Beseitigung des Welthungers : Gentechnik sei Dank

Veröffentlicht: 1. Februar 2011 von infowars in Gentechnik, Gesundheit, Lebensmittel
Schlagwörter:

Der BASF-Vorstand Marcinowski sagt Bio-Lebensmittel alleine würden für die Ernährung der Weltbevölkerung nicht reichen. Er ist als Bereichsleiter Agrar und Biotechnologie der Meinung, dass nur entsprechende Manipulation der Nahrungsmittel – wie er diese nennt – die künftige Ernährung der Weltbevölkerung sicherstellen kann. Ist die Lage wirklich so dramatisch, oder will hier ein Industriezweig sich mit Panik-mache etablieren?
Es vergeht kaum ein Monat, wo nicht irgendein Skandal der sich um die Nahrungsmittel dreht die Verbraucher schockt. Von Pestiziden, Dioxin, Gammelfleisch und anderen Widerwärtigkeiten wird berichtet. Nahrungsmittelkrisen die eigentlich keine sein dürften und Hunger, der möglicherweise völlig unnötig ist.

Im Welt-Online Interview gibt Herr Marcinowski an, dass im Jahr 2050 9 Milliarden Menschen den Planeten Erde bevölkern werden und diese nicht mit den herkömmlichen Methoden ernährt werden können. Auf den Einwurf der Redaktion, dass laut einer Studie der Weltbank 12 Milliarden Menschen auf konventionelle Weise ernährbar sind, kontert er mit der Aussage, dass dieses nur für Schwellen- und Entwicklungsländer gelten würde. Unserer Ansicht nach nicht annähernd zu Ende gedacht.

weiter

Kommentare
  1. […] »Beseitigung des Welthungers : Gentechnik sei Dank […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s