Archiv für 13. Juli 2010

Schöne Neue Welt: Hässliche verboten!

Veröffentlicht: 13. Juli 2010 von infowars in Eugenik, Geburtenkontrolle
Schlagwörter:

Michael Grandt

Ein globales Netzwerk hübscher Menschen, in dem Hässliche verboten sind? Eine Lifestyle-Community mit elitärer »Babyzucht«? Das, was sich anhört wie Science-Fiction, ist bereits bittere Realität.

Bereits im Jahr 2002 startete die Dating-Website BeautifulPeople.com, die es seit Oktober 2009 auch weltweit gibt. Zwischenzeitlich ist sie mit 600.000 Mitgliedern das größte globale Netzwerk »schöner« Menschen.
BeautifulPeople.com wird anhand des Prinzips geführt, dass jeder Mensch mit jemandem zusammen sein möchte, den er oder sie attraktiv findet – dies liege in der Natur des Menschen. »Indem wir unsere Pforten nur schönen Menschen öffnen, umgehen wir die erste Hürde«, erklärt Gründer Robert Hintze. »Andere Websites sind ein Dschungel voller Nilpferde und Warzenschweine. Wir sind ein Wildgehege mit Leoparden und Gazellen«.

Virtueller Sozialdarwinismus?

Bei BeautifulPeople.com wird die Spreu vom Weizen getrennt, sprich: die Schönen von den Hässlichen. »Menschen sind es leid, Zeit und Geld damit zu verschwenden, unattraktive Menschen im Internet kennenzulernen«, sagt Greg Hodge, geschäftsführender Direktor. »BeautifulPeople.com mag für unsere Kritiker moralisch hässlich sein, unser wachsender Erfolg ist jedoch eine sehr schöne Wahrheit«.

Globale Sozial- und Reisekalender, neue Videonetzwerke und weitere zahlreiche Funktionen in verschiedenen Sprachen sollen den Austausch zwischen Mitgliedern verschiedener Nationalitäten rund um den Globus fördern. Jet-Set und glamouröse Partys, Anfragen von Film- und TV-Unternehmen, Aufträge von Top-Modelagenturen, ausgewählte Partnerschaften mit führenden Unternehmen – all das wird den Attraktiven geboten. Täglich bis zu vier Millionen Einzelbesucher aus der ganzen Welt werden registriert. Mitglied werden kann jeder – und das auch noch kostenlos. Bewerben kann sich der oder die Schöne mit Kurzprofil und Foto. Nach eigenen Angaben haben bei BeautifulPeople.com bereits mehr als 80.000 Mitglieder ein »romantisches Intermezzo« erlebt, über 10.000 »ernsthafte Beziehungen« und Hochzeiten sollen zustande gekommen und daraus 600 »wunderschöne« Babys geboren worden sein.

Für manchen Außenstehenden mag dies den Anschein einer Art »virtueller Sozialdarwinismus« erwecken, frei nach dem Motto: nicht Starke über Schwache, sondern Schöne über Hässliche.

weiter

http://www.therealstories.wordpress.com

Ob höhere Beiträge bei den Krankenversicherungen oder Einschnitte bei Arbeitslosen: Im Schatten der WM-Begeisterung werden weitreichende politische Entscheidungen getroffen, die zur Zeit im Lande kaum wahrgenommen werden – obwohl sie viele Bürger erheblich belasten werden. Eine Strategie, die Tradition hat: Den kollektiven Rausch der Fußballfans wussten Regierende schon immer zu nutzen.