Archiv für 5. April 2011

Im Jahr 2050 fahren wir ausschließlich mit Elektrofahrzeugen, erfreuen uns an allgegenwärtigen Großpropellern in allen vier Himmelsrichtungen und schalten unsere Haushaltsgeräte nur noch auf “Befehl” ein.

Das ist keine Science-Fiction, sondern baldige Ökorealität, geht es nach den Klimarettern. Ob dieser Irrsinn noch aufzuhalten ist? Immerhin streiten sich die Anhänger der CO2-Sekte bereits in Teilen über die Sinnhaftigkeit ihrer Maßnahmen. Wann sie wohl erkennen werden, dass alles nur Lügen sind?

Natürlich ist das ganze im Film erwähnte Blabla um das böse CO2 völliger Humbug, die Wahrheit über die Klima-Lüge ist in den linksgeprägten Medien leider immer noch nicht ansatzweise angekommen. Dennoch ist es löblich, dass sich die Ökos nun gegenseitig zerfleischen und an ihren Lügen messen, wer wohl die längere Lügennase hat. Auch ihre Widersprüche und die Doppelmoral werden dadurch offenkundig.

Verwunderlich ist es nicht, dass der Klima-Lüge auf diese unerwartete Weise Sand ins bisher so gut geölte Propagandagetriebe gestreut wird, denn Lügen haben immer nur eine begrenzte Halbwertszeit. Einmal muss die Wahrheit ans Tageslicht kommen und vielleicht ist der Ökosprit tatsächlich der unverhoffte Anlass, dem massiven Betrug endlich das Handwerk zu legen.

Auch wenn die Mehrheit der Menschen und der Medien nach wie vor an das Märchen vom klimaschädlichen CO2 glaubt, so bekriegen sich die Ökos jetzt gegenseitig auf irgendwelchen Nebenkriegsschauplätzen wegen der Frage, ob der Biosprit vielleicht doch nicht so “bio” und “öko” ist, wie behauptet. Eine schöne Sache, wer hätte das gedacht.

Die Chance, dass der Normalbürger auf diese Weise der Wahrheit auf die Schliche kommt, weil er ganz einfach die Schnauze voll hat von dem sinnlosen Klima-Getöse und der ständigen Abzocke, ist gar nicht unbedingt so gering einzuschätzen. Wenn er dabei auch noch bemerkt, durch Tankverweigerung eine gewisse Macht in Händen zu halten, dann können sich unsere Sorgenfalten auf der Stirn ein bisschen glätten.

Viel flacher werden die Falten allerdings nicht, denn die jüngsten Wahlen zeigten ganz unmissverständlich, wie leicht die Massen immernoch getäuscht werden können. Aber entweder, die grüne Macht in Baden-Würtemberg knickt doch noch komplett ein und wird dadurch unglaubwürdig oder aber sie ziehen ihr Deindustrialisierungs- und Zurück-zum-Mittelalter-Programm tatsächlich durch. Damit schwindet einerseits ihre Glaubwürdigkeit oder die Menschen werden andererseits endlich in der Breite hellhörig. Wir dürfen gespannt sein.

weiter

Die größten Kinderschänder sitzen an höchsten Stellen! Hier ein kleines Beispiel dafür von vielen !
ARD, Kontraste vom 28.06.2007

Eva Herman

Deutschland vergreist. Das Land ist im europäischen Vergleich jetzt an letzter Stelle angekommen, was Nachwuchs, Innovation und Kinderfreundlichkeit angeht. Das geht aus dem aktuellen Demografiebericht der EU-Kommission und des Europäischen Statistikamtes Eurostat hervor. Deutschland ist das Altenheim der EU, schrieb welt-online jüngst. Die Geburtenziffern sind seit den siebziger Jahren in fast allen Mitgliedsländern der Europäischen Union erheblich und kontinuierlich gefallen. Deutschland ist jetzt krachend auf den Boden aufgeschlagen. Das Durchschnittsalter im Land beträgt 44,2 Jahre. Auch hier ist die Bundesrepublik trauriger, einsamer Spitzenreiter: Es gilt das höchste Durchschnittsalter in der Europäischen Union. Der Anteil von Menschen ab 65 Jahren an der Gesamtbevölkerung ist mit 20,7 Prozent hierzulande ebenso am höchsten. Ein Trend, der unumstößlich scheint – denn mit der zu niedrigen Geburtenrate hat sich die Bundesrepublik in einen unauflösbaren Teufelskreis begeben.

Der Kurs wird sich damit in den kommenden Jahrzehnten sogar noch verschärfen, wie die Experten schreiben, weil die Bevölkerung in Deutschland bis 2050 um zehn Prozent schrumpfen werde. Gleichzeitig werde der Anteil von Menschen im Alter von 65 Jahren und älter bis 2060 auf 33 Prozent steigen, deutlich über dem EU-Durchschnitt von 30 Prozent. Welch eine Vorstellung: Statt Kinderlachen im Park unheimliche Stille, statt Pampers im Supermarkt große Stapel Inkontinenzeinlagen. Ein Land, in dem genervte Anwohner Kindergärten verbieten können, eine Hauptstadt, in der fast täglich Kinderwagen in Hausfluren von ausgemachten Egozentrikern abgefackelt werden, hat es ja vielleicht auch nicht anders verdient.

