InfokriegTV: Russlands Rolle in der Neuen Weltordnung

Veröffentlicht: 17. Januar 2011 von infowars in Geopolitik, Geschichte, Hitler, Kommunismus, Krieg, Podcasts, Video Clips

Informationen über das angloamerikanische Establishment im Hinblick auf die Neue Weltordnung sind im Westen weitaus weiter verbreitet als Daten über Russland; sowohl vor und nach dem angeblichen Zusammenbruch der Sowjetunion. Liegt es daran dass die Sprachbarriere die Forschung erschwert oder hat sich eine Einseitigkeit inzwischen verselbstständigt?

Kommentare
  1. Artem sagt:

    Was das Massaker von Katyn an Polen in 1940 angeht, gibt es keine eindeutige Beweise, dass sie von Russen erschossen wurden. Zwar hat Russlands Spitze von Gorbatschow angefangen das Massaker dem Stalin angelastet, doch ein Großteil Historiker und Journalisten bestreiten dies, denn viele „Fakten“ wurden nachweislich im nachhinein manipuliert. Polnische Regierung wollte diesen Vorfall ausnutzen und Russland zu Zahlungen an Hinterbliebene zu verpflichten. Nun war die pol. Regierung nicht nur der EU-Staaten zu unbequem, sondern auch aus russ. Sicht. Nach dem Flugzeugabsturz und dem Tod der pol. Elite in 2010 sind Geschpräche rund um Reparationszahlungen nicht mehr aufgetaucht.
    Hier ist ein Interview von Maksim Schewchenko (Journalist) einem russ. liberalen Radiosender „Эхо Москва“(Echo Moscow). In russischer Sprache.
    http://www.echo.msk.ru/programs/klinch/669519-echo/

    • Robert sagt:

      Hallo, zu der Geschichte „Katyn“ und deiner Aussage.
      Bestimmt haben sich die geschätzt 22.000 polnischen Offiziere, Polizisten und Intelektuellen gedacht: ach die Deutschen und Russen fallen über unser Land her – lasst uns alle gemeinsam nach Russland rüberfahren und Massensuizid begehen.
      Die haben dann große Gräber ausgegraben und sich auch mit großkalibrigen Waffen alle selber in den Hinterkopf geschossen. Wie die Toten sich anschließend gut verschüttet in den Gräbern wiedergefunden haben, kann ich mir nur leider nicht erklären. Das geständniss Gorbatschows ist wohl auch Humbuck. Vielleicht weiss ja einer dieser russischen Journalisten die wahre Wahrheit.

      Bestimmt kann er uns dann auch bestätigen, dass es nicht die Russen waren, die zu dieser Zeit über das polnische Volk hergefallen sind. Harmlose Dörfer wurden von russischen Soldaten überfallen, Menschen mit stunpfen Waffen getötet, andere lebendig verbrannt und Frauen, als Objekte ihrer sexuellen Befriedigung, nach belieben zwanghaft am Leben gelassen.

      Meine Quelle, ganz einfach – meiner Großmutter. Ich habe nur der Kürze halber einige unschöne Details weggelassen.

      Erschreckend, wenn man das hört oder liest, besonders von einer Person die zu dieser Zeit gelebt hat und noch ein Kind war.
      Gerade als moderner Russe schämt man sich für diese Dinge. Wer sich nicht schämt und es sogar läugnet ist einfach ein Monster und das scheint leider auf ein großteil des Russischen Volkes zuzutreffen, man sieht es ja immer wieder. Selbst die Regierung hat es so viele Jahre nicht zugeben wollen. Das ist auch der Grund, warum der Pole dem Russen nicht vertraut und vieles in Frage stellt – siehe Smolensk.
      Wiederum ist daran die Propaganda in Russland Schuld. Es wird jetzt nach dem Geständniss wieder eine – zwei Generationen in Jahren brauchen, bis das russische Volk die Augen öffnet, vorausgesetzt den Kindern werden keine Mährchen mehr erzählt.

      Wo war die Polnische Armee zu der Zeit, als der „Krieg“ ausbrach ? Zum einen war Polen nicht so modern ausgerüstet. Den deutsche und sovietischen Panzern begegneten hauptsächlich Soldaten zu Pferd. Der großteil und deutlich besser ausgerüstete Teil der Armee, war überdies seinen vermeindlichen Verbündeten im Ausland helfen.

      Deutschland ist mit der Wahrheit anders umgegangen und siehe da, die beiden Völker verstehen sich recht gut. Sicherlich gibt es seitens Polen noch etwas Berührungsängste oder Wut und seitens Deutschlands diverse Propagandabewegungen – Siehe z.B. Erika Steinbach, aber die Mehrheit der Leute weiss mit der Wahrheit umzugehen.
      In Polen weiss man, dass es sich hierzulande nur um diverse Randgruppen handelt – anders als in Russland.

      „Für Eure und unsere Freiheit“
      Heute mag man drüber schmunzeln, dies war aber Polens Leitsatz.
      Ich möchte nicht ausschweifend werden, aber so unbedeutend Polen heute erscheinen mag, dies war in der Vergangenheit ganz anders. Wäre der hinterlistige Überfall im letzten Jahrhundert nicht gewesen, wer weiss wo wir heute stünden. So viele Inteligente Menschen und deren Werke sind zerstört worden.

      Ich kann es dem Russen nicht übel nehmen, dass er sein Land in schutz nehmen will, aber vor der Vergangenheit kann man sich nicht verstecken.
      Ein Apell an die Russen: Was gewesen ist, liegt unveränderbar hinter uns. Lernt mit der Wahrheit umzugehen, macht es besser als eure Vorfahren.

  2. Artem sagt:

    Ist das eine gute Recherche alles eins zu eins aus A. Sattons „Western Technology and Soviet Economic Development “ zu übernehmen? Wo sind denn die anderen Historiker und Quellen? Alles wurde an Soviet geliefert? Wo kam denn die Technologie in den USA her? Viele Wissenschaftler waren nach Amerika ausgewandert aus ganz Europa: Tesla, Sikorsky u.s.w. Wie viele kluge Köpfe flüchteten nach Oktoberrevolution 1917 aus Russland? Also hat man den Amis geholfen die herrschende Stellung in der Welt einzunehmen. Wo war Amerika vor dem 1. Weltkrieg? Und bis heute wie viele Nobelpreisträger aus den USA stammen aus Amerika?

    • infowars sagt:

      das selbe hast du auf dem youtube channel geschrieben!
      also kopiere ich meine antwort hier auch nur rein:
      haben us-amerikanische firmen die technologie an die russen gegeben? ja oder nein?

      und ja du hast recht kein ureinwohner(indianer) hat den russen was gegeben, es waren alles einwanderer oder flüchtlinge, also das was fast die gesamten einwohner der usa sind(sklaven kommen noch dazu)

      wenn du sone ahnung hast , dann mach du doch mal ein 3 stundenvideo, mit den ganzen anderen historikern!

      wäre doch ne gute ergänzung! wenn es qualität hat, dann mache ich es gerne auf meinen kanal!

      du bist ja bestimmt keiner, der nur kritisiert und es sonst nicht besser machen kann…das glaube ich nicht.

      benesch ging es um amerikanische firmen die an den vermeindlichen kriegsgegner technologie gegeben haben. also besser zuhören bitte ;)

      und die infos stammen nicht nur aus dem buch welches du anführst. bitte besser informieren!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s