Sanktionen und Kriegsdrohungen gegen den Iran: Europäischer und US-amerikanischer Kriegstreiberabschaum schert sich überhaupt nicht um das iranische Volk

Veröffentlicht: 4. Juli 2010 von infowars in Atomkrieg, Iran, Krieg

Kourosh Ziabari, Globalresearch.com, 01.07.2010

Die Länder dieser Welt überbieten sich gerade dabei neue Finanzsanktionen gegen den Iran zu verhängen. Während das iranische Volk die bittere Erinnerung an den acht Jahre andauernden Krieg mit dem baathistischen Irak immer noch nicht ablegen konnte, welcher von den Vereinigten Staaten und ihren europäischen Verbündeten geplant und unterstützt wurde, kommt eine Runde lähmender Sanktionen nach der Anderen gegen die bedeutendsten strategischen Wirtschaftsbereiche des Iran, was als internationale Bewegung der Verhinderung des Aneignens von Atomwaffen durch Teheran behauptet wird.

Obwohl es der Internationalen Atomenergiebehörde und G5+1 bisher nicht gelang stichhalte Beweise zu liefern, die darlegen würden, dass der Iran sich bei seinen Nuklearaktivitäten militärischen Zwecken zuwendet, beschloss man am 09.06.2010 im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen eine vierte Runde von Sanktionen, mit der man es auf iranische Firmen und Personen abgesehen hat, die angeblich am iranischen Atomwaffenprogramm beteiligt seien.

Das iranische Volk erinnert sich immer noch an die schmerzlichen Kriegstage mit dem Irak zu Zeiten des verstorben Diktators Saddam Hussein, der von den Vereinigten Staaten und 14 europäischen Ländern mit Waffen versorgt und ausgerüstet wurde. Der Erste Persische Golfkrieg kostete mehr als 500.000 Iranern das Leben und verursachte dem Iran einen Schaden von USD 500 Milliarden.

weiter

Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s