Schäuble-Witz: »Die Politik ist keine Gefangene der Finanzmärkte«

Veröffentlicht: 7. Juli 2011 von infowars in Bank Mafia/Finanzen, Deutschland, EU, Politik, Wirtschaftskrise/ Finanzkrise

Michael Grandt

Ein weiteres Hilfspaket für Griechenland soll’s richten – und doch weiß jeder, dass es nicht viel nützen wird. Der Staatsbankrott ist unabwendbar und nur eine Frage der Zeit. In einem aktuellen Interview lassen Wolfgang Schäuble (CDU) und Allianz-Chef Michael Diekmann tief blicken. Es geht um das Risiko von Lebensversicherungskunden, einen »Plan B«, den es nicht gibt und den griechischen Staatsbankrott.

Interviews zur anhaltenden Eurokrise gibt es wie wie Sand am Meer. Die Nebentöne sind es, die man genauer beachten sollte. Aus diesem Grund möchte ich aus zwei Interviews zitieren, die in der aktuellen Ausgabe des Spiegel (27/2011) abgedruckt sind und die uns hellhörig machen sollten, auch wenn sie oder gerade weil sie in einem Mainstreamnachrichtenmagazin erschienen. Gefragt wurden Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Allianz-Chef Michael Diekmann (Hervorhebungen durch mich).

Auf die Frage, ob der Euro seine Glaubwürdigkeit verloren habe, antwortet Schäuble:

»Wenn wir eine gemeinsame Währung haben, dann müssen wir sie auch verteidigen können, und das im Einklang mit den EU-Verträgen. Das ist uns gelungen: Der Euro ist stabil, und nicht zuletzt wegen seiner hohen Glaubwürdigkeit legen immer mehr Länder ihre Finanzreserven in Euro an (…).«

Unserem Bundesfinanzminister scheint entgangen zu sein, dass der Euro rund 20 Prozent weniger wert ist als bei seiner Einführung, oder sagt er wissentlich die Unwahrheit?

Ist das neue Griechenland-Hilfspaket, ich sage Notkredit dazu, wirklich die allerletzte Hilfe an die Hellenen? Schäuble: »Wir haben uns immer gegen den ursprünglichen simplizistischen Ansatz gewehrt, dass es mit einer Einmalzahlung an die Griechen 2010 getan sei (…).«

weiter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s