Archiv für 18. Juni 2010

Buchvorstellung:

Impfen – Eine kritische Darstellung aus ganzheitlicher Sicht

Die Auswirkungen auf die körperliche und seelische Entwicklung des Menschen

Impfen soll den menschlichen Organismus künstlich vor Infektionen schützen. Noch heute wird behauptet, dass Impfungen einen medizinischen Sinn hätten und eine der größten Errungenschaften seien. Aus ganzheitlicher Sicht werden gegen Impfungen jedoch sehr kritische Einwände erhoben. Sie stören nicht nur das Gleichgewicht unseres Immunsystems und können zu Folgekrankheiten wie Allergien und Entzündungen führen. Sie sind auch unter Schulmedizinern allein aufgrund ihrer gefährlichen Zusatzstoffe umstritten, wie die Diskussion um den H1N1-Impfstoff zeigt. Und Impfungen behindern die ganzheitliche Entwicklung, vor allem die des Kindes. Daniel Trappitsch hat eine umfassende Bestandsaufnahme zum Thema “Impfen” gemacht, die

– die historischen Hintergründe darstellt;
– medizinisch-naturwissenschaftliche Grundlagen erklärt;
– Impfkritiker und Impfbefürworter berücksichtigt;
– Impfstoffe und die durch sie bewirkten Impfschäden behandelt;
– aufzeigt, wie Impfen die spirituelle Entwicklung des Menschen beeinträchtigt.

Zusammenfassung des Buchinhaltes

Das Impfen sorgt, nicht nur wegen der Schweinegrippe, immer wieder für hitzige Gespräche. Die Gegner lehnen sie grundlegend als unwirksam, außer in den Kassen der Pharmas, und als gefährlich für die Gesundheit der Menschen ab. Befürworter verteidigen das Impfen als die medizinische Errungenschaft schlechthin. Die Impfgegner verfügen normalerweise nicht über die gleichen hohen finanziellen Mittel und die Medien als Werbeträger, wie dies von den Befürworter genutzt werden kann. Ausserdem können die Befürworter finanzielle Interessen und die Steuerung der Staatsorgane nicht von der Hand weisen. Deshalb bleibt der Impfentscheid weiterhin eine persönliche Sache. Dies muss es auch bleiben, würde ein Impfzwang wohl die Gegner mehr als nur mobilisieren.

Ein Aspekt, der bisher noch nicht in einem Buch oder einer längeren Abhandlung verfasst wurde, ist die Möglichkeit der Auswirkungen auf die Bewusstseins- und spirituelle Entwicklung des Menschen. Dieses Buch von Daniel Trappitsch beleuchtet nun bis auf die Ebene der Neutrinos, wie das Impfen einen direkten Einfluss auf die gesunde seelische Entwicklung und spirituelle Öffnung des geimpften Menschen haben kann. Als erstes Buch überhaupt kann nun nachvollzogen werden, was im Organismus auch aus feinstofflicher Sicht abläuft. Nach der Studie des Buches ist es nicht mehr verwunderlich, dass durchgeimpfte Menschen, wie dies die meisten Menschen sind, sich für Fakten oder Ansichten außerhalb ihrer engen, oft auch indoktrinierten Denkensmuster gar nicht öffnen können. Dabei handelt es sich nicht nur um spirituelle Bezüge, die nicht zugänglich sind, sondern auch um Alltagsansichten, die weiterhin stur und dogmatisch vertreten werden, obwohl sie sich schon als unwahr zu erkennen gegeben haben. (mehr …)

Griechenland, Spanien und Portugal muss dabei geholfen werden die Eurozone zu verlassen

Propagandafront.de, 17.06.2010

Der Abgeordnete des Europäischen Parlaments, Nigel Farage, der in den vergangenen Monaten immer wieder von sich reden machte, zum Beispiel als er den nicht gewählten EU-Präsidenten und Bilderberger Herman van Rompuy kritisch im EU-Parlament begrüßte, aber auch als er kürzlich glücklicherweise einen schweren Absturz in einem Kleinflugzeug überlebte, hat sich offenkundig wieder ganz gut erholt und informierte am gestrigen Tage die Bürger Europas über den wirklichen Zustand der Nationalstaaten. Die Euro-Rettungsmaßnahmen kommentierend sagte Farage an das Europäische Parlament und die Europäische Kommission gerichtet:

weiter

Obamas Vergleiche mit 9/11 sind ein Versuch das amerikanische Volk durch Angst zur Unterwerfung unter die Klimagesetze zu zwingen

Steve Watson, Infowars.net, 14.06.2010

Die Obama-Regierung benutzt die Krise im Golf von Mexiko dazu ihre Horror-Agenda der sogenannten „grünen Wirtschaft“ an den Mann zu bringen, eine Initiative, welche in Spanien nach bekunden der spanischen Regierung als katastrophaler wirtschaftlicher Fehlschlag endete. Das Weiße Haus ordnete eine E-Mail-Kampagne an, bei der man um Unterstützung wirbt den Amerikanern die langersehnte Gesetzgebung zur Erderwärmung und dem CO2-Emissionshandel zu verkaufen.

Die E-Mail wurde in Massen an Diejenigen gesandt, die auf dem Verteiler von Obamas Wahlkampfkampagne stehen. Darin wird um öffentliche Lobbyarbeit gebeten um den Gesetzentwurf zum CO2-Emissionshandel im Senat voranzutreiben und so das bereits im Abgeordnetenhaus beschlossene Gesetz verabschieden zu können.

weiter