Revisionismus mit „Situation Room“ Foto

Veröffentlicht: 9. Mai 2011 von infowars in Israel, Medien, Propaganda, USA

Wie die israelische Zeitung „The Jerusalem Post“ meldet, hat eine chassidistische Zeitung, die in Brooklin New York erscheint, das mittlerweile berühmte Foto aus dem „Situation Room“ des Weissen Haus einer geschichtlichen Revision unterzogen. In „Der Zeitung“ wird das Foto ohne Frauen gezeigt, sie wurden aus dem Bild entfernt. Die Begründung lautet, nach ihrer strengen jüdigen Glaubensrichtung, haben Frauen in der Politik oder in Führungspositionen nichts zu suchen. So sieht man Aussenministerin Hillary Clinton und eine Mitarbeiterin des Weissen Haus nicht mehr. Chassid bedeutet auf Hebräisch „der Fromme“.

So sieht das Bild in „Der Zeitung“ aus, ohne Frauen:

Hillary und die Frau an der Tür sind verschwunden:

So sieht das Original aus:

Kommentare
  1. […] »Revisionismus mit „Situation Room“ Foto […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s