E10: Diktatur an der Zapfsäule

Veröffentlicht: 8. März 2011 von infowars in Deutschland, Klimalüge/Ökofaschismus, Politik
Schlagwörter:, ,

von Henning Lindhoff

Die Planwirtschaftler haben wieder einmal zugeschlagen

Der nichtsahnende Otto Normalverbraucher wird nun angehalten, doch bitte wieder mehr für die Umwelt zu tun und den BIO-Treibstoff namens E10 zu tanken. Das machen diese natürlich mit dem größten Vergnügen, denn BIO ist toll, weil BIO die Umwelt schont, weil BIO die Erde am Leben erhält und weil BIO den zerstörerischen Einfluss der industrialisierten Zivilisation ein wenig mindert. Wenn wir nur alle E10 tanken, dann klappt es auch wieder mit der Natur. Dann dürfen wir doch noch ein paar Jahre auf der Erde bleiben, obwohl wir alle viel zu viel sind und die Welt überbevölkern. Also hören wir einfach auf unseren Großen Bru(e)der(le) und tanken E10.

Die Tankstellen bieten den Treibstoff nicht aus Umweltbewusstsein an, sondern weil sie dazu gezwungen werden! Nicht mit der Pistole am Kopf sondern mit dem Taschenrechner und mit Bilanzen. Folgen die Tankstellenbetreiber den Vorgaben zum Verkauf von E10 nicht, drohen finanzielle Strafen. Bei jedem statt E10 verkauften Liter müssen bei Super Plus mit fünf Prozent Ethanol zwei Cent Strafe gezahlt werden. Sehr subtil wird hier Zwang eingeführt. Nur der Staat kann sich so grundlegend in das Leben der Menschen einmischen, weil nur er über das notwendige Gewaltmonopol und die Fähigkeit zur Eintreibung von Steuern, Gebühren und Abgaben besitzt. Das nutzt er hier voll aus. Und die Tankstellenbetreiber folgen weiterhin der betriebswirtschaftlichen Logik, betrachten Abgaben als Kosten und addieren diese auf die Preise. Der Verbraucher wird daher zum Dummen gemacht. Egal wie er handelt. Er muss zahlen und einen Kraftstoff akzeptieren, der weniger Effizienz zeigt als die bisherigen Treibstoffe. Denn ein Kraftfahrzeug, das mit E10 betankt wird, verbraucht um die 5 Prozent mehr Kraftstoff als ein Kraftfahrzeug, das ohne Beimischung von Bioethanol fährt. Auf diese Weise werden gleichzeitig Wohlstand und Leistungsfähigkeit einer Gesellschaft zerstört – ein stets beliebtes Mittel der Planwirtschaftseliten.

weiter

Kommentare
  1. kay thomma sagt:

    ist eigentlich ganz einfach-bürger geht in die selbstverwaltung und löst die brd-gmbh auf.so lange ihr darüber wettert lachen die politiker – marionetten euch doch aus.
    keine steuern- kein steuer mehr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s