CIA-Rebellen in Libyen: Dieselben Terroristen, die im Irak NATO- und US-Soldaten ermordet haben

Veröffentlicht: 6. April 2011 von infowars in Geheimdienst, Krieg, Terror, Terror unter falscher Flagge, USA

Webster G. Tarpley

West-Point Studie von 2007 ergab: Die Region Benghasi-Darnah-Tobruk ist weltweit führend im Rekrutieren von Al-Kaida-Selbstmordattentätern.

In der Resolution 1973 des UN-Sicherheitsrats wird der militärische Angriff auf Libyen mit dem Schutz der Zivilbevölkerung gerechtfertigt. US-Präsident Obama, Englands Premierminister Cameron, Frankreichs Präsident Sarkozy und andere Staatschefs betonen den humanitären Charakter der Intervention, durch die ein Massaker des Gaddafi-Regimes an den Verfechtern von Demokratie und Menschenrechten verhindert werden solle.

Derweil zeigen sich manche Kommentatoren besorgt über die Geheimnisse, welche die Anti-Gaddafi-Übergangsregierung umgeben, die sich Anfang März in der libyschen Stadt Bengasi

im nordöstlichen Bezirk Cyrenaika des Landes formiert hat. Frankreich und Portugal erkennen diese Regierung bereits als alleinigen legitimen Repräsentanten des libyschen Volkes an. So, wie es aussieht, setzt sich der Rebellen-Rat aus gut 30 Delegierten zusammen, über die jedoch in den meisten Fällen nichts bekannt ist. Die Namen von über einem Dutzend Mitgliedern des Rebellen-Rats bleiben geheim – angeblich, um sie vor Vergeltungsmaßnahmen durch Gaddafi zu schützen, doch es könnte auch andere Gründe dafür geben, dass sie anonym bleiben. Ungeachtet großer Ungewissheit sind die Vereinten Nationen und wichtige NATO-Länder, darunter auch die USA, vorgeprescht, um den bewaffneten Streitkräften dieses Rebellen-Regimes mit Luftschlägen zu Hilfe zu eilen. Schon jetzt haben die Streitkräfte der Koalition ein oder zwei Kampfflugzeuge verloren. Und es drohen weitere Verluste, besonders in dem Fall, dass es zu einer Invasion kommen sollte. Es ist daher höchste Zeit, dass die Öffentlichkeit in den USA und in Europa mehr über dieses Rebellen-Regime erfährt, das angeblich eine demokratische und humanitäre Alternative zu Gaddafi darstellt.

Eindeutig handelt es sich bei den Rebellen nicht um Zivilisten, sondern um eine bewaffnete Streitmacht – nur: welche Art bewaffneter Streitmacht? Da sich aus der Distanz Recherchen über einige der Rebellenführer nur sehr schwer durchführen lassen und sich auch vor Ort in einer Kriegssituation kein soziologisches Profil erstellen lässt, scheint es vielleicht geraten, auf die Methoden der Sozialgeschichte zurückzugreifen. Kann man sich irgendwie bessere Einsichten in das Meinungsklima verschaffen, das in Städten wie Benghasi, Tobruk und Darnah – den Zentren der Rebellion im Nordosten Libyens – herrscht?

Tatsächlich ist dies möglich, und zwar mithilfe einer Studie der US-Militärakademie West Point vom Dezember 2007, in welcher der Hintergrund ausländischer Guerillakrieger – Jihadisten oder Mujahedin, darunter auch Selbstmordattentäter – untersucht wird, die in den Jahren 2006 und 2007 als Kämpfer der internationalen Terror-Organisation Al-Kaida über Syrien in den Irak eingesickert sind. Die Studie beruht auf den Personalakten von rund 600 Al-Kaida-Mitgliedern, die im Herbst 2007 nahe der nordirakischen Stadt Sinjah amerikanischen Soldaten in die Hände fielen und anschließend in West Point ausgewertet wurden. Bevor wir uns der dabei verwendeten Methode widmen, sollen zunächst die wichtigsten Ergebnisse beschrieben werden. Die entstandene Studie(1) vermittelt wichtige Erkenntnisse über Mentalität und Glaubensstruktur der Bevölkerung in Nordlibyen, welche der Rebellion zugrunde liegen; sie erlaubt somit wichtige Rückschlüsse auf die politische Natur der Anti-Gaddafi-Rebellion in diesen Gebieten.

weiter

Kommentare
  1. […] »CIA-Rebellen in Libyen: Dieselben Terroristen, die im Irak NATO- und US-Soldaten ermordet hab… […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s