weiter

Der Bilderberger und Klimapapst Klaus Töpfer und andere Bessermenschen sollen der deutschen Bevölkerung den neuen Ökofaschismus schmackhaft machen. Ein Blick in die jüngere Vergangenheit zeigt, dass die deutsche Steuermelkkuh auch diese Kröte der Grünen Weltordnung schlucken dürfte

Propagandafront.de, 04.04.2011

Die Bundesregierung hat eine Ethik-Kommission ins Leben gerufen, um die Bevölkerung an den neofeudalen Öko-GULAG zu gewöhnen. Die Bundeskanzlerin Angela Merkel führte am 22.03.2011 dazu aus:

„Diese Ethikkommission wird die Aufgabe haben, Risiken zu bewerten und einzuordnen…Wie kann ich den Ausstieg mit Augenmaß so vollziehen, dass der Übergang in das Zeitalter der erneuerbaren Energien ein praktikabler ist, ein vernünftiger ist, und wie kann ich vermeiden, dass zum Beispiel durch den Import von Kernenergie nach Deutschland Risiken eingegangen werden, die vielleicht höher zu bewerten sind als die Risiken bei der Produktion von Kernenergie-Strom im Lande?“ [Hervorhebungen hinzugefügt]

Zunächst sei angemerkt, dass Deutschland einst ein Technologieland, eine Industrienation war. Um eine industrielle Zivilisation voranzutreiben braucht es vor allem technische Innovationen und billigen Strom. Aber was ist billiger Strom? Laut dem Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER) mit Sitz in Stuttgart fallen bei Kraftwerksneubauten die folgenden Herstellungskosten für Strom an:

Kernenergie: EUR 0,035 pro Kilowattstunde,
Braunkohle: EUR 0,028 pro Kilowattstunde,
Steinkohle: EUR 0,033 pro Kilowattstunde,
Gas: 0,042 pro Kilowattstunde.

Ein durchschnittlicher 3-Personenhaushalt mit einem Jahresverbrauch von 3.500 kWH zahlt aktuell rund EUR 0,25 pro Kilowattstunde!

Und was haben die Ökofaschisten nun vor, nachdem die Strompreise ohnehin bereits explodieren und bald das große „Energiesparen“ angesagt ist?

Nun ja, sie wollen das Klima retten, es vom teuflischen Umweltgift CO2 befreien und eine „nachhaltige“ Energieversorgung mit „Erneuerbaren“ aufbauen. Unter „Erneuerbaren“ verstehen sie unter anderem Windkraft und Solaranlagen – beides Technogien der Energiegewinnung die ohne weiteres von jedem beliebigen Schwellenland nachgebaut werden können und kaum Energie produzieren.

weiter

Gründung des Landesverbandes Niedersachsen der Partei der  Vernunft

Michael König am 04.April 2011

Mühsam nährt sich das Eichhörnchen – das gilt auch für den Startschuss der Gründung des Landesverbandes der pdv in Niedersachsen. Nach etwa 3 Monaten Vorbereitung und einem ersten Treffen in Harsefeld bei Hamburg haben wir uns nun mit 7 Anwärtern zur Besetzung des Landesverbandes zusammengefunden und aufgestellt.

Die Gründung findet am 9.4.2011 ab 18.00 Uhr in Harsefeld im Hotel Meyer statt. Wir würden uns sehr über weitere Interessenten und Mitglieder freuen, die aktiv und passiv mithelfen wollen. In Zukunft stehen dann nämlich die Gründungen der Sektionen in ganz Niedersachsen an. Nicht zu vergessen sind auch die Kommunalwahlen am geschichtsträchtigen Datum 11.September 2011.

Als weiteren Programmpunkt freuen wir uns Herrn Dr. Tscheuschner bei der „Arbeitsgruppe Freies Denken“ begrüßen zu dürfen. Er wird einen Vortrag über das Thema „1000+ Wissenschaftler widersprechen dem menschgemachten Klimawandel!“ halten. Der Auflockerung des Programmes dient der Auftritt von David Brych, der auch in den Landesvorstand gewählt wird. David wird einen satirischen Beitrag anbieten:

Im Anschluß werden wir alle gemeinsam eine rege Diskussion führen und Herrn Dr. Tscheuschner mit Fragen löchern können.

Große Erwartungen und Ziele liegen vor uns, denn wir gründen den LV nicht zum Spass, sondern um Wahlen zu gewinnen und im Besten Falle die Welt zu Ihrem Besseren zu verändern. Unser kleines Team braucht jedoch noch Unterstützung aus alles Lagen und Gebieten von Niedersachsen – Gleiches gilt übrigens auch für die anderen Landesverbände der Partei.

Wer Freiheit vermisst und sich dafür einsetzen möchte ist bei uns an der richtigen Adresse!

Ich selbst bin 40 Jahre alt, verheirateter Vater von vier Töchtern und habe mich immer gut informiert, insbesondere bei Alex Benesch, auf Dauer kann es aber durchaus bedrückend sein nur gut informiert zu sein und sich nicht aktiv zu engagieren – ich kann das nur für mich sagen, es wirkt wie eine Art Therapie sich zu wehren und sich mit gleichgesinnten Auge in Auge zu unterhalten. Mein Tipp: Bitte melden, wir beissen nicht und es macht auch noch Spass!!!

Michael König Landesvorsitzender in spe, pdv Niedersachsen

zur Anmeldung bitte: michael.koenig@parteidervernunft.de

Quelle:

infokrieg.tv