Archiv für 31. August 2010

Regierungsnahe britische Denkfabrik fordert zur Unterwanderung von Verschwörungsinternetseiten auf um das Vertrauen in die Regierung wieder herzustellen

Paul Joseph Watson, Prisonplanet.com, 30.08.2010

Wütend darüber, dass die Beteiligung des Staats an großen Terroranschlägen durch das Internet gegenüber einer beispiellosen Zahl an Menschen aufgedeckt wurde, forderte nun eine eng mit der britischen Regierung in Verbindung stehende Denkfabrik namens Demos die Behörden dazu auf Verschwörungsinternetseiten zu infiltrieren um „das Vertrauen in die Regierung zu erhöhen“.

„Ein heute veröffentlichter Demos-Bericht, Die Macht der Unvernunft, behauptet, dass die sich um die Ermittlungen über Ereignisse wie die Anschläge von 9/11 in New York und die 7/7 Bombenanschläge in London rankenden Geheimnisse unbegründeten Behauptungen, es habe sich dabei um ´Inside Jobs` gehandelt, nur noch mehr Gewicht verleihen würden.“ berichtet die Zeitung London Independent.

Mit anderen Worten behindert die Tatsache, dass der überwiegende Teil an Beweisen zu 7/7 wie auch 9/11 auf „Inside Jobs“ deutet und eine riesige Zahl von Leuten sich jetzt aufgrund des zunehmenden Einflusses des Internets darüber im Klaren ist, die Bemühungen weitere Terrorverbrechen zu begehen, weshalb die Regierung nun ihre Strategie ändern muss.

weiter

Die Glühbirne wird ab 1. September ausgemustert

Veröffentlicht: 31. August 2010 von infowars in Diktatur, EU, Klimalüge/Ökofaschismus, Politik
Schlagwörter:

Ab Mittwoch wird es keine Glühbirnen über 75 Watt mehr geben und matte sowieso nicht mehr. Ein Jahr später dann die ab 60 Watt und ab 1. September 2012 gar keine Glühbirnen mehr. Das sieht eine EU-Verordnung vor, welche auch die Schweiz übernommen hat. Wer noch welche für die Zukunft benötigt muss sich eindecken.

Die Klimahysteriker haben sich durchgesetzt und ein angebliches Einsparungspotenzial an Kohlendioxid sich ausgerechnet, um die „Klimaziele“ zu erreichen. Dabei hat CO2 mit dem Klima überhaupt nichts zu tun. Dann sparen die Energiesparlampen gar nichts und sind auch noch schädlich, wie ich in meinem Artikel hier aufgezeigt habe. Eine völlige Idiotie.

Dann liegt der Anteil des Atomstrom in der EU bei 31 Prozent, in Frankreich sogar über 70 Prozent, der angeblich kein CO2 produziert. In der Schweiz erfolgt die Stromproduktion fast ausschliesslich durch CO2 freie Energiegewinnung, durch Atomstrom 40 Prozent und durch Wasserkraft 54 Prozent. Was machen dann die angeblichen CO2-Sparlampen für einen Sinn? Ich bin kein Befürworter von Atomstrom, nur wenn man das CO2-Sparagument bringt, um die Glühbirne zu verbannen, dann muss man sich anschauen wie Strom überhaupt produziert wird.