Archiv für 4. Dezember 2010

Aktion zum Zugreifen: Lätta Quecksilber-Halbfettmargarine im Doppelpack

Veröffentlicht: 4. Dezember 2010 von infowars in Deutschland, Gesundheit
Schlagwörter:

Zuerst dachte ich, es wäre irgendwie ein Scherz, als mich heute eine treue Leserin auf ein aktuelles Penny-Markt-Angebot aufmerksam machte:

LÄTTA Halbfettmargarine Doppelpack +
Original-Philips-Energiesparlampe: 11 W E 27

2 x 500-g-Packung für 3.99 Euro

Bildbeleg des Angebotes auf der Penny-Markt-Homepage (Link):

Die “neue” Lätta Halbfettmargarine im Doppelpack mit Energiesparlampe in der Kühlung gleich neben der Fleisch- und Wursttheke und Käsetheke. Sollte sie dort zufällig durch Kälte und nicht fachgerechte Lagerung zerbrechen, wäre der gesamte Markt kontaminiert und sie könnten den Laden dichtmachen.

Ich weiß nicht was sich die Marketing-Abteilung von Unilever (Hersteller von Lätta) mit solch einer Aktion gedacht hat. Oder ist das ein Versuch, die giftigen Quecksilber-Energiesparlampen doch noch irgendwie unter das Volk zu bekommen, wo sie doch keiner haben will?

Dass diese quecksilberhaltigen Energiesparlampen nicht mehr Energie sparen als eine herkömmliche Glühbirne und das Klima in keinster Weise schützen, SONDERN in höchsten Maßen gesundheitsschädlich sind und eine enorme Belastung für die Umwelt darstellen, wurde schon mehrfach aufgezeigt und bewiesen! (Klick, und vor allem hier und aktuell auch hier)

Ohnehin wurden uns diese Energiesparlampen nur wegen einer KlimaLÜGE aufgedrängt, bei der es NUR ums Geschäft geht. Geld, Geld, Geld! Siehe hier und hier. Die Medien versuchen immer noch die Leute für dumm zu verkaufen und brabbeln was von wärmstes Jahr seit X.

Wie lange wollen Sie, lieber Leser, sich diese Lügen, auf Ihre Kosten, auf Ihre Gesundheit, noch gefallen lassen?

Zurück zur Lätta-Aktion beim Penny-Markt:

Angenommen solch eine Packung geht zu Bruch? Was ist wenn der hochgiftige Quecksilberdampf sich im Supermarkt verteilt? Alle Einkäufer und Mitarbeiter des Marktes sind betroffen, die offenen Frischwaren wie Obst, Gemüse, Käse, Fleisch, Wurst, Brot, etc. sind sozusagen verseucht. Ich will gar nicht daran denken, wenn mehrere Packungen oder gar eine ganze Palette beschädigt werden. Passiert nicht jeden Tag – aber häufiger als man glaubt!

Die gute Nachricht ist, dass einige Penny/Rewe-Märkte aufgrund zahlreicher Kundenbeschwerden, diese “heiße” Ware wieder aus den Regalen genommen haben.

Die oben erwähnte Leserin hat extra Bilder für mich gemacht und schilderte die Situation im Rewe-Markt:

weiter

Bundesregierung erwägt Garantie für Staatsanleihen aller Euro-Länder. – Chef der Euro-Gruppe Jean-Claude Juncker für Gemeinschaftsanleihen der Euro-Länder. Die Anleihen soll eine neu zu schaffende „European Debt Agency“ begeben.

 

In der Bundesregierung wachsen angesichts der Turbulenzen an den Anleihe- und Devisenmärkten die Zweifel, ob der europäische Rettungsschirm noch ausreicht. Noch vor Weihnachten könnte der nächste Krisenfall eintreten, heißt es. Regierungsexperten denken deshalb über Alternativen nach.

Erwogen wird zum Beispiel eine generelle Garantie für Staatsanleihen, berichtet DER SPIEGEL. Dabei verspricht die Gesamtheit der Euro-Länder, für die Anleihen jedes Mitgliedslandes einzustehen, und zwar in unbeschränkter Höhe. Die Maßnahme hat ein Vorbild. Mit einer ähnlichen Garantie auf Spareinlagen verhinderten Bundeskanzlerin Merkel und ihr damaliger Finanzminister Peer Steinbrück im Herbst 2008 einen Run auf Banken.

weiter

Niki Vogt

 

Die EU-Osterweiterung sollte auch den Deutschen Vorteile bringen. Doch nicht nur im sächsischen Meißen verlieren die Mitarbeiter florierender deutscher Unternehmen nun überraschenderweise ihre Arbeitsplätze. Die Deutschen sind ohnehin schon die Zahlmeister der EU. Und sie sind auch auf anderen Gebieten in der EU die Dummen.

 

Der Schweizer Heizkörperhersteller Arbonia will sein Werk in Riesa schließen. Niemand behauptet, dass die 150 Arbeitsplätze, die dadurch verloren gehen, den Niedergang der deutschen Wirtschaft besiegeln würden. Es sind nur 150 weitere bedauernswerte Schicksale, wie es bereits Millionen von ihnen gibt. Pikant ist vielmehr, dass sich eben auch in Riesa die verheerenden Folgen der EU-Osterweiterung und die Rolle Deutschlands als Zahlmichel der EU in einem tödlichen Gemisch offenbaren.

Petition