Medien, Phalanx der modernen Kriegsindustrie

Veröffentlicht: 21. März 2011 von infowars in Krieg, Medien, Propaganda

Früher galt noch der Satz : “Die Wahrheit stirbt zuerst im Krieg”. Heute ist man hier viel weiter, denn die Wahrheit stirbt vor dem Krieg. Hier ist die Schuld nicht bei den Journalisten zu suchen, welche Nachrichten aus Pressetickern generieren müssen, da für eigene Recherchen weder das Geld noch die Erlaubnis vorhanden sind. Sie werden Opfer Ihrer Ticker und der Einstellung der Chefredakteure. Libyen ist abermals ein Paradebeispiel der medialen Kriegsführung. Schuld jedoch sind die Leser, da sie einfach Konsumieren und nicht nachfragen.
Das wir so früh auf den bevorstehenden Krieg in Libyen hinwiesen, hatte nichts mit einer Glaskugel, Hellsichtigkeit oder einem Kaffeesatz zu tun, sondern es war klar in der Berichterstattung zu erkennen. Die Floskeln sind immer die Gleichen, wenn es darum geht ein Land zu überfallen.

Giftgas, Atomwaffen also eigentlich mal wieder “Weapons of mass Destruction”, kennen Sie diese Formulierung noch? Irak, Iran waren nur die prominentesten Beispiele.

weiter

Kommentare
  1. […] »Medien, Phalanx der modernen Kriegsindustrie […]

  2. Mike schöne sagt:

    Global sozial Wäre besser doch wie bekommt man das in die Köpfe der MENSCHEN?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s