HAARP: Die Büchse der Pandora in den Händen des Militärs [Teil 2]

Veröffentlicht: 7. Januar 2011 von infowars in HAARP, Militär, Waffen, Wissenschaft/ Technik
HAARP: Die Büchse der Pandora in den Händen des Militärs [Teil 2]

Die Geschichte von HAARP

Die weiter unten beschriebenen Patente waren die Ideen, die ursprünglich entwickelt wurden von ARCO Power Technologies Incorporated (APTI), eine Tochterfirma von der Atlantic Richfield Company, eine der größten Ölfirmen auf der Welt. APTI war die Firma die die HAARP-Einrichtung gebaut hat. ARCO verkaufte diese Tochterfirma, die Patente und den Vertrag für die Bauarbeiten der zweiten Phase an E-Systems im Juni 1994. E-Systems ist einer der größten Konzerne weltweit die Aufträge von Geheimdiensten erhalten. 1,8 Milliarden US-Dollar ihrer jährlichen Umsätze stammen von der CIA und anderen Organisationen aus dem Verteidigungsbereich, 800 Millionen Dollar gehen an “schwarze” Projekte. Jene sind so geheim, dass sogar der Kongress der Vereinigten Staaten nicht erfährt wie das Geld ausgegeben wird. E-Systems wurde schließlich von Raytheon aufgekauft, einer der größten Rüstungskonzerne auf dem Planeten. Dieser schaffte es 1994 auf Platz 42 der Fortune 500-Liste der größten Unternehmen. Raytheon besitzt tausende Patente, manche davon haben großen Wert für das HAARP-Programm. Die weiter unten gelisteten Patente sind das Rückgrat von HAARP und sie sind inzwischen versteckt unter tausenden weiteren Raytheon-Patenten.

weiter

Kommentare
  1. […] »HAARP: Die Büchse der Pandora in den Händen des Militärs [Teil 2] […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s