Archiv für 29. Juni 2011

Der Mainstream und die Bilderberger

Veröffentlicht: 29. Juni 2011 von Soundchiller in Bilderberg, Medien
In diesem Jahr überraschte die Berichterstattung zur alljährlichen Bilderbergkonferenz schon etwas. Zumindest die statistische Häufung von Artikeln in den Mainstreammedien, welche die Bilderbergkonferenz in Sankt Moritz vom 9. – 12. Juni erwähnten, stieg rapide an.
https://i1.wp.com/image.spreadshirt.net/image-server/image/composition/20637851/view/1/producttypecolor/2/type/png/width/280/height/280/wac-austria-t-shirt-logo_design.png

Vorne an möchte ich die Redaktion der Sendung Kulturzeit, ausgestrahlt in 3sat, für ihre mutige Berichterstattung loben. Sie stachen für mich im Vergleich zur restlichen Mainstreamberichterstattung besonders hervor!

Wer sich, für so viel Mut gegen den Strom zu schwimmen, bei der Redaktion bedanken will -> Die Kulturzeit-Redaktion

50000 EU-Beamte: Leben in Saus und Braus

Veröffentlicht: 29. Juni 2011 von infowars in Diktatur, EU, Korruption, Politik

Die Bürokratie in Brüssel gleicht einem Selbstbedienungsladen mit vollkommen irrealen Gehaltsstrukturen: 37 Top-Beamte verdienen mehr als die deutsche Bundeskanzlerin.  Über 5000 EU-Diener erhalten mehr als 10000 Euro im Monat. – 100000 Tage „Sonderurlaub“ und kaum Steuern. Arbeiten bis 61, dann ab in Luxusrente mit 12600 Euro. – Das alles soll jetzt bis 2020 zementiert werden. Eine EU-Abgeordnete fordert nun Änderungen – wahrscheinlich vergeblich.

Unmittelbar vor Bekanntgabe des Vorschlags der Europäischen Kommission zum EU-Haushalt für den Zeitraum 2014 bis 2020 hat die EU-Abgeordnete Inge Gräßle eine Reform des so genannten Personalstatuts für die rund 50.000 Brüsseler Beamten gefordert. Das Personalstatut ist Teil des neuen Haushalts-Vorschlags.
Gräßle, die auch Mitglied im Haushaltskontrollausschuss des EU-Parlaments ist, sagte der Zeitung „Die Welt“ (Mittwochausgabe): „Die EU muss das Arbeitsrecht für die Beamten dringend modernisieren und so überarbeiten, dass veraltete Privilegien, wie Sonderurlaub von durchschnittlich vier Tagen für eine Heimreise, und die automatischen Gehaltssteigerungen von bis zu 400 Euro alle zwei Jahre, abgeschafft werden. Außerdem muss die Wochenarbeitszeit der EU-Beamten von derzeit 37,5 Stunden auf mindestens 40 Stunden erhöht werden“.
Gräßle verwies auch darauf, dass EU-Beamte neben dem regulären Urlaub sechs bezahlte freie Tage mehr hätten als deutsche Arbeitnehmer. „Das ist nicht akzeptabel.“ Grund dafür sei, dass die EU-Institutionen nicht nur an Feiertagen geschlossen sind, sondern über eine Reihe zusätzlicher „Schließungstage“ verfügten, die nur für sie gelten.

Brennstoff-Zertifikate : CO2 Anschiss bereits in Planung

Veröffentlicht: 29. Juni 2011 von infowars in Klimalüge/Ökofaschismus, Politik
Schlagwörter:,

Bereits im Artikel zum Klimaschwindel heute morgen habe ich geschrieben, dass man abermals durch die Hintertür versuchen wird eine CO2-Steuer einzutreiben. Noch ist das kein Globaler Vorstoß, aber die Deutschen sollen in Kürze ordentlich in die Tasche greifen.
Bei Reuters hätte ich den Zweizeiler beinahe übersehen. Auch bei der FTD ist es im Griechenlandgetümmel etwas untergegangen.

Die Regierung plant Co2 Zertifikate für alle Brennstoffe. Sogar die angeblich CO2 neutralen Holzpallets sollen dann zertifikatpflichtig werden. Bis 2015 sind zwar noch ein paar Tage hin, jedoch ist das wieder ein hinterhältiger Griff in die Geldbörsen der Steuerzahler.

weiter