Fleischverzicht als Umweltschutz?

Veröffentlicht: 1. Mai 2010 von infowars in Eugenik, Klimalüge/Ökofaschismus, Lebensmittel, Population Control / Bevölkerungsreduktion
Schlagwörter:, ,

Michael Grandt

Frei nach dem Motto: »Esst weniger Fleisch und rettet den Planeten« hatte die UNO einen Bericht veröffentlicht, in dem der Zusammenhang zwischen Fleischverzehr und globaler Erwärmung dargestellt wurde. Jetzt musste sie Fehler eingestehen.

In einer Studie von Livestock’s Long Shadow, der Nahrungs- und Landwirtschaftsorganisation der UN, wurde behauptet, dass die Erzeugung von Fleisch für 18 Prozent der weltweiten Treibhausgasemissionen verantwortlich sein würde – das ist mehr, als durch das gesamte Verkehrswesen freigesetzt wird.

Diese Schlussfolgerung war natürlich Sand auf die Mühlen aller Vegetarier rund um den Globus. Aber auch die Befürworter weniger Fleischkonsums, die Verbraucher dazu drängen wollen, weniger Fleisch zu essen, um den Planeten zu retten, kamen auf ihre Kosten. Ihr prominentester Mitstreiter: Sir Paul Mac Cartney.

weiter

Kommentare
  1. […] »Fleischverzicht als Umweltschutz? […]

  2. Alexander Illi sagt:

    „…Wasser auf die Mühlen…“

    Das CO2-Argument war für die Abwägung der ökologischen Folgen des Fleischkonsums nie zentral, sondern eher der erheblich größere Flächenverbrauch,

    der sich einfach daraus ergibt, dass ja die Tiere erst mit Pflanzen gefüttert werden müssen und dabei einiges verloren geht, und zwar soviel, dass man auf derselben Fläche gleichwertige pflanzliche Nahrung für 5 -10x so viele Menschen anbauen kann. Diese Rechnung ist so einfach, dass sie in ihren Grundzügen unbestritten ist. Deshalb war ich über folgenden Ausschnitt aus diesem Artikel auch etwas überrascht, obwohl ich ja weiß, dass man für jede fahrlässige Behauptung einen ‚wissenschaftlichen‘ Vertreter finden kann:
    „Dr. Mitloehner warnte bei einer Versammlung der American Chemical Society in San Francisco, dass die Produktion von weniger Fleisch und Milch in größeren Hungerkatastrophen in armen Ländern enden würde.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s