SPD will Krankenkassen verbieten für Homöopathie zu bezahlen

Veröffentlicht: 12. Juli 2010 von infowars in Gesundheit, Politik
Schlagwörter:, , ,

Wie der Spiegel berichtet, will die SPD ein Verbot für die Krankenkassen fordern, Zuschüsse für homöopathische Behandlungen zu leisten:

Aufgrund des kranken Gesundheitssystems und des kapitalistischen Denkens, wirtschaften die Krankenkassen am Rande des Bankrotts. Da kann man sich keine Homöopathie mehr leisten, denn nach Auffassung unserer “verehrten” SPD-Politiker, beruhe die Wirkung der Homöopathie nur auf einen Placeboeffekt. Dies sei schließlich auch wissenschaftlich erwiesen.

“Man solle den Kassen schlicht verbieten, die Homöopathie zu bezahlen”,

sagte Exschberde Karl Lauterbach, SPD-Obmann im Gesundheitsausschuss des Bundestages. Es geht ihm gegen den Strich, dass mittlerweile mehr als die Hälfte der Krankenkassen Zuschüsse für homöopathische Behandlungen geben.

Weiterhin äußert der Herr Exschberde Karl Lauterbach:

“Viele Patienten glauben, die Kassen zahlen nur das, was auch nachweisbar hilft. Deshalb adeln die Krankenkassen mit ihrem Vorgehen die Homöopathie.”

Rainer Hess, der Vorsitzende des Gemeinsamen Bundesausschusses aus Ärzten und Krankenkassen befindet das auch für “extrem unbefriedigend”.

Der zukünftige Leiter des Institutes für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) Jürgen Windeler hält die Homöopathie für ein “spekulatives, widerlegtes Konzept”.

“Dazu muss man auch gar nicht mehr weiterforschen, die Sache ist erledigt”.

Sie erinnern sich? Der bisherige Leiter des IQWiG Peter Sawicki (noch bis Ende August), musste gegangen werden, weil er mit der Pharmaindustrie nicht so ganz kompatibel ist. Der neue, von der Pharmaindustrie eingesetzte “Medizinprüfer” Windeler, macht da seinen Job schon besser.

weiter

Kommentare
  1. […] »SPD will Krankenkassen verbieten für Homöopathie zu bezahlen […]

  2. […] infowars Veröffentlicht in Allgemein | Schlagworte: bezahlen, für, Homöopathie, Krankenkassen, […]

  3. plaboianener sagt:

    Homöopathie – bitte wieder abschaffen:
    Presse-Sommerloch ist mit Lauterbach bestens bedient:

    Bravo Herr Professor, sie haben Ihrer SPD einen soliden Bärendienst erwiesen.
    Besser könnte man eine gerade wieder langsam aufstrebende Partei nicht besser wieder unwählbar machen.

    Weiter so und sie werden deshalb noch das Bundesverdienst „Volksverdummung“ am Bande erhalten.

  4. tantenetti sagt:

    Und das ist ja noch gar nichts – diese ganze verdammte Lobby meint, sie können einfach alles verbieten, was den Menschen hilft.
    Diese dreckige Allopatie hat mir mit der Neurodermitis nicht helfen können – Homöopathie hat geholfen bis zum heuten Tag und das ist über 10 Jahre her. Diese Schweine waren sogar schon dabei den Kamillentee zu verbieten! Hallo geht`s noch – wo leben wir eigentlich. Für mich gilt der Grundsatz wer heilt hat Recht! Basta!!! Weg mit den Pharmakonzernen, dann wird das Volk auch wieder Gesund.

Schreibe eine Antwort zu plaboianener Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s