Archiv für 5. März 2010

Mike Adams, NaturalNews, 23.02.2010

GlaxoSmithKline, der Hersteller des Diabetesmedikaments Avandia, wusste darüber Bescheid, dass das Medikament mit zehntausenden von Herzinfarkten in Verbindung stand, scheute jedoch keine Mühen diese Informationen vor der Öffentlichkeit zu verheimlichen, so ein 334-seiten starker Bericht, der vom Finanzkomitee des US-Senats veröffentlicht wurde.

Der Report beschuldigt auch die US-Nahrungsmittel- und Arzneizulassungsbehörde (FDA) das öffentliche Vertrauen missbraucht zu haben, und führt aus, dass Bürokraten der FDA absichtlich die Sicherheitsbedenken verwarfen, welche von ihren eigenen Wissenschaftlern entdeckt wurden.

Der Bericht sagt, dass die Medikamente der Pharmalobby

„die öffentliche Sicherheit in Gefahr bringen, weil die FDA eine zu kuschelige Beziehung zu den Arzneiherstellern pflegt und regelmäßig von den Firmen ausmanövriert wurde, die ein finanzielles Interesse am Herunterspielen oder der unzureichenden Untersuchung möglicher Sicherheitsrisiken haben.“

Die Verkäufe von Avandia beliefen sich 2006 auf USD 3,2 Milliarden (ja, Milliarden).

weiter

800px-Obama_Advisors

Die Totgeburt „Gesundheitsreform“ von Barack Obama und seinen Demokraten will einfach nicht in der Versenkung verschwinden. Nachdem mit der Wahl des Republikaners Scott Brown in den US-Senat die erforderliche Mehrheit für die Verabschiedung verloren gegangen ist, versuchen die Demokraten im Senat und Barack Obama es jetzt mit einem sehr tiefen Griff in die Trickkiste.

weiter

Paul Joseph Watson, Prisonplanet.com, 04.03.2010

In einem vom Gesundheitsministerium des US-Bundesstaates Kentucky produzierten aalglatten 33-sekündigen Werbespot werden der Schweinegrippeimpfung skeptisch gegenüberstehende Menschen als völlig verrückt dargestellt, trotz der Tatsache, dass der Chef der Untersuchungskommission des Europarats den Ausbruch des Jahres 2009 „einen der größten Medizinskandale des Jahrhunderts“ nannte.

Die Werbung, welche den Titel „H1N1 Impfmythen“ trägt, zeigt eine Gruppe von Büromitarbeitern, die lächerliche Theorien über die Schweinegrippeimpfung von sich geben, die niemals von irgendeinem Impfkritiker vorgebracht wurden, um zu versuchen künstlich Argumente zu fabrizieren und Leute, die die Notwendigkeit der Impfung in Frage stellen, als labile Verrückte darzustellen.

Die Schauspieler in der Werbung diskutieren darüber, ob die H1N1 Impfung aus „Schnabeltiermilch hergestellt wurde“ oder ob sie Einen „empfänglich für hypnotische Suggestion“ machen würde.

Der Spot endet mit einem weiteren Schauspieler der sagt: „Sie wurde mit einer geheimen Technologie von Außerirdischen hergestellt, die man auf dem Mond fand.“

weiter