Achtung Republikflucht

Veröffentlicht: 28. August 2010 von infowars in Deutschland, Diktatur, Politik
Schlagwörter:,

Wer heute die Republik verlassen will, muss aufpassen. Es gibt zwar keine Mauer und keinen Stacheldraht. Es lauern aber dennoch Tretminen und Fallgruben. Schon jetzt zeichnen sich ähnliche Probleme ab wie in der „DDR“.

Der Chefredakteur von MMnews auf der  Suche nach einem ruhigen Fleckchen in Panama

Bis zu acht Jahre Haft drohten, wenn man bei Republikflucht ertappt wurde. Für die „DDR“ war „Republikflucht“ aus mehreren Gründen ein schwerwiegendes Problem:

  • der Schaden für die Volkswirtschaft: durch Abwanderung gingen gut ausgebildete Fachkräfte verloren („Braindrain“);
  • der ideologische Schaden: die ausreisenden Bürger leugneten die angebliche Überlegenheit des „real existierenden Sozialismus“;
  • der Schaden für das außenpolitische Ansehen: Berichte über Republikflüchtlinge und deren Fluchtgründe in Medien zeigten die wirklichen Zustände.

Mehr als 20 Jahre nach dem Mauerfall droht nun auch bei uns dasselbe. Man wird an der Grenze zwar nicht gleich abgeknallt – dafür aber gründlich untersucht. Es wird immer schwieriger, das Land zu verlassen – insbesondere, wenn man Jahrzehnte brav seine Steuer gezahlt hat und ein kleines Vermögen besitzt.

weiter

Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s