Archiv für 11. März 2010

Nachdem der IWF das Ziel „optimales Abmelken D-EU-tschlands“ nicht erreichen kann, ist nun der EUro-IWF die von Schäuble und Weltregierung bevorzugte „method of choice“. Das wäre der ultimative Dammbruch gegen das steuerzahlende dEUtsche Volk.  Wird der EWF Wirklichkeit, dann muss Deutschland bis zu 50% beim Bailout der PIIGS zahlen.

Vor ZWEI Wochen war es noch der offiziell abgehalfterte totalitäre Internationalist J. Fischer, der die europäische Wirtschaftsregierung höchst „eilig“ einforderte.

Und vor EINER Woche war es dann der Profiteur der Weltregierung G. Soros, der „aggressiv“ ein europäisches Finanzministerium und von Deutschland garantierte (=bezahlte) Eurobonds einforderte.

Und nur wenige Tage nach diesen Statements ihrer supranationalen Taktgeber wagen sich nun auch die OFFIZIELL Regierenden aus der Deckung und lassen endgültig die Masken fallen. Die Weltregierung bzw. die Weltwirtschaftsregierung (de facto sind das Synonyme, denn supranational verarmte Staaten werden automatisch zu machtlosen und nicht mehr souveränen Verwaltungseinheiten) wird demnach „in Kürze“ konkret.

weiter

Lebensmittelbuchkommission bleibt Geheimsache

Veröffentlicht: 11. März 2010 von infowars in Gesundheit, Lebensmittel, Politik

Schinkenbrot muss keine Spur Schinken enthalten. Wer solche Festlegungen mit welchen Argumenten durchgesetzt hat, bleibt Geheimsache: Das Verwaltungsgericht Köln hat die foodwatch-Klage auf Veröffentlichung der Sitzungsprotokolle der Lebensmittelbuchkommission abgewiesen.

Das Lebensmittelbuch bleibt ein Buch mit sieben Siegeln: Am 25. Februar 2010 wies das Verwaltungsgericht Köln eine Klage von foodwatch ab (Az 13 K 119/08) und entschied damit gegen eine Herausgabe der Sitzungsprotokolle der Lebensmittelbuchkommission. foodwatch wird gegen die Entscheidung Berufung einlegen.

weiter