-Paradies?

Dank der Klima-Lüge ist ein Krieg gar nicht unbedingt notwendig, sondern es ist möglich geworden, auf wundersame Weise ein ganzes Land ohne vorherige Zerstörung in eine Art Wiederaufbauzustand zu versetzen, wenn auch nicht wirklich freiwillig. Da der dahinter liegende Zwang jedoch gut getarnt wird, glaubt der Durchschnittsbürger dennoch an seine freiwillige Entscheidung. Ob diese Rechnung am Ende wirklich aufgeht, wird sich zeigen müssen.

Wie wir alle längst wissen, geht bald die Welt unter, weil angeblich unser böses CO2 die Erde überhitzen soll. Nachdem das nun jeder kapiert und verinnerlicht hat, geht es an die “Rettungsmaßnahmen”. Zunächst wird derjenige belohnt, wer in Klimaschutz investiert und seine Hütte in – nachweislich schädliche – Dämmung verpackt. Über die geplante Gesetzesänderung berichtete die Welt am 07.06.2011:

Um die energetische Modernisierung von Wohngebäuden zu fördern, sollen Eigentümer nach dem Kabinettsbeschluss vom nächsten Jahr an die Sanierungskosten über zehn Jahre hinweg als Sonderausgaben steuerlich absetzen können. Stimmen Bundestag und Bundesrat zu, sollen Immobilienbesitzer künftig jedoch auch gegen ihren Willen gezwungen werden können, ihre Häuser energetisch zu sanieren – selbst wenn dies für sie unwirtschaftlich ist.

Wenn die Regierung bereits so offen argumentiert, dass diese energetischen Sanierungsmaßnahmen nicht zwingend auch wirtschaftlich sein müssen, dann sollte der Bürger sofort hellhörig werden. Wieso sollte denn dann überhaupt die Sanierung an sich in der Energiebilanz positiv sein? Wenn bei der Herstellung, der eigentlichen Sanierung und der späteren Entsorgung des giftigen Dämmsondermülls direkt und indirekt mehr CO2 freigesetzt wird, als während des ganzen Nutzungszeitraumes eingespart werden kann, ist das Unterfangen erst Recht klar der Lüge überführt.

weiter