Und wo bleibt die Freiwilligkeit der Steuerzahlungen?

Veröffentlicht: 20. Juni 2011 von infowars in Bank Mafia/Finanzen, Diktatur, Wirtschaft, Wirtschaftskrise/ Finanzkrise

http://infokrieg.tv/wordpress/wp-content/themes/platform/functions/timthumb.php?src=wp-content/uploads/2010/08/eu_nwo.jpg&h=&w=480&zc=1

von Peter Boehringer E-Mail 18.06.11

goldseitenblog.com

Auf EUliten und Weltregierer ist Verlass. Jedenfalls in ihrer Verschwendungssucht auf Kosten der Steuerzahler und in ihrem Reflex, jedes auftretende Problem mit von den Bürgen Bürgern verdientem Geld zuzuwerfen. Oder eben mit inflationierendem Falschgeld aus dem Nichts totzudrucken – ebenfalls zu Lasten der Menschen. Selbstredend gilt dies auch und gerade für Probleme, die es ohne diese “Elite” nie gegeben hätte – wie eben zB den EUro und alles, was damit heute in EUropa so alles zusammenhängt.

Es war sehr sicher zu erwarten, dass der Griechenland-Bailout nicht über sogenannte “erzwungene” Beteiligung der Banken finanziert werden würde, sondern dass es höchstens für einen peinlich-absurden Appell zu einem “freiwilligen” Rettungsobulus reichen würde. Ich hatte es so wie viele andere Blogger in Dutzenden von Blogs prognostiziert *) – und es wird genau so geschehen. Der “substanzielle Beitrag [sogenannter] privater GR-Gläubiger” an der sogenannten “GR-Rettung” wird nun ein freiwilliger und damit natürlich symbolischer sein. Wenn überhaupt – denn man vergesse nicht, dass die meisten “Privaten” = Banken bzw. Versicherungen juristische Personen sind, deren Vorstände von ihren eigenen Aktionären wegen Veruntreuung von [sogenanntem, denn es ist ja eigentlich bereits verzockt] Aktionärsvermögen verklagt und haftbar gemacht werden könnten, wenn sie auch nur einen symbolischen Euro an freiwilliger Spende in die Staatskasse leisten würden!

Und man vergesse bitte auch nicht, dass es in einer sogenannten Marktwirtschaft mit voller Privatisierung der (Banken)Gewinne nicht die vielleicht 2%-ige freiwillige Ausnahme, sondern die rechtsstaatlich zwingende und einzig system-konforme Regel sein sollte, dass die “Privaten” den vollen 100%igen Kreditausfall tragen. Oder wie sollten wir sonst künftig dieses unser Land nennen? “Plansozialistische EUropäische Verwaltungssektion D der Weltregierung” vielleicht?! Oder doch besser “Socialism for the banks”? Oder wie bewährt seit 2008 “Sozialismus à la carte”? Der Mainstream wiederholt seit zwei Wochen ständig, kritikfrei und per abgestimmtem Textbaustein im Orwell´schen Schäuble´schen Neusprech die Dumm-Behauptung über die “unbedingt zu erzwingende Beteiligung privater Gläubiger”. Dabei war schon die Debatte über diese “Zwangs-Beteiligung” von vornherein völlig absurd angesichts der marktwirtschaftlichen Selbstverständlichkeit, dass die Banken- und Lebensversicherungs-Zocker, die noch bis 2011 in die ach-so-sicheren und mit ach-so-fetten 6%-15% rentierenden griechischen Staatsanleihen investierten, eben 100% der Verluste tragen müss(t)en! So wie sie es natürlich auch zwingend tun müss(t)en, wenn erst ihre heute noch immer ebenso verantwortungslos ohne jede Abschreibung auf den Büchern gehaltenen portugiesischen, irischen, spanischen, italienischen, französischen oder natürlich auch amerikanischen Staatsanleihen notleidend werden. Statt dessen lagert der Schrott dank der unendlichen Weisheit und Güte der EUliten mittlerweile zu schätzungsweise mehr als 60% auf den Büchern der EZB [und ein guter Teil des Rests in den Portfolia der deutschen Lebensversicherer und der bereits verstaatlichten Banken]. Die EZB behauptet heute zwar -nach 18 Monaten GR-Krise und bei am freien Markt inzwischen um 50% reduzierten Anleihekursen und nach der vorsätzlichen Veruntreuung von inzwischen mehreren Hundert Milliarden EUR- , nunmehr endlich “keine GR-Anleihen mehr aufzukaufen”, akzeptiert aber trotz “CCC”-Rating diesen Schrott noch immer als beleihungs- sprich monetisierungsfähige “Sicherheit” …

weiter

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s