Wie grün zur Farbe des Geldes wurde

Veröffentlicht: 8. Januar 2011 von infowars in Eugenik, Geschichte, Klimalüge/Ökofaschismus, Politik
Schlagworte: ,

Sollten Sie denken, solch ein Artikel über Amerika sei für Sie nicht interessant: Falsch! genau dieselbe Kaperung von Bewegungen in diesem, Fall. der „grünen“ gibt es bei „uns“, meist mit geringer zeitlicher Verzögerung

Eine kurze Geschichte vom Aufstieg und Fall der Umweltbewegung

Im Frühsommer 1995, schied Jay Haare in aller Ruhe aus seinem Amt als Leiter des National Wildlife Federation aus.
Diese napoleonische Figur hatte eine einst vergammelte, unpolitische Sammlung heimischer Jagd- und Schützenvereine in einen fürchterlichen Umweltkoloss mit mehr als vier Millionen Mitgliedern und einem jährlichen Budget von fast $ 100.000.000 umgeformt.
Als Hair die Föderation verliess, genoss diese mehr politischen Einfluss in Washington als der gesamte Rest der ökologischen Gruppen zusammengefasst.

Hair, ein ehemaliger Biologe von Beruf, der auch als Spezial-Assistent dem Innenminister Cecil Andrus während der Carter-Administration diente, war der Architekt dieser erstaunlichen Verwandlung.  Unter der strengen Hand von Hair’s Führung verdoppelte die Föderation ihre Mitglieder und verdreifachte das Budget.

Seine Strategie war einfach:

  • Vermarkte die Wildlife Federation mit einem nicht-konfrontativen konzernfreundlichen Outfit.

Hair created the Corporate Conservation Council and forged relationships with some of the world’s most toxic corporations: ARCO, Ciba-Giegy, Dow Chemical, DuPont, Exxon, General Electric, General Motors, IBM, Mobil Oil, Monsanto, Penzoil, USX, Waste Management and Weyerhaeuser.
Hair gründete einen neuen Corporate Conservation Rat und schmiedete Beziehungen mit einigen der weltweit giftigsten Kapitalgesellschaften:

  • ARCO, Ciba-Geigy, Dow Chemical, DuPont, Exxon, General Electric, General Motors, IBM, Mobil Oil, Monsanto, Penzoil, USX, die Abfallwirtschaft und Weyerhaeuser*. (Anm: alle sind/waren Rothschilds Unternehmen)
    * Weyerhäuser: größtes Abholzunternehmen der Erde

Diese Unternehmen erhielt das Siegel der landesweit größten Umwelt-Gruppe, wofür die National Wildlife Federation Millionengeschenke der Gesellschaften einstrich.

Die Umwelt-Gigant nahm wenig Rücksicht auf die Aktivitäten seiner Mitglieder.

  • Im Jahr 1975 stiftete Dr. Claude Moore, ein langjähriges Mitglied, ein 367-acre-Trakt von Waldflächen in Loudon County, Virginia, damit dieser vom Bund als Naturschutzgebiet verwaltet werde. Das Land bot für eine außergewöhnlich große Anzahl von Vögeln einen reichhaltigen Lebensraum. Ein Smithsonian Führer nannte die Stadt ein natürliches Juwel.
  • Dann beschloss die National Wildlife Federation im Jahr 1986, dieses Heiligtum an einen Entwickler zu verkaufen für $ 8.500.000 und nahm das Geld als Beitrag, den Bau eines neuen siebenstöckigen Bürogebäudes in der 16th Street in DC zu bezahlen.
  • Dr. Moore und andere Mitglieder waren empört und verklagten den Bund, weil der Vertrag, das Land als Naturschutzgebiet zu verwalten, verletzt worden war. Moore verlor.
  • Das Land wurde verkauft und 1.300 Häuser auf dem Gelände errichtet.

weiter

Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